Schwere

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwere - Praktische Tipps. Schwere ist etwas, das gewichtig ist, was nach unten zieht. Es gibt die Schwere des Gemüts, die Schwermut: Schwere des Gemüts bedeutet, sich des Ernstes der Lage bewusst zu sein, eher langsam zu sein, kann verbunden sein mit Trauer, auch mit Antriebslosigkeit, aber auch mit systematischem Vorgehen.

Lachen ist die beste Medizin, manchmal auch hilfreich bei Schwere

Es gibt auch die Schwere einer Aufgabe: Wenn eine Arbeit sehr wichtig ist und einen ziemlich fordert, für viele Menschen von Bedeutung ist, dann kann man sich der Schwere der Aufgabe bewusst sein. Umgekehrt gibt es natürlich auch eine negative Tat, deren Schwere man sich vielleicht erst viel später bewusst ist. Es gibt auch die Schwere im Sinne von Müdigkeit: Man spürt vielleicht mal eine bleierne Schwere in den Beinen.

Wer regelmäßig Yoga und Meditation übt, der wird wieder Leichtigkeit in sein Leben bringen. Die Leichtigkeit, die man am Ende einer Yogastunde spürt, ist schwer in Worte zu fassen - aber leicht zu erfahren. Das Substantiv Schwere hat natürlich auch die Bedeutung von Gewicht und Schwierigkeit. Es kommt vom althochdeutschen Wort swaere, welches die Bedeutung hatte von Leid, Schmerz, Kummer, Bedrängnis, als Nebenbedeutung auch großes Gewicht. Swaere ist schon im 8. Jahrhundert nachweisbar.

Umgang mit Schwere im Gemüt Anderer

Vielleicht hat jemand in deiner Umgebung eine Schwere in seinem Gemüt. Er ist schwermütig und du überlegst, wie du ihm helfen kannst. Zunächst einmal gilt es zu verstehen, dass manche Menschen eben ein schwermütiges Temperament haben. Melancholie ist eins der vier Temperamente, von dem die Griechen gesprochen haben. Auch Kapha-Typen haben eine gewisse Schwere. Und manchmal sind solche Menschen, die eine gewisse Schwermütigkeit haben solche, die besonders tief und gründlich denken.

Es kann also sogar Ausdruck eines bestimmten Talentes sein. Dort gilt es diese Menschen wertzuschätzen. Es kann aber auch sein, dass jemand den du kennst und der besonders leicht und fröhlich ist, plötzlich eher schwermütig ist. Auch hier kannst du überlegen, ob derjenige vielleicht ein zyklothymes Temperament hat. Ob er Phasen der Schwermut und Phasen der Leichtigkeit hat. Das ist doch auch gut. Der Mensch hat ein breites Emotionsspektrum, ein breites Stimmungsspektrum. Auch das macht einen Menschen interessant. Vielleicht ist es aber auch so, dass ein Mensch in Trauer ist, dass er etwas verloren hat und er etwas Zeit braucht. Vielleicht kannst du ihm oder ihr ja zuhören. Vielleicht kannst du ihm oder ihr helfen. Vielleicht kannst du ihm oder ihr Hilfe anbieten und menschliche Wärme geben. Das ist oft heilsam und hilfreich.

Schwere in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Schwere gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Schwere - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Schwere sind zum Beispiel Belastung, Körpergewicht, Ballast, Bedeutung, Wichtigkeit, Gepäck, Gewicht .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Schwere - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Schwere sind zum Beispiel Entlastung, Leichtigkeit, Ausrede, Vorwand, Ausflucht . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Schwere, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Schwere, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Schwere stehen:

Eigenschaftsgruppe

Schwere kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Schwere sind zum Beispiel das Adjektiv schwer, das Verb beschweren, sowie das Substantiv Beschwerer.

Wer Schwere hat, der ist schwer beziehungsweise ein Beschwerer.

Siehe auch

Energieniveau erhöhen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Energiearbeit:

09. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Reiki Lehrer Intensiv Ausbildung nach Dr. Mikao Usui (4. Grad)
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,
12. Jul 2017 - 16. Jul 2017 - Reiki 1. Grad Ausbildung nach Dr. M.Usui
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation