Ashwini Mudra

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ashwini Mudra: Sitze mit gekreuzten Beinen. Bequem einatmen. Luft anhalten. Mehrmals hintereinander Anus Schließmuskeln anspannen. Konzentration auf Muladhara Chakra. Mantra LAM. Farbe Ockergelb.

Praxisanweisungen

Sitze in einer bequemen Stellung mit gekreuzten Beinen. Atme ein und halte die Luft an. Beim Anhalten ziehe mehrmals hintereinander die Anusschließmuskeln zusammen und wieder locker lassen. Anusschließmuskeln anspannen, lockerlassen, anspannen, lockerlassen, anspannen, lockerlassen, anspannen, lockerlassen. Mache so noch ein paar Mal weiter und aktiviere auf diese Weise das Muladhara Chakra noch weiter. Wenn du eine Runde abgeschlossen hast, atme vollständig aus. Atme dann wieder bequem ein und komme zur nächsten Runde. Ziehe bewusst mehrmals hintereinander die Anusschließmuskeln zusammen und lass sie sofort anschließend wieder los. Wenn du die Beckenbodenmuskeln ausreichend trennen kannst, ziehe nur die Anusschließmuskeln zusammen. Wenn du nicht geübt bist, wirst du auch die anderen Beckenbodenmuskeln mit anspannen. Das ist auch okay. Wenn du wieder ausgeatmet hast, atme ein paar Mal tief weiter und stelle dir vor, dass du beim Einatmen die Energie des Muladhara Chakras weiter aktivierst und beim Ausatmen diese Energie weiter hoch schickst zum Kopf. Einatmen Muladhara Chakra, Ausatmen Energie fließt hoch.

Siehe auch

Literatur