Koran

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Koran, (arabisch ‏القرآن‎ al-qurʾān ‚die Lesung, Rezitation, Vortrag‘) ist die Heilige Schrift der Moslems. Der Koran geht auf Eingebungen des Propheten Mohammed zurück. Der Koran gilt im Islam als göttliche Offenbarung.

Islamische Kalligraphie

Heilung durch Hören des Korans

Erfahrungsberichte von Abduldaem Al-Kaheel berichten von den heilenden Schwingungen beim Hören des Korans. Der Koran ist die heilige Schrift des Islams, die als Offenbarung an den Propheten Mohammed gerichtet wurde. Der Koran umfasst 114 Suren mit einzelnen Versen.

Die Schwingungen entwickeln Frequenzen mit seismischen Feldern, die sich auf die Gehirnstruktur harmonisch auswirken. Eine Immunität gegen Krankheit wie Krebs wird entwickelt. Es erfolgt eine Art Programmierung der Zellen.

Menschen, die den islamischen Glauben verinnerlichen, können mit dem regelmäßigen Hören / Rezitieren des Korans Widerstandsfähigkeit entwickeln. Die Software der Zellen als Hardware erhält eine göttliche tragende Substanz.

Wegen der Schwingung der arabischen Worte wird der Koran normalerweise nicht übersetzt sondern nur auf Arabisch rezitiert.

Kind beim Studium des Koran. Der Begriff Islam bedeutet im deutschen Frieden.

Die Wirkungen durch das tägliche Hören des Korans sind vielfältig, so wie er es beschreibt:

Siehe auch

Quran bzw. Koran

Literatur

Weblinks

Seminare

Asanas als besonderer Schwerpunkt

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/asanas-als-besonderer-schwerpunkt/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Abruf der URL: SSL certificate problem: certificate has expired

Ernährung

Der RSS-Feed von https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/ernaehrung/?type=2365 konnte nicht geladen werden: Fehler beim Abruf der URL: SSL certificate problem: certificate has expired