Mata Nirmala Devi

Aus Yogawiki

Mata Nirmala Devi (1923 - 2011) war eine spirituelle Führerin, die ihr Leben dem spirituellen Aufstieg der Menschheit durch Selbstverwirklichung gewidmet hat. Sie verwies sich auf die Rolle der Frau in der spirituellen Evolution und Führung der Menschheit, um das gegenwärtige moralische Dilemma zu korrigieren.

Michael Markl: Mata Nirmala Devi, 1994, Copyright

Sie hat Mahatma Gandhis Vision erfüllt und wurde von ihren Anhängern als erbarmungsvolle "Heilige Mutter" verehrt. Ayatollah Rouhani nennt sie eine "Botschafterin des Friedens", und Claes Nobel, der Großneffe von Albert Nobel, dem Gründer der Nobel Stiftung, und Vorsitzender von United Earth, eine "Inkarnation einer modernen Ära". Sie rief Sahaja Yoga ins Leben, der einen Durchbruch im Bereich der Evolution des menschlichen Bewusstseins bringt und hat diesen Yoga über die ganze Welt verbreitet.

Leben

Kindheit und Jugend mit Mahatma Gandhi

Mata Nirmala Devi wurde am 21. März 1923 in Chindwara, einer kleinen Stadt in Maharashtra, Indien, in eine christliche Familie geboren. Ihr Vater, Prasad Rao Salve, war ein brillanter Rechtsanwalt und beherrschte 14 Sprachen. Er war sehr bewandert in Kunst, Literatur und Naturwissenschaften und übersetzte den Koran in Hindi. Er kannte die Bhagavad Gita auswendig. Ihre Mutter, Cornelia Salve, hatte große Kenntnisse in Sanskrit, Urdu und Hindi. Sie war die erste Frau, die an der University of Ferguson in Mathematik promovierte, und entwickelte anerkanntermaßen neue Methoden im Verkleinern von Algebra Gleichungen. Sie studierte Jura. Trotz ihrer hervorragenden akademischen Fähigkeiten zog sie es vor, zu Hause zu bleiben, um ihren 11 Kindern eine strenge, aber auch liebevolle Erziehung mit auf den Weg zu geben.

Nirmala verbrachte eine glückliche Kindheit im Hause der Familie in Nagpur und war das Lieblingskind ihrer Eltern. Sie nahm an allerlei Spielen teil, sang und tanzte gern. Bisweilen aber sah man sie auch allein in irgendeiner Ecke des Hauses, und ihr Gesicht strahlte vor innerer Freude. Sie liebte alles, was authentisch und natürlich war. Meistens verbrachte sie ihre Ferien in Mahatma Gandhis Ashram und nahm dort an allen Aktivitäten teil. Ihre strahlende Präsenz lenkte die Aufmerksamkeit Mahatma Gandhis auf sie. Die Familie Salve war vollkommen in Indiens Unabhängigkeitsbewegung involviert. Als Nirmala 5 Jahre alt war, wurden ihre Eltern auf Grund dessen häufig inhaftiert. Die Kinder erhielten eine traditionelle Erziehung. Nach der Unabhängigkeit wurde ihr Vater Mitglied der verfassungsgebenden Versammlung und half dabei, die erste Verfassung des freien Indien zu schreiben.

Nirmala lebt mit ihren Eltern im Ashram von Mahatma Gandhi. Gandhi erkannte die Klugheit dieses Kindes, schätzte sie immens und nannte sie liebevoll "Nepali" wegen ihrer nepalesischen Gesichtszüge. Sogar schon in ihrem jungen Alter entging Mahatma Gandhi ihr tiefes Verständnis nicht, und oft suchte er bei spirituellen Angelegenheiten ihren Rat. Sie wurde ein mutiges Mädchen und beteiligte sich stark an Indiens Emanzipation. Als Mitglied der "Quit India Movement" von 1924 (Verlass Indien Bewegung), von Mahatma Gandhi gegründet, wurde sie festgenommen und mit anderen Freiheitskämpfern inhaftiert, da sie aktiv in der Bewegung tätig gewesen war.

Sie hatte ein tiefes, vollständiges Verständnis des menschlichen Nervensystems und beschäftigte sich mit diesem Thema intensiv, um sich mit dem wissenschaftlichen Vokabular vertraut zu machen. Sie studierte Medizin und Psychologie auf dem Christian Medical College in Lahore. Mit Mahatma Gandhi diskutierte sie über die Grundzüge von Sahaja Yoga. Er stimmte ihr voll zu, dass die Essenz aller Religionen vereint und künstliche Beschränkungen von Fundamentalismus überwunden werden mussten. Es gelang ihr, eine Methode zu entwickeln, mit der in großen Mengen restliche spirituelle Energie im Menschen erweckt werden konnte. Diese Methode der Selbstverwirklichung wurde unter dem Begriff "Sahaja Yoga" bekannt. Mahatma Gandhi erkannte Sahaja Yoga als Lösung des Problems und sagte, dass er sich aber erst in Indien nach der Befreiung manifestieren würde. In seinem "Buch der Gebete" stellte Mahatma Gandhi die Wichtigkeit einer Charakterbildung von der Vison einer Nirmala Devi heraus, die zu jener Zeit erst 12 Jahre alt war.

Familienleben mit Sir C. P. Srivastava

Nirmala wurde mit Sir C. P. Srivastava verheiratet, einem von Indiens engagiertesten Staatsbeamten, der von der britischen Königin zum Ritter geschlagen wurde. Während Nirmala einer sehr radikalen Familie entstammte, kam dieser aus einer sehr konservativen Familie. Trotzdem ergänzten sich beide hervorragend. Sie war an seiner Seite, als hätte sie schon seit Generationen in einer sehr konservativen Familie gelebt, und fand bei allen Leuten großen Anklang. Sie gewann die Herzen aller, auch weil sie sich äußerst bescheiden aufführte. Als Bürokrat und Staatsbeamter musste Sir C. P. Srivastava bis in die späten Stunden in seinem Büro arbeiten, und so blieben alle Probleme des Haushalts ihr überlassen. Sie zog die Kinder auf und kümmerte sich um ihre Erziehung und Verheiratung.

Sir Srivastava machte eine steile Karriere in den Regierungskreisen. Zwischen 1964 und 1966 hielt er den Posten des beigeordneten Staatssekretärs im Premierministeramt des späten Shri Lal Bahadur Shastri inne. Danach wurde er für 16 aufeinander folgende Jahre zum Generalsekretär der United Nations International Maritime Organization (Internationale Seeschifffahrts - Organisation) gewählt. Nirmala stellte unter Beweis, dass sie eine hingebungsvolle Ehefrau und gute Mutter war; dennoch bereitete sie sich auf ihr spirituelle Mission vor.

Sahaja Yoga

Obwohl sie über ihr eigenes spirituelles Bewusstsein gut Bescheid wusste, war ihr unklar, wie sie es den modernen Menschen der Neuzeit zeigen konnte. Sie war sich der Probleme bewusst, auf die frühere spirituelle Persönlichkeiten bei ihren Versuchen, den Menschen direkt die Wahrheit zu sagen, gestoßen waren - Jesus, Mohammed und Buddha. Als sie am 5. Mai 1970 an einem einsamen Strand von Nargol - etwa 150 km von Mumbai - über die vielfältigen Probleme, vor die der Mensch gestellt ist, grübelte, durchfuhr auf einmal eine göttliche spirituelle Eingebung ihr ganzes Wesen, und sie wusste plötzlich die Antwort auf ihre Frage. Sie entdeckte einen Prozess von Selbstverwirklichung, durch den tausende von Menschen diese Verbindung mit ihrem Selbst bekommen und in ihrem Inneren eine Transformation erfahren können. Auf diese Weise war Sahaja (spontan) Yoga (Einheit mit dem Selbst) geboren.

Nirmala experimentierte mit der Erweckung der spirituellen Kraft in jedem Menschen, welche die Hindus "Kundalini2 nennen, die Moslems "Ruh" und die Bibel als Heiligen Geist beschreibt. Sie machte zuerst Versuche mit Leuten in ihrer Nähe und bemerkte dabei, dass sie physisch, mental und spirituell verwandelt wurden. Schritt für Schritt fand sie heraus, dass nur dieser Prozess die potenzielle Lösung aller menschlichen Probleme bereithält und entschied daher, es im Großen zu verbreiten.

Sie sprach mit den Menschen und gab ihnen den Schlüssel zu ihrer eigenen spirituellen Kraft. Sahaja Yoga ist eine Meditationsmethode, die einen Durchbruch in der Evolution des menschlichen Bewusstseins bringt. Sie sagte, dass durch diese Erweckung, die in jedem Menschen geschehen kann und durch die in jedem von uns eine innere Transformation stattfindet, globale Einheit der Menschheit erreicht werden kann. Durch diesen Vorgang wird der Mensch tugendhaft, in sich vereint, ganzheitlich eingebunden und ausgeglichen. Man macht sogar wirklich die Erfahrung eines Gefühls, in dem man die allesdurchdringende göttliche Kraft als kühle Brise wahrnimmt. Auf diese Weise wird man friedvoll und freudig im Leben. Man bekommt ein Gefühl von Verbundenheit, wie ein Tropfen, der in ein Meer von Mitgefühl fällt.

Diese Methode stellt sich in den Dienst der Gesamtheit der Menschen, nicht in den des Individuums. Es ist nur natürlich, dass man für die Erfahrung der göttlichen Liebe nicht mit Geld bezahlen kann. Darüber hinaus ist sie der letzte Durchbruch unserer Evolution. Dies ist die Verwirklichung einer solchen Umwandlung, die jetzt stattfindet, weltweit, und sie wurde von Millionen von Menschen in über 25 Ländern belegt und erfahren.

Die innere Erweckung hat viele Namen: Selbstverwirklichung, zweite Geburt, Erleuchtung, Befreiung, Moksha, Satori. Sie ist das Ziel aller Religionen und spiritueller Traditionen der Welt. Dieses Wissen ist sehr alt, aber es war für eine lange Zeit nur einigen wenigen Seelen zugänglich. Es wurde geheim gehalten und nur von Guru zu Schüler weitergegeben, weil Selbstverwirklichung extrem schwierig zu erreichen war. Durch Sahaja Yoga ist diese Erfahrung jetzt in dieser modernen Zeit mühelos und zum ersten Mal in der Geschichte menschlicher Spiritualität für jeden Menschen zugänglich geworden.

Die Ankunft von Sahaja Yoga war schon seit langer Zeit in vielen spirituellen Traditionen und Religionen der Welt vorhergesagt worden. Durch seine Praktik gewinnt unser Bewusstsein eine neue Dimension, wo absolute Wahrheit konkret in unserem zentralen Nervensystem gespürt werden kann. Als Ergebnis dieses Vorgangs findet unser spiritueller Aufstieg ohne Anstrengung statt, und wir erlangen als Begleiterscheinung dieses Bewusstseinswachstums eine körperliche, geistige und emotionale Balance. Uns wird dann deutlich, dass wir nicht dieser Körper, dieser Geist, dieses Ego, diese Aufmachung, diese Gefühle oder dieser Intellekt sind, sondern etwas von ewiger Natur, welches immerfort in unserem Herzen wohnt, in einem puren, ungetrübten Zustand - das Selbst oder die Seele.

Die Seele ist die Quelle echten Wissens, Friedens und wahrer Freude. Selbstverwirklichung ist die Aktualisierung dieser Verbindung mit unserer Seele, für die Mata Nirmala Devi plädierte. Es ist das Geburtsrecht jedes Menschenwesen. "Es ist für jeden wichtig, dieses Wissen über die Wurzeln in unserem Inneren zu haben. Sahaja Yoga ermöglicht jedem Individuum, sein eigener spiritueller Führer zu werden," sagt Mata Nirmala Devi.

Sahaja Yoga birgt viele gesundheitliche Nutzen. Dr. Umesh C. Rao, Direktor der Internationalen Sahaja Yoga Forschungs- und Gesundheitsstiftung erzählte über Emilia Moreno aus Madrid. Sie lebte zwanzig Jahre lang mit einer Querschnittslähmung. Sie konnte kaum laufen oder ihre Hände benutzen. Nachdem sie einige Monate in einem Gesundheitszentrum in Navi Mumbai verbracht hatte, konnte sie wieder laufen, schreiben und malen. Auch Shirley Ellerbee aus New York wurde von ihrer Kurzatmigkeit und Atemnot geheilt. Die Ärzte in New York hatten eine Operation für ihr schwaches Herz angeregt.

Das Internationale Sahaja Yoga Forschungs- und Gesundheitszentrum führt und koordiniert Untersuchungsaktivitäten von Sahaja Yoga Forschungszentren in London, Paris, Wien, Moskau, Kiew, Toronto und Sydney. Auf der von Mata Nirmala Devi wiederentdeckten Grundlage ist ihre Zielsetzung, ein ganzheitlich ausgelegtes Gesundheitswesen zu Wege zu bringen. Der Fokus liegt auf Erweckung der in uns ruhenden Urenergie, wobei ein Strom feiner, kühler, kosmischer Schwingungen im Körper erreicht wird, der jede einzelne Körperzelle nährt und regeneriert. Als Folge und Ergebnis der Meditation, die das grundsätzliche Ziel von Sahaj ist, produziert der Körper bestimmte Flüssigkeiten, die Heilkräfte haben und die dazu beitragen, selbst die schlimmsten Leiden und Gebrechen zu überwinden.

Studie über Sahaja Yoga

Es gab ein Ehepaar, das selbst 14 Jahre nach der Hochzeit großen Kummer wegen Kinderlosigkeit hatte. Mit Sahaja Yoga wurde es ihnen möglich gemacht, dass sie ein Kind bekamen. Es ist auch belegt, dass Sahaja mit Erfolg in der Behandlung von psychosomatischen Krankheiten, Bluthochdruck, Migräne, Bronchialasthma, Epilepsie usw. angewendet wurde. Um einige der Ansprüche und Behauptungen von Sahja Yoga zu verifizieren, wurde eine systematische Forschungsstudie in der Abteilung für Physiologie und Medizin des "Lady Harding Medical College and Associated Hospitals" von Neu Delhi betrieben. Die Forschungsprojekte befassten sich mit den psychologischen Wirkungen von Kundalini Erweckung durch Sahaja Yoga und dem Effekt der Sahaja Praktik auf psychosomatische Krankheiten wie Bluthochdruck und Bronchialasthma. Es wurde herausgefunden, dass das Erreichen eines Zustandes von Nichtdenken gute Ergebnisse nach sich zog.

Sahaja Yoga folgt dem indischen System, den Energiefluss im Körper durch Nadis oder Kanäle abzubilden. Dieser Theorie nach findet Prana (Lebensenergie) Eingang in unseren Körper durch die drei Kanäle Ida, Pingala und Sushumna, welche unserer Wirbelsäule entlang verlaufen. Ida oder der Mond-Kanal ist auf der linken, Pingala oder der Sonnen-Kanal auf der rechten Seite, und Sushumna ist der zentrale Kanal. Wenn ein Fötus zwei bis drei Monate alt ist, dann soll es Mata Nirmala Devi zufolge so sein, dass eine Strahlensäule aus Bewusstsein von der höheren Macht aus das sich entwickelnde Gehirn durchströmt und es erleuchtet. Die Strahlensäule wird dann in diese Kanäle weitergeleitet. Die Energie tritt durch die Fontanelle ein und strömt dann ins Hinterhirn, wo es eine fadenförmige Linie hinterlässt und sich schließlich am Fuß des Rückgrats mit einer dreieinhalbigen Drehung niederlässt. Das ist die Kundalini. Auf ihrem Weg hinunter aktivieren die Strahlen sechs weitere Zentren, welche zusammen die sieben Hauptchakras ausmachen, die am Rückgrat entlanglaufen und die Aktivitäten der angrenzenden Organe regulieren. Die rechte Körperseite wird von dem Pingala Kanal gelenkt (dem Aktivitätszentrum des Körpers) und erschafft das Ego (die Entsprechung der linken Gehirnhälfte). Die linke Seite wird von Ida gesteuert und ist der Sitz des Unbewussten (rechte Gehirnhälfte). Wenn die Kundalini erweckt ist, entwickelt sie Heilkräfte und gleicht die Aktivitäten der rechten und linken Seite aus. Im Sahaja Yoga wird unsere schlafende Spiritualität erweckt, damit wir wahre Meditation erlangen können.

Heilung durch Sahaja Yoga

Sammer Desai, ein junger Börsenmakler, litt unter periodisch wiederkehrendem hohen Fieber; als aber seine Kundalini erweckt war, hatte er kein Fieber mehr. Das Sahaja Forschungs- und Gesundheitszentrum (Sahaja Yoga Research and Health Centre) behandelt gesundheitliche Beschwerden nur allein mit Sahaja Yoga. Das Zentrum behauptet, tausende von Asthma- und Bronchitispatienten geheilt zu haben. Andere Krankheiten, die für diese Art der Heilung empfänglich sind, schließen Diabetes, Bluthochdruck, Arthritis und Schlaflosigkeit mit ein.

Es ist das einzige Zentrum, welches zuerst Erleuchtung spendet und sich dann nach unten arbeitet. Einige andere Menschen, die es praktizierten, begannen die spirituelle Kraft zu spüren, die wie eine kühle Brise über ihren gesamten Körper strömte, insbesonders über die Handinnenflächen und den oberen Teil des Kopfes, um den Bereich der Fontanelle. Unter der Führung von Mata Nirmala Devi machten ihre Anhänger den Versuch, diese Kraft weiterzugeben. Als sich dieses Experiment erfolgreich zeigte, begannen sie, der spirituellen Erfahrung, wie sie in jeder Religion weisgesagt wird, Glauben zu schenken.

Mata Nirmala Devi stellt sich selbst und Sahaja Yoga in den Dienst der Menschheit

Mata Nirmala Devi verlangt keine Gegenleistung für ihre Bemühungen. Für sie ist es zum selbstlosen Dienst geworden. Niemand ist verpflichtet, Mitglied ihrer Organisation zu werden, um aus dieser Erfahrung seinen Nutzen zu ziehen. Sie hat einen vollen Terminkalender und reist überall hin, um die Lehre von Sahaja Yoga in über 25 Ländern weiterzuvermitteln. Praktizierende Menschen haben durch die tägliche Sahaja Yoga Meditation eine vollständige Balance ihres Lebens auf physischer, emotionaler, mentaler und spiritueller Ebene bekommen. Sie verstehen die Integration aller Religionen und spiritueller Pfade nicht auf einer mentalen Ebene, sondern durch ihre direkte, greifbare Erfahrung in ihrem zentralen Nervensystem. Im Alter von 80 Jahren verbrachte sie die Hälfte des Jahres auf einem Schloss in Italien und die andere Hälfte in Indien. Ihre indische Residenz ist in Puna.

Sie ist immer gegenüber allen, die auf irgendeine Art Hilfe brauchten, sehr mitfühlend gewesen. Sie begann mit dieser Ausrichtung Sahaja Yoga zu lehren. Es gibt kein finanzielles Interesse in ihrem Bemühen. Als sie ihren Ehemann auf eine Reise begleitete, begann sie im Jahre 1974 in London, erst nur vier Menschen Sahaja Yoga weiterzuvermitteln. Daraus folgte, dass sie eine neue universelle Familie von Sahaja Yoga erschuf und das Leben von tausenden von Menschen in den verschiedensten Teilen der Welt veränderte. All diese Menschen empfanden Mata Nirmala Devi als einzigartige spirituelle Persönlichkeit auf diesem Planeten. Auf ihren jährlichen Shivaji Park Kundgebungen in Mumbai kommen hunderttausende von Gefolgsleuten zusammen. Prominente drängeln sich aneinander vorbei, um von ihr gesehen zu werden und für viele ist ihr Wort Gesetz.

Als sie eines Tages einmal einen armen jungen Burschen vernachlässigt und unbeaufsichtigt in der Nähe des Piccadeilly Circus in London herumliegen sah, nahm sie ihn mit nach Hause, gab ihm Kleidung ihres Mannes anzuziehen und eine Mahlzeit zu essen. Sie lehrte ihn auch Sahaja Yoga. Innerhalb von drei Wochen blühte er auf. Später dann wurde er ein guter Ingenieur, ging nach Australien zurück, um wieder in der Nähe seiner Mutter zu sein, die er verlassen hatte.

Das Internationalen Sahaja Yoga Zentrum in Belapur

Am 17. März 1999 berichtete die Zeitung "The Times of India", dass eine steigende Anzahl von Ausländern von dem Internationalen Sahaja Yoga Zentrum in Belapur angezogen würde und dass Mitglieder aus 28 Ländern dem Zentrum beigetreten waren. Innerhalb von drei Jahren nach Gründung wurden mehr als 170 Menschen aus den USA, Großbritannien, Schweiz Belgien, Österreich, Neuseeland und Australien in die Forschungs- und Gesundheitsabteilung aufgenommen. Das Zentrum war im Jahre 1996 gegründet worden. Dr. U. Rai, dem früheren Leiter der physiologischen Abteilung des Jawaharlal Instituts für medizinische Bildung und Forschung, Pondicherry, wurde der Vladimir Verniczky Preis mit der Ehrendoktorwürde in Moskau für seine Forschung über Sahaja Yoga verliehen. Das Zentrum bietet kostenlose Behandlungen an. Es behandelte erfolgreich einen Fall von chronischem Nierenversagen, bei dem die Ärzte alle Behandlungsmethoden außer permanenter Dialyse ausprobiert hatten.

Etienne Loyson, ein 62 jähriger Architekt aus Belgien war wie verzaubert nach der Behandlung seines Bluthochdrucks. Katherine Reid aus England wurde von ihrem Reizdarmsyndrom geheilt. Anna Kargaity, eine Kanadierin, die unter einer depressiven Psychose litt, wurde erfogreich behandelt. Auf diese Weise ist Sahaja Yoga, der die Psyche des Menschen durch Meditation kontrollieren kann, in der Behandlung und Prävention von psychosomatischen Krankheiten wie Bronchialasthma, Migräne, dem Reizdarmsyndrom, der Unfruchtbarkeit, Multiple Sklerose und Spondylitis sehr populär und gefragt geworden.

Mata Nirmala Devi wurde etliche Male zu den United Nations eingeladen, um Vorlesungen über universellen Frieden zu halten und den U. N. Diplomaten von der ganzen Welt Selbstverwirklichungstechniken zu vermitteln. Man konnte nicht anders, als Begeisterung für ihre Rolle zu empfinden, die gütig, natürlich und mütterlich gewesen ist. Ihr Patriotismus war sehr berührend. "Was mich als Ehefrau eines Beamten des Auswärtigen Amtes Indiens vor falschem Stolz bewahrte war Patriotismus", sagte sie. Ihr Ehemann ging ins Auswärtige Amt, sie aber weigerte sich, das Land zu verlassen.

Ihre Sorge für die Frauen war aufrichtig. Sie gründete eine Organisation, die sich um mittellose muslemische Frauen kümmerte. Sie wollte, dass Frauen anderen Frauen helfen. Es lag ihr viel daran, dass die Religionen sich vermischten. So wurde von Sahaja Yogis erwartet, dass sie Formulare ausfüllten und sie zu den Zentren brachten. Dann suchte sie die Partner danach aus, ob ihre Schwingungen zusammenpassten. Und solche Verbindungen funktionierten auch tatsächlich. So wurde Ly, eine Australierin, die bei Mukund Iron & Steel arbeitete, auf einer Reise nach Ganapatipule in Maharashtra mit Vasudeva verheiratet. Eine von weiteren Initiativen, die von der Organisation unternommen wurden, ist die Sahaja Yoga Schule in Dharamsala.

Mata Nirmala Devi wird zur "Persönlichkeit des Jahres" 1986

Wegen ihres einzigartigen Beitrags wurde Mata Nirmala Devi überall auf der Welt gefeiert und geehrt. Im Jahre 1986 erklärte sie das italienische Parlament zur "Persönlichkeit des Jahres". 1993 und 1994 wurden ihr jeweils Willkommensschreiben vom Ministerpräsidenten der Provinz British Columbia im Namen der Bürger Kanadas überreicht. Der 15. Oktober wurde in Philadelphia, USA, zum "Shri Mataji Nirmala Devi Tag" ausgerufen. Im Jahre 1993 wurde sie zum Ehrenmitglied des Präsidiums der Petrovskaya Akademie für Kunst und Wissenschaften ernannt. Im selben Jahr noch eröffnete sie feierlich die International Conference on Medicine and Self-Knowledge in St. Petersburg.

1994 wurde ihr eine Polizeieskorte für die Willkommensparade gewährt, mit der sie geehrt und ihre Verbindung mit Mahatma Gandhi gefeiert wurde. Die Parade dauerte einen halben Tag, verlief um den gesamten Central Park und hatte ihren Ausgangspunkt auf der 5th Avenue. Ein Bürgermeister einer großen Stadt in Brasilien hieß sie 1994 am Flughafen willkommen und überreichte ihr den Schlüssel der Stadt. 1995 wurde sie mit der Ehrendoktorwürde für Kognitionswissenschaften ausgezeichnet, war offizieller Gast der Regierung Chinas und wurde eingeladen, als offizielle Gastrednerin bei der Frauen-Konferenz der Vereinten Nationen in Beijing zu sprechen.

Im selben Jahr gewährte ihr die indische Regierungsadministration eine halbe Stunde der besten Sendezeit, um ihr Programm im Fernsehen vorzustellen. Im Jahre 1996 überreichte ihr der Bürgermeister der Stadt Yonkers im Staate New York, USA, ein Willkommensschreiben und der 26. September wurde dort zum "Shri Mataji Nirmala Devi Tag" ausgerufen. 1998 traf sie mit dem Leiter des russischen Gesundheitsministerium zusammen und Sahaja Yoga wurde eine komplette staatliche Förderung gewährt, einschließlich der Finanzierung der Kosten der Promotion und wissenschaftlicher Erforschung. Zu all diesen Ehrungen, die ihr zuteil wurden, wurde sie auch noch zweimal für den Nobel Preis nominiert.

Nachruf

Mata Nirmala Devi ist eine spirituelle Lehrerin, die eine große Menge an Anhängern in Indien und auf der ganzen Welt hat. Für Millionen gilt ihr Wort als Gesetz. Ihre Anziehungskraft ist einzigartig. Ihre Stärke rührt aus der Fähigkeit, allen Menschen Kundalini Erweckung zu ermöglichen, durch eine Methode, die Sahaja Yoga oder Vishwa Nirmala Dharma genannt wird. Zu verschiedenen Anlässen sagte sie: "Wenn ich überhaupt etwas erreicht habe, was der Rede wert ist, dann ist das die Fähigkeit, kollektive Selbstverwirklichung weiterzugeben." Traditionellerweise war die Kundalini und ihre Erweckung immer mit einem Schleier aus Mysterium und Ehrfurcht umwoben. Die meisten Suchenden sehen sie als die "Maha Shakti" (große Kraft), deren Aufstieg den spirituellen Fortschritt des Adepten symbolisiert und die sich in überwältigenden mentalen und physischen Erfahrungen offenbart.

Die Weisen warnen vor der willkürlichen Auferweckung der Kundalini, denn ihr verfrühte, vorschnelle Erweckung kann verheerenden Schaden anrichten. Nirmala Devi jedoch lässt es so einfach erscheinen, als würde man von einem Baumstamm fallen, aber ohne Schaden für seinen Organismus zu nehmen. Sie gab es sogar mittels Cyberspace weiter. Besucher ihrer Zentren werden dabei geführt und begleitet, um zu lernen, ihre Kundalini aufsteigen zu lassen. Sie werden gebeten, ihre Handflächen nach oben zu drehen, die linke Hand auf die Leber zu legen, während die rechte Hand zu ihr hingestreckt wird, und schließlich ihre Handflächen über ihre Köpfe hochzuheben. Sie fragte sie dann, ob sie kühle Luft fühlen können, die entweder von ihren Handflächen oder von dem oberen Teil des Kopfes ausstrahlt, was gemäß ihrer Aussage das untrügliche Zeichen für eine aufgestiegene Kundalini ist.

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen, dass Mata Nirmala Devi sich einen einzigartigen Platz unter den spirituellen Führern Indiens und der Welt geschaffen hat. Das Konzept von Sahaja Yoga, welches sie wieder ins Leben gerufen hat, spielt eine entscheidende Rolle dabei, die Gesamtheit der Menschheit zusammenzubringen. "Wir wachsen im Sahaja Yoga durch die Essenz der ultimativen Wahrheit und der universellen Liebe," sagte sie einmal. Ihrer Aussage nach bedeutet Kollektivität oder Gesamtheit nicht, dass wir alle aneinander kleben oder aufeinander hocken sollen. Kollektivität bedeutet, dass wir alle miteinander verbunden sind, wo immer wir auch sind. Und wenn wir erkennen, dass wir alle miteinander verbunden sind, dann lieben wir auch den anderen und bekümmern uns auch um ihn.

Die Verbindungsleitung besteht aus Liebe und nicht aus Hass. Die Menschen leben miteinander und bekämpfen sich, weil sie vom wirklichen Wachstum und Entwicklung der Sahaja Yogis noch weit entfernt sind, behauptet sie. Egal wo man auf der Welt auch ist, durch Sahaja fühlt man sich verbunden und umsorgt. Die Kundalini Erweckung sollte pure Kollektivität bedeuten. Sie sagte, solange und bis wir nicht pure Kollektivität in unserem Dasein wollten, würde die Kundalini nicht aufsteigen. Dies ist in der Tat ihr einzigartiger Beitrag zur universellen Bruderschaft und bedeutet friedvolle Koexistenz aller Wesen auf der Welt.

Artikel aus dem Buch "Indian Spiritual Gurus. Twentieth Century" von M.L. Ahuja.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Indische Meister

17.05.2024 - 20.05.2024 Mystik und Gotteserfahrung
Versenke dich mit tiefer Hingabe in Gott in mystischen Meditationen. Erfahre, dass was jenseits aller Worte und Vorstellungen ist. Schenke dir unendlichen Frieden und Freude. Ein langes Wochenende mi…
Shankari Winkelbauer
17.05.2024 - 20.05.2024 Yoga und Meditation Pfingstseminar
Neben der eigenen Praxis, dem eigenen Bemühen, geschieht vieles auf dem spirituellen Weg einfach durch Einstimmen auf das Göttliche, durch „Satsang“ im Sinne von „Zusammensein mit Weisheit“. Erlebe d…
Swamiji

Indische Schriften

24.05.2024 - 26.05.2024 Raja Yoga 1
Raja Yoga ist der Yoga der Geisteskontrolle. In diesem Raja Yoga Seminar behandeln wir das 1. Kapitel der Yoga Sutras von Patanjali. Darin geht es um Gedankenkraft, Geisteskontrolle und positives Den…
Anantadas Büsseler
30.05.2024 - 02.06.2024 Religio - Wiederanbindung an deine göttliche Essenz
Stell Dir vor, Du BIST in Einheit und Harmonie mit Dir selbst und der Welt um dich herum. Du lebst und wirkst in Fülle, aus der Quelle des unbegrenzten Seins, Wissens und Wonne (Satchidananda).
Premala von Rabenau

Meditation

17.05.2024 - 20.05.2024 Mystik und Gotteserfahrung
Versenke dich mit tiefer Hingabe in Gott in mystischen Meditationen. Erfahre, dass was jenseits aller Worte und Vorstellungen ist. Schenke dir unendlichen Frieden und Freude. Ein langes Wochenende mi…
Shankari Winkelbauer
17.05.2024 - 20.05.2024 Yoga und Meditation Pfingstseminar
Neben der eigenen Praxis, dem eigenen Bemühen, geschieht vieles auf dem spirituellen Weg einfach durch Einstimmen auf das Göttliche, durch „Satsang“ im Sinne von „Zusammensein mit Weisheit“. Erlebe d…
Swamiji