Himmel und Hölle

Aus Yogawiki
(Weitergeleitet von Himmel Hölle)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Himmel und Hölle symbolisieren alles Schöne und alles Schlimme. Himmel und Hölle bezeichnen in vielen Glaubensrichtungen Regionen, in welche die Seele nach dem Tod kommt. Man kann sie auch psychologisch deuten als die freudevollen und die leidvollen Erfahrungen.

Himmel und Hölle - erläutert vom Yoga Standpunkt aus


Himmel und Hölle

Verschiedene Glaubensrichtungen

Himmel und Hölle ist manchmal eine Frage der Einstellung. Himmel oder Hölle sind natürlich zum einen in den Religionen Vorstellungen von Regionen, wo man nach dem Tod hingehen kann. Im Himmel oder Hölle kann man sich aber auch in diesem Leben fühlen.

Es gibt Religionen, in denen es ewige Himmel oder ewige Hölle gibt, mindestens in manchen Glaubensrichtungen innerhalb des Christentums wird gesagt: dass nach dem jüngsten Tag jemand, der Schlechtes getan hat, ewig in die Hölle geht und jemand, der Gutes getan hat oder Trotz tun vom Schlechtem, das bereut hat, sich an Jesus gewandt hat und Jesus, der gestorben ist für die Vergebung der Sünden, gibt ihm dann die Vergebung, dass er in den Himmel gehen kann. Manche würden sagen, jeder mit falscher Glaubensrichtung geht ewig in die Hölle. Ist heutzutage, wenn ich mit christlichen Theologen, Pfarrern und Gläubigen spreche, mindestens in Europa nicht mehr die vorherrschende Überzeugung der Christen über Himmel und Hölle. Es gibt da sehr differenziertere und sehr mitfühlendere Glaubensrichtungen. Aber in einigen Glaubensrichtungen oder einigen Interpretationen des Christentums und einigen Interpretationen des Islams, seltener im Judentum gibt es diese Vorstellung von dauerhaftem Himmel oder Hölle.

Dann gibt es Religionen, wo von vorübergehendem Himmel und Hölle nach dem Tod ausgegangen wird.

Yoga Vedanta

Dann gibt es die Yoga Vedanta Richtung. Eine Richtung aus dem Hinduismus. Hier wird davon ausgegangen, Menschen gehen nach dem Tod typischerweise in die Astralwelt, treffen dort ihre Verwandten wieder und können über das Nachdenken, was in diesem Leben war, in Verbindung mit dem, was in früheren Leben war und werden dann irgendwann wieder zurückkehren und sich neu inkarnieren. Jemand der sehr viel Schlimmes getan hat, der geht dann in die niedersten Astralwelten, die man als Hölle bezeichnet.

Weil sie selbst sehr aggressiv sind, treffen sie andere, die auch aggressiv sind. Weil sie Anderen Schlechtes gewünscht haben und Schlechtes getan haben, treffen sie andere, die das gleiche getan haben und so schaffen sich die Menschen gegenseitig die Hölle.

Diejenigen, die in diesem Leben Gutes getan haben, die kommen dann in die höchsten Ebenen. Und die, die viel meditiert haben und sehr subtil sind, können nach dem Tod in die subtile Lichtebene hineinkommen, die man auch wieder als Himmel bezeichnen könnte.

So wird gesagt, die Mehrheit der Menschen geht in die sogenannte Bhurloka, in die Astralwelt. Wenige gehen in die niederen Welten, die Höllen. Wenige gehen in die höheren Welten, in den Himmel. Aber alle müssen sie wieder zurückkehren und sich wieder neu inkarnieren. Über viele Inkarnationen in den menschlichen Ebenen, in den Astralebenen und Himmel oder Hölle, kommen sie dann irgendwann zur vollen Erkenntnis, zur Erleuchtung und erreichen die Befreiung aus dem Kreislauf von Geburt und Tod.

Das aktuelle Leben als Himmel oder Hölle

Eine vielleicht besonders wichtige Interpretation von Himmel oder Hölle ist dieses Leben. Himmel ist eine besonders schöne Erfahrung von Freude, von Liebe und von Verbundenheit. Hölle ist eine Frage von Leid, von großem Schmerz und von Zerrissenheit und so weiter.

Für gewisse Weise gibt es objektiv Himmel oder Hölle und auf eine andere Weise gibt es subjektiv Himmel oder Hölle. Objektiv gesehen leben sehr viele Menschen in Deutschland in einem materiellen Himmel. Wir haben etwas zu essen. Wir haben ein Dach über dem Kopf. Wir brauchen keine Sorge zu haben, dass marodierende Banden unser Dorf am nächsten Tag niederbrennen und alle Menschen töten. Wir haben, was wir brauchen zum Essen, etwas, was man als Himmel bezeichnen könnte.


Bedeutung von Himmel und Hölle in verschiedenen Religionen

Himmel und Hölle im Christentum

Im Christentum gibt es bestimmten Glauben an das Leben nach dem Tod. Und einer der vielen Glauben vom Leben nach dem Tod ist, dass man nach dem Tod entweder in den ewigen Himmel oder die ewige Hölle geht. Im katholischen Glauben gibt es dann auch noch die Möglichkeit an Fegefeuer zu glauben, wo man gereinigt wird, bis man dann in den ewigen Himmel geht.


Himmel und Hölle im Hinduismus

Im Hinduismus gibt es Himmel und Hölle als vorübergehende Aufenthaltsorte. Wer in diesem Leben Gutes bewirkt hat der wird in den Himmel gehen, wer Schlimmes gemacht hat der geht in die Hölle. Und zwar so lange bis die Verdienste und die Schuld aufgebraucht sind. Dann geht man wieder in ein neues Leben und so weiter.


Himmel und Hölle als Erfahrung

Aber eine subtilere Interpretation von Himmel und Hölle ist, dass wir dieses Leben als Himmel und Hölle ansehen können. Wenn wir die Vorstellung haben, dass hinter Allem die Göttliche Kraft ist, dass das Leben dazu da ist um spirituell zu wachsen und das wir jederzeit auf die Gnade Gottes bauen können, dann fühlen wir uns im Himmel. Wenn wir denken, dass das Leben uns eigentlich Glück schenken müsste, aber uns leider schlimmes gibt, wenn wir denken wir brauchen immer mehr und nie zufrieden sind mit dem was wir haben, dann fühlen wir uns in der Hölle. Himmel und Hölle können also innere Erfahrungen sein. Und es gibt ja auch viele Geschichten von Himmel und Hölle und eine davon möchte ich vielleicht zum Abschluss kurz erzählen.


Geschichte zum Thema Himmel und Hölle

Es war einmal, vor langer, langer Zeit ein Mensch, der kam zu Gott und fragte ihn, wie ist denn Himmel und Hölle? Oder es gibt diese Geschichte in verschiedenen Variationen, man ist zu Petrus gegangen und hat gefragt: "Ja wie ist denn Himmel und Hölle? Und Petrus ging mit ihm in einen großen Raum, dort wurden die tollsten Gerichte aufgetischt" und da hat er jetzt gesagt: "Das ist jetzt die Hölle." Und dann sagte er: "Warte mal ab! Und dann kamen die Menschen rein und die hatten sehr lange Unterarme und die waren so lang, dass sie nicht die Hand in den Mund geben konnten. Und die Menschen haben dann das Essen genommen, sie hatten Hunger, sie haben es hoch geworfen, dann ist das Essen ins Gesicht gegangen, manches konnten sie dann essen. Er verstand, ja das ist die Hölle! Und dann ging er in den nächsten Saal und dann wurden die gleichen großartigen Gerichte aufgetischt." und Petrus sagte: "Das ist der Himmel! Und dann kamen die Menschen rein und die hatten genauso lange Unterarme." und da sagte er: "Aber das ist doch genau das gleiche!" Sagte Petrus: "Warte mal ab! Und was haben die Menschen gemacht? Mit ihren langen Unterarmen haben sie das Essen genommen und haben ihren Nachbarn zu essen gegeben. Das war dann der Himmel."

Insofern, wenn Menschen sich gegenseitig helfen, ist es der Himmel. Wenn jeder sich nur um sich selber kümmert, das ist die Hölle!

Video Himmel und Hölle

Hier findest du ein Vortragsvideo über Himmel und Hölle :

Sprecher/Autor/Kamera/Produktion: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Himmel und Hölle Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Himmel und Hölle :

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Weitere interessante Vorträge und Artikel zum Thema

Wenn du dich interessierst für Himmel und Hölle, dann könnten auch andere Artikel und Vorträge für dich von Interesse sein, wie z.B. Himmel, Hier und Jetzt, Herzchakra, Hindu, Hindu Religion, Hinduismus in Indien.

Naturspiritualität und Schamanismus Seminare

11.12.2020 - 13.12.2020 - Das Medizinrad - Schamanische Zeremonie
In der schamanischen Medizinrad-Zeremonie spielen die Kräfte der Himmelsrichtungen eine zentrale Rolle. Welche Richtung welche Energien repräsentiert, werden wir während dieser Tage kennenlernen…
18.12.2020 - 20.12.2020 - Vorbereitung auf die Rauhnächte - Live Online
Die Tore zur Anderswelt öffnen sich bald und es kommen 12 Tage zwischen den Jahren, in denen du das alte Jahr verabschieden und Wünsche für das neue Jahr formulieren und hinaus geben kannst. Du…
26.12.2020 - 01.01.2021 - Die Rauhnächte
Die Rauhnächte sind eine geheimnisvolle Zeit, ein Tor zur Anderswelt. So begegnest du den Rauhnächten: Nicht im alten Jahr nicht im neuen Jahr, sondern irgendwo dazwischen. Das ist der Raum, wo d…
27.12.2020 - 31.12.2020 - Visionssuche - Deine Vision für 2021
Die Zeit zwischen den Jahren ist ideal, um in sich hineinzuhören und auf das neue Jahr auszurichten. In diesem Seminar befreist du dich von altem Ballast des vergangenen Jahres, um Raum zu schaffe…
08.01.2021 - 10.01.2021 - Einführung in die schamanischen Heiltechniken der Inka
In diesem Seminar lernst du einfache und wirkungsvolle Heiltechniken aus der spirituellen Tradition der Inka kennen. Nach einer Einführung in das Weltbild der lnka als Kosmos aus lebendiger Energi…
08.01.2021 - 10.01.2021 - Einführung in die schamanischen Heiltechniken der Inka - Live Online
In diesem Seminar lernst du einfache und wirkungsvolle Heiltechniken aus der spirituellen Tradition der Inka kennen. Nach einer Einführung in das Weltbild der lnka als Kosmos aus lebendiger Energi…