Zögerlichkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zögerlichkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Zögerlichkeit ist die innere Einstellung oder eine Vorgehensweise, die geprägt ist von Abwarten und mangelnder Entschlossenheit. Man kann sich über die Zögerlichkeit der anderen ärgern, die anstatt das Beschlossene umzusetzen immer noch weiter warten. Man kann auf die Zögerlichkeit des Chefs verärgert reagieren, wo man ihm doch einen so tollen Vorschlag gemacht hat. Wenn Menschen etwas Neues vorgeschlagen bekommen, können sie auf mehrere Weisen reagieren: Der Vata-Mensch wird den Vorschlag gleich toll finden, sich dafür begeistern - und nachher doch nicht umsetzen, wenn es schwierig wird. Der Kapha-Typ reagiert auf jeden neuen Vorschlag erst mal mit Ablehnung, im besten Fall mit Zögerlichkeit. Der Pitta-Typ ist vielleicht am Anfang erst mal zögerlich. Dann überlegt er, wägt ab, setzt Prioritäten, führt eine Entscheidung herbei, die er dann mit großer Entschlossenheit umsetzt. Es gibt auch den Übergründlichen, der erst lange zögert, bevor er aktiv wird. Manchmal ist Zögerlichkeit und Abwarten gut. Manchmal ist Geschwindigkeit wichtig. Den richtigen Zeitpunkt zu finden und dann mit der richtigen Geschwindigkeit etwas anzugehen, das ist nicht immer so einfach.

Zögerlichkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Zögerlichkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Zögerlichkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Zögerlichkeit sind zum Beispiel Zweifeln, Zwiespalt, Zögern, Unentschlossenheit, Entschlossenheit, Unschlüssig sein, Zögern, Abwarten, Harren, Zögern, Abwarten .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Zögerlichkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Zögerlichkeit sind zum Beispiel Zielstrebigkeit, Konsequenz, Unbeirrbarkeit, Aktivität, Beharrlichkeit, Elan, Dynamik, Energisch sein, Nachdrücklich, Planmäßigkeit, Resolution, Strebsamkeit, Willensstärke, Zielsicherheit, Kaltblütigkeit, Tollkühnheit, Wagemutigkeit, Verkrampftheit, Verbissenheit, Erbitterung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Zögerlichkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Zögerlichkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Zögerlichkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Zögerlichkeit kann gezählt werden folgenden beiden Eigenschaftsgruppen

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Zögerlichkeit sind zum Beispiel das Adjektiv zögerlich, das Verb zögern, sowie das Substantiv Zögernder.

Wer Zögerlichkeit hat, der ist zögerlich beziehungsweise ein Zögernder.

Siehe auch

Gottvertrauen entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln:

22.03.2019 - 24.03.2019 - Erdheilungsseminar
Mutter Erde ist dankbar für jeden Menschen, der mit ihr zusammen am globalen Aufstieg mitwirken möchte. Durch achtsamen Umgang mit ihr vertiefst du deine Verbindung zur Natur. Du lernst viele Tec…
Narayani Kreuch,
22.03.2019 - 24.03.2019 - Mantra Singen - der Weg zum Herzen
Beim Singen kommt die universelle Sprache unseres Herzens zum Ausdruck. Lass dich vom Klang und der Musik verzaubern und erlebe selbst die Harmonie und erhebende Kraft der Mantras. Diese Kraft gibt…
Sundaram,Katyayani,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation