Hämorrhoiden

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hämorrhoiden Damit meint man meist ein Hämorrhoidalleiden. Dies ist eine schmerzhafte Vergrößerung des Hämorrhoidal-Schwellkörpers. Bestimmte Yogaübungen helfen bei diesem Leiden.

Bei Hämorrhoiden können Yogaübungen helfen.

Hämorrhoiden

Am Ende des Dickdarms (Mastdarm) beim Übergang zum After befindet sich der Hämorrhoidal-Schwellkörper, ein kreisförmiges Gefäßpolster. Zusammen mit dem Schließmuskel dichtet der Schwellkörper den After ab, um Stuhl, Gase und Flüssigkeiten abzuhalten. Die Vergrößerung des Hämorrhoidal-Schwellkörpers nennt sich Hämorrhoiden. Juckreiz, Nässen und Brennen am After sind die Symptome. Daneben gibt es Analthrombosen, die oft als Hämorrhoiden bezeichnet werden, aber keine Hämorrhoiden im eigentlichen Sinne sind. Es sind harmlose, aber schmerzhafte Knoten am Afterrand, die durch eine geplatzte Vene entstehen.

Ungefähr jeder Zweite ist im Laufe seines Lebens von Hämorrhoiden betroffen. Das Thema ist oft mit Scham verbunden. Eine ballaststoffarme Ernährung, zusammen mit wenig Bewegung, führt zu Verstopfung und überdehnt die Blutgefäße im Enddarm. Aber auch chronischer Durchfall kann Hämorrhoiden verursachen, da der Schließmuskel ungenügend trainiert wird. Liegt eine Disposition zur Bindegewebsschwäche vor, begünstigt dies zudem die Entwicklung von Hämorrhoiden.

Weitere Risikogruppen:

Schwangere (das Kind drückt auf den Enddarm), Übergewicht, im Alter (Elastizität des Gewebes lässt nach), sitzende Tätigkeiten.

Yoga bei Hämorrhoiden

Jeder Mensch hat Hämorrhoiden, Hämorrhoiden ist die Bezeichnung, für eine bestimmte Art von Arterien oder Venen.

Was sind Hämorrhoiden

Hämorrhoiden sind arterio-, venöse Gefäßpolster, die ringförmig unter der Enddarmschleimhaut angelegt sind. Diese dienen nämlich dem Feinverschluss des Afters. Wenn Menschen aber heute davon sprechen, dass sie unter Hämorrhoiden leiden, dann meinen sie, dass sie vergrößerte oder tiefer getretene Hämorrhoiden haben und das ist dann ein Hämorrhoidalleiden.

Beschwerden bei Hämorrhoiden

Es gibt verschiedene Beschwerden, die man haben kann, wenn eben diese Hämorrhoiden zu groß oder zu tief geworden sind. Es kann zu analen Blutungen führen, es kann Juckreiz heißen und es kann auch Stuhlschmieren verursachen. Es gibt so genannte symptomatische Hämorrhoiden, das heißt solche, die nicht der Ausdruck einer anderen Erkrankung sind und laut Wikipedia gehören diese zu den häufigsten Erkrankungen, die aber sehr tabuisiert sind, wenige Menschen sprechen darüber. Hämorrhoiden treten besonders im Alter auf, unter 35 sind sie selten. Man sagt auch, dass sie oft progressiv fortschreitend sind. Man unterteilt vier Erkrankungsgrade und da gibt es verschiedene Methoden, damit umzugehen.

Hilfreiche Yogaübungen

Im Yoga gibt es verschieden Übungen, die gegen Hämorrhoiden hilfreich sein können und insbesondere zählen dazu Mula Bandha, Ashwini Mudra und Vajroli Mudra. Und zwar insbesondere hinteres Mula Bandha, das sind nämlich drei Übungen für die Beckenboden Muskeln. Vorderes Mula Bandha wäre das Zusammenziehen des Uro- Genitaltraktes – der Harnröhre, beim Mann ist der Penis dabei, dann gibt es mittleres Mula Bandha, was bei der Frau heißt: Zusammenziehen der Scheidenmuskeln, beim Mann zusammenziehen des Perineums und dann gibt es eben das hintere Mula Bandha, das bewusste zusammenziehen der Anus Schließmuskeln. Zusammenziehen und wieder loslassen hintereinander gilt als Ashwini Mudra, das eine Weile zu halten gilt als Mula Bandha. Wellenförmig, von unten nach oben die Anus Schließmuskeln anspannen, dann wieder lockern, das ist das kleine hintere Vajroli Mudra. Das sind Übungen, die man zur Vorbeuge, oder auch begleitend zu anderer medizinischer Behandlung üben kann. Jeden Morgen und vielleicht auch jeden Abend. Du kannst es zum Beispiel integrieren beim Pranayama oder bei den Asanas und Du kannst es auch zu Anfang der Meditation machen. Und ich kenne viele Menschen, die an Hämorrhoiden gelitten haben und die allein durch 5 Minuten dieser Übungen am Tag das Leiden nicht mehr hatten. Zusätzlich kannst Du das auch in den Umkehrstellungen machen und da kann gerade in Kopfstand und Schulterstand dieses Beckenbodenmuskel Training besonders gut wirken, gerade, wenn es tief gelegene Hämorrhoiden sind. Wenn Du das kleine Vajroli Mudra übst im Kopfstand oder im Schulterstand, kann das dazu führen, dass die Hämorrhoiden wieder an ihre normale Stelle zurückkehren. Es gibt natürlich noch besondere Risikofaktoren für Hämorrhoidenleiden. Manche sagen, wenn man sehr lange auf der Toilette ist und sehr stark presst, dass das Hämorrhoiden verursachen kann, hier hilft natürlich Yoga auch mit seinen Ernährungsempfehlungen, der ballaststoffreichen, pflanzlichen Kost sehr, dass der Stuhl nicht so fest ist und so braucht man nicht so lange auf der Toilette zu sitzen und pressen und drücken, der Stuhl kommt mehr oder weniger von selbst. Auch Kapalabhati und Rückbeugen wie auch Drehsitz helfen gegen Verstopfung und auch ausreichend viel Wasser zu trinken. Und so macht Yoga einiges, um Hämorrhoidenleiden nicht auftreten zu lassen oder ein Hämorrhoidenleiden vielleicht im ersten Grad wieder zurückbilden zu lassen. Wenn all das nicht ausreicht, dann gibt es in der Naturheilkunde wie auch in der Medizin weitere Tipps, die Du dann suchen solltest.

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Yoga bei Hämorrhoiden

Swami Sivananda über Hämorrhoiden

Auszug aus dem Buch "Practice of Nature Cure" (1951) von Swami Sivananda,S.226-227. Divine Life Society, ISBN 81-7052-229-3.

Das ist ein Zustand, bei dem die Venen im After vergrößert oder varikös sind durch konstante Anstrengung auf der Toilette, was durch Verstopfung und die Gewohnheit, Abführmittel zu nehmen, kommen kann. Hämorrhoiden können innerlich oder äußerlich auftreten. Wenn sie bluten, können sie allgemeine Schwäche durch den Blutverlust hervorrufen und große Schmerzen verursachen.

Ursache

Die Hauptursache von Hämorrhoiden ist Verstopfung. Manchmal werden die Hämorrhoiden schmerzhaft, heiß und weich. Das Jucken kann sehr belastend sein. Menschen, die viel sitzen, übermäßig essen und unter Verstopfung leiden, bekommen diese Krankheit. Auch Frauen, die viele Kinder geboren haben, leiden daran.

Auf einem kalten Stein oder einem feuchten Stuhl sitzen oder auch Kälte allgemein kann ausreichen, um sie zu entzünden. Das Hauptsymptom innerer Hämorrhoiden ist das Bluten bei Darmentleerung. Dauerhaftes Bluten führt zu Anämie. Die äußeren Hämorrhoiden können größer werden und letztendlich vorfallen und von den Muskeln um den Anus herum zusammengedrückt werden, so dass sie nicht zurückkönnen. Es kann zu Entzündungen und Eiterungen kommen.

Behandlung

Verstopfung kann man mit einem Warmwasser-Einlauf oder einer Dosis Rizinusöl, flüssigem Paraffin korrigieren. Flüssiges Paraffin schmiert das untere Ende des Darms. Vermeide starke Abführmittel.

Injiziere den Saft einer Zitrone, gemischt mit einem Becher kaltem Wasser, in den After. Lasse das zehn bis fünfzehn Minuten wirken. Dann nimm ein kaltes Sitz- oder Hüftbad. Wende kalte Kompressen an. Das wird die Hämorrhoiden beruhigen. Die Stellen sollten sehr sauber gehalten, jegliche Irritation gemieden werden.

Die Hämorrhoiden sollten jedes Mal, wenn man den Darm entleert, mit klarem Wasser gewaschen werden. Bluten und die Tendenz zu Entzündungen sollte durch einen Schwamm mit heißem Wasser kontrolliert werden. Zu starkes Bluten kann durch einen Strahl eiskaltes Wasser gestoppt werden. Die vorgefallenen Hämorrhoiden schiebt man durch sanften Druck mit den Fingern in den After zurück. Wenn sie entzündet sind, verschafft ein heißes Bad Linderung. Bei inneren Hämorrhoiden kommt es zu Blutungen, wenn man den Darm entleert. In schweren Fällen kann es sogar zu Blutungen kommen, wenn man aufsteht. Regelmäßige Übungen sind notwendig.

Die Ernährung sollte aus Obst, vor allem sauren Früchten, grünem Gemüse und Butter bestehen. Papaya ist sehr gut. Kirschpflaume verhilft zu einer sanften Entleerung des Darms und hilft sehr gut bei Hämorrhoiden. Auch über einen längeren [Zeit]raum ist das nicht schädlich. Verzichte auf Gewürze, Soßen, Eingelegtes usw. Nimm eine leichte, einfache Kost zu dir. Verzichte auf jeglichen Alkohol.

Praktiziere Paschimottanasana, Padahastasana, Bhujangasana, Sarvangasana, Siddhasana und Shirshasana. Mahamudra und Mula Bandha sind sehr nützlich. Chandraprabha ist ein sehr gutes ayurvedisches Mittel, speziell im fortgeschrittenen Stadium. Nimm für eine Woche den Saft von Rettichblättern mit ein wenig Ghee[1], 30 g täglich. Stärke deine Gesundheit und beachte die Regeln von Gesundheit und Hygiene. Das wird bei der Heilung von Hämorrhoiden helfen.


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Fußnoten

  1. A.d.R.: Aufgrund der Massenproduktion von Milch und der Ergebnisse der China Study kann Milch heute nicht mehr wirklich empfohlen werden

Literatur

Seminare

Ayurveda

10.05.2021 - 24.05.2021 - Ayurveda Gesundheitsberater Ausbildung online Woche 5-6
Du hast schon die ersten Wochen der Ayurveda Gesundheitsberater Ausbildung absolviert und willst jetzt gern weitermachen? Dann bieten wir dir online die Möglichkeit. Diese Online-Ausbildung entspr…
10.05.2021 - 10.06.2021 - Ayurveda Gesundheitsberater Ausbildung online Woche 5-9
Du hast schon die ersten beiden Wochen der Ayurveda Gesundheitsberater Ausbildung absolviert und willst jetzt gern weitermachen? Dann bieten wir dir online die Möglichkeit. Diese Online-Ausbildung…

Gesundheit

06.05.2021 - 24.06.2021 - Mamas sind auch nur Menschen - Stressfrei durch den Familienalltag während Corona -Online Kurs Reihe
Termine: 8 x donnerstags, vom 06.05. – 24.06.2021 Zeit: 19:00 bis 20:00 Uhr Einige Familien hat die Pandemie heftig getroffen. Homeoffice, Hausaufgabenbetreuung und Animation müssen die Mamas in…
06.05.2021 - 15.07.2021 - Rückenyoga - Online Kurs Reihe
Termine: 11 x donnerstags, vom 06.05.2021 – 15.07.2021 Zeit: jeweils von 17:30 – 19:00 Uhr Hatha Yoga für den Rücken ist ideal zum Anfangen und für alle die sanft üben möchten, Menschen mi…