Ashwini Mudra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ashwini Mudra: Sitze mit gekreuzten Beinen. Bequem einatmen. Luft anhalten. Mehrmals hintereinander Anus Schließmuskeln anspannen. Konzentration auf Muladhara Chakra. Mantra LAM. Farbe Ockergelb.


Übungsvideo - Ashwini Mudra

Begleittext zum Übungsvideo - Ashwini Mudra

(Unbearbeitete Transkription)

Ashvins sind in der indischen Mythologie die Heilgötter, es sind Zwillingsgötter, auch Götter der Ayurveda-Energie. So ist Ashwini Mudra auch eine Übung, um insbesondere Heilenergie zu erzeugen. Ashwini Mudra besteht aus zwei Teilen, anspannen und loslassen. Das ist wie Zwillinge, man kann das eine nicht ohne das andere haben. Ashwini Mudra gehört zu den Beckenboden-Mudras, das heißt, du ziehst die Beckenbodenmuskeln an und lässt sie wieder locker, anspannen, lockerlassen, anspannen, lockerlassen. Und ich nehme an, du übst das jetzt gleich. Du kannst Ashwini Mudra üben im Sitzen, im Stehen, im Gehen, im Fahrradfahren, im Joggen, im Liegen oder wo auch immer. Ashwini Mudra kann man machen beim Atemanhalten, aber man könnte es sogar beim Einatmen üben, wobei das eine besondere Kontrolle braucht. Man kann auch Ashwini Mudra beim Ausatmen üben, auch das braucht eine besondere Kontrolle.

Klassischerweise wird Ashwini Mudra in Verbindung mit dem Mula Bandha während der Anhaltephase nach dem Einatmen geübt. Ashwini Mudra gibt es langsam, schnell und sehr schnell und dann gibt es vollständiges Ashwini Mudra, es gibt vorderes Ashwini Mudra, mittleres Ashwini Mudra und hinteres Ashwini Mudra. Wenn du Ashwini Mudra übst, anspannen und loslassen der jeweiligen Beckenbodenmuskeln im vorderen, mittleren oder hinteren Beckenbodenbereich, wirst du vermutlich zunächst alle Beckenbodenmuskeln anspannen und loslassen, vielleicht wirst du sogar ein bisschen Gesäß und Oberschenkel anspannen und loslassen, das wäre dann vollständiges Ashwini Mudra. Korrektes Ashwini Mudra wäre übrigens nur Beckenbodenmuskeln anspannen, aber Oberschenkel bleiben entspannt, Gesäß bleibt entspannt und Unterbauch bleibt entspannt. Mit etwas Übung geht das relativ gut.

Vordere Ashwini Mudra

Für das vordere Ashwini Mudra setzt du Vorderes Mula Bandha und trainierst mittels dem vorderen Ashwini Mudra während der Atemanhaltephase die Muskeln der Harnröhre - beim Mann auch des Penis -, indem du das Anspannen und Loslassen der Muskeln der Harnröhre übst. Du könntest das z.B. üben, wenn du auf der Toilette bist und urinierst, dann könntest du lernen, den Strahl des Urins zu unterbrechen und wieder rauszulassen, unterbrechen und rauszulassen. Und wenn du das übst, dann hast du vorderes Ashwini Mudra geübt. Natürlich kannst du das auch üben, ohne zu urinieren, z.B. jetzt. Vorderes Ashwini Mudra ist zum einen sehr gut für die Gesundheit der Harnblase, wie auch der Harnröhre, wie auch des Penis. Es ist eine gute Übung auch, um Inkontinenz vorzubeugen und hat auch eine gewisse Wirkung auf vorderes Swadhisthana Chakra und auf die Aktivierung von Saraswati Nadi, des Energiekanals an der Vorderseite des Körpers.


Mittlere Ashwini Mudra

Dann gibt es mittleres Ashwini Mudra in Verbindung mit dem mittleren Mula Bandha. Hier spannst du also die mittleren Beckenbodenmuskeln an (mittleres Mula Bandha) und übst dann während des Atemanhaltens im Wechsel das Zusammenziehen bzw. Anspannen und Loslassen der mittleren Beckenbodenmuskeln, Muskeln des Perineums und Muskeln der Scheide. Dieses mittlere Ashwini Mudra ist gut, um Muladhara Chakra zu aktivieren, ist gut, um auch den Kanda zu aktivieren. Kanda ist die so genannte Wurzelknolle, das ist ein energetisches Ei, das vom Beckenboden durch die Mitte des Bauches etwa in die Höhe der Nabelgegend geht. Für diese Wurzelknolle, diesen Kanda ist der steinernde Shiva Lingam, der oft dargestellt wird bzw. die steinernden Eier ein Symbol. Von diesem Kanda bzw. dieser Wurzelknolle aus gehen alle 72.000 Nadis aus.

Wenn du dieses mittlere Ashwini Mudra übst, ist das eine wunderbare Stimulierung des Kandas. Anschließend kannst du die Energie dann in die Sushumna hineinbringen, die feinstoffliche Wirbelsäule, um dort die Energie nach oben zu bringen. Mittleres Ashwini Mudra machen Menschen beim Orgasmus typischerweise von selbst, diese Muskeln werden dort besonders angespannt, was auch heißt, dass diese mit einer besonderen Energieaktivierung einhergehen. Mittleres Ashwini Mudra ist also auch eine effektive Weise, um Hirnzonen zu aktivieren. Wenn du mittleres Mula Bandha machen kannst und mittleres Ashwini Mudra übst, ist das eine wunderbare Weise, um Achtsamkeit zu fördern. Dieses kannst du z.B. auch in Verbindung mit der Meditation üben, wenn du gerade die Neigung hast, träge zu werden. Mittleres Ashwini Mudra hilft, dass der Geist klar wird. Auch am Tag zwischendurch kannst du mittleres Mula Bandha üben, auch das führt zu einer Aktivierung und Klarheit des Geistes.


Hintere Ashwini Mudra

Dann gibt es hinteres Ashwini Mudra, das mit dem hinteren Mula Bandha geübt wird. Du setzt hinteres Mula Bandha und trainierst dann wieder während der Atemanhaltephase mit dem hinteren Ashwini Mudra die hinteren Beckenbodenmuskeln, insbesondere die Muskeln des Anus, die Anus-Schließmuskeln bzw. des Enddarms, indem du diese Muskeln anspannst und wieder entspannst, immer im Wechsel. Dieses könntest du theoretisch üben, wenn du Stuhlgang hast und dabei, statt den Stuhl gleichmäßig rauszulassen, ein bisschen rauslassen, wieder anspannen, ein bisschen mehr rauslassen, anspannen usw. Wenn du das kannst, dann kannst du auch hinteres Ashwini Mudra.

Du kannst das auch üben, ohne Stuhlgang zu haben, vielleicht merkst du das auch, also Zusammenziehen der Anus-Schließmuskeln, anspannen und wieder loslassen. Hinteres Ashwini Mudra ist zum einen gut gegen Inkontinenz eben des Enddarms, es ist auch etwas Gutes, um Hämorrhoiden vorzubeugen, es ist auch etwas Gutes zur Behandlung von verschiedenen Problemen des Enddarms und es ist auch etwas Gutes für einen gesunden Stuhlgang.

Wirkungen der Ashwini Mudras

Alle Ashwini Mudra Variationen sorgen für harmonisches Apana Vayu. Harmonisches Apana Vayu beugt nicht nur Inkontinenz vor, sondern beugt auch Menstruationsproblemen vor sowie auch sexuellen Problemen und vielen weiteren, die allgemein mit den Geschlechtsorganen, mit dem Darm oder auch mit den Ausscheidungsorganen zu tun haben. Ashwini Mudra hilft auch für eine gute Geburt und dass das Prana durch die Sushumna nach oben kommt.

Hinteres Ashwini Mudra ist insbesondere gut, um eine aktivierte Muladhara-Energie durch die Sushumna nach oben zu bringen.

Weitere Variationen von Ashwini Mudra

Das waren jetzt einige Ashwini Mudra Variationen. Ashwini Mudra gehört zu den Beckenboden-Mudras, wozu insbesondere Mula Bandha, Ashwini Mudra, Vajroli Mudra gehören. Nicht jedem liegt es, mit diesen Beckenboden-Mudras zu üben, manche wollen einfach nur ein Mantra wiederholen, sich auf die höheren Chakras konzentrieren, Gott erfahren oder den Geist zur Ruhe bringen. Aber es gibt viele Menschen, denen es hilft, über Beckenbodenmuskeltraining das Prana und Apana zu aktivieren und so zu tieferen Energieerfahrungen zu kommen.

Es gibt noch mehr Variationen von Ashwini Mudra. So kannst du auch lernen, nur die äußeren Muskeln anzuspannen oder auch die inneren. Es gibt äußeres vorderes Ashwini Mudra und inneres vorderes Ashwini Mudra. Also, wenn du nur sanft die vorderen Muskeln anspannst, ist es äußeres, wenn du etwas stärker anspannst, ist es auch inneres vorderes Ashwini Mudra. Genauso gibt es auch sanftes oder äußeres mittleres Ashwini Mudra und etwas intensiveres, also auch inneres mittleres Ashwini Mudra. Und genauso gibt es auch sanftes, also äußeres hinteres Ashwini Mudra, nur ganz sanft die unteren Anus-Schließmuskeln, oder du kannst die Anus-Schließmuskeln auf stärkere Weise zusammenziehen, bis ganz tief in den Enddarm hinein. Dieses ist dann inneres hinteres Ashwini Mudra

Praxisanleitung - Beispiel / Ansage für die Yogastunde

Sitze in einer bequemen Stellung mit gekreuzten Beinen. Atme ein und halte die Luft an. Beim Anhalten ziehe mehrmals hintereinander die Anusschließmuskeln zusammen und wieder locker lassen. Anusschließmuskeln anspannen, lockerlassen, anspannen, lockerlassen, anspannen, lockerlassen, anspannen, lockerlassen. Mache so noch ein paar Mal weiter und aktiviere auf diese Weise das Muladhara Chakra noch weiter. Wenn du eine Runde abgeschlossen hast, atme vollständig aus. Atme dann wieder bequem ein und komme zur nächsten Runde. Ziehe bewusst mehrmals hintereinander die Anusschließmuskeln zusammen und lass sie sofort anschließend wieder los. Wenn du die Beckenbodenmuskeln ausreichend trennen kannst, ziehe nur die Anusschließmuskeln zusammen. Wenn du nicht geübt bist, wirst du auch die anderen Beckenbodenmuskeln mit anspannen. Das ist auch okay. Wenn du wieder ausgeatmet hast, atme ein paar Mal tief weiter und stelle dir vor, dass du beim Einatmen die Energie des Muladhara Chakras weiter aktivierst und beim Ausatmen diese Energie weiter hoch schickst zum Kopf. Einatmen Muladhara Chakra, Ausatmen Energie fließt hoch.


Weiterführende Informationen findest unter den Hauptstichwörtern Mudra, Jihva Bandha sowie hier unter dem Abschnitt Videovortrag.

Siehe auch


Literatur


Weblinks

Seminare

Atem-Praxis

20. Aug 2017 - 25. Aug 2017 - Prana-Yoga
Lerne durch Prana-Yoga einen kraftvollen neuen Weg im Yoga kennen. Beim Prana-Yoga steht die bewusste natürliche Anreicherung und Lenkung von Prana, der Lebensenergie, im Mittelpunkt. Prana bestim…
Bhajan Noam,
25. Aug 2017 - 27. Aug 2017 - Lebensfreude - das Wunder der Achtsamkeit
Achtsamkeit ist die Fähigkeit, den gegenwärtigen Augenblick zu berühren und sich selbst zu fühlen. Mit der Kunst des achtsamen Lebens lernst du in der Hektik anzuhalten und zu dir selbst zurüc…

Asana Intensivseminare

20. Aug 2017 - 25. Aug 2017 - Vinyasa Flow - Yogalehrer Weiterbildung
Lerne den fließenden Vinyasa Flow Yogastil selbst zu praktizieren und zu unterrichten –mit harmonisch fließenden Asana-Sequenzen. Dynamisch, aber auch gehaltene Positionen.Vermittelt werden ins…
Marco Büscher,
20. Aug 2017 - 25. Aug 2017 - Yoga Vidya Bodywork - Partner Asanas. Yogalehrer Weiterbildung
Lerne, Yoga Vidya Bodywork Kurse zu unterrichten und mit Partner Asanas Abwechslung in deinen Yogaunterricht zu bringen. Du bekommst insbesondere unschätzbare Tipps zum Unterrichten von fortgeschr…
Radhika Siegenbruk,Maik Piorek,