Humilitas

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Humilitas bedeutet Demut. Humilitas ist ein lateinisches Wort und bezeichnet in der mittelalterlichen Theologie und Philosophie eine der Kardinaltugenden. Demut, Humilitas, ist das Gegenteil von Hochmut. Humilitas kommt aus Ehrfurcht vor Gott, aus der Einsicht menschlicher Begrenztheit und aus Respekt vor anderen Menschen und der Schöpfung.

Guru Dakshina

Humilitas - eine Tugend. Was ist Humilitas? Woher stammt das Wort? Wozu ist Humilitas gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Humilitas?

Humilitas als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Swami Sivananda im Kreis seiner Schüler

Heute wieder eine lateinische Bezeichnung, nämlich Humilitas. Humilitas ist ein lateinisches Wort und wird im Deutschen übersetzt als Demut. Humilitas ist aber nicht nur ein lateinisches Wort, sondern Humilitas war gerade in der christlichen Theologie und Philosophie ein ganz besonders wichtiges Wort, insbesondere im Mittelalter. Humilitas heißt nämlich Demut und die Humilitas ist gerade im Christentum von ganz besonderer Bedeutung. Humilitas hilft, dass der Mensch sich ganz öffnet für den Segen Gottes. Humilitas kommt zum einen aus der menschlichen Beschränktheit. Der Mensch kann nicht alles tun, der Mensch hat beschränkte Fähigkeiten, Dinge zu bewirken. Wenn der Mensch diese Beschränktheit annimmt, dann ist das Humilitas.

Aus der Erfahrung der menschlichen Beschränktheit kommt Humilitas, tiefe Demut. Humilitas ist des Weiteren wichtig, wenn der Mensch sich an Gott wendet. Der Mensch ist verhältnismäßig klein, Gott ist groß. Humilitas heißt, der Mensch betet zu Gott und sagt: "Oh Gott, dein Wille geschehe. Zeige mir dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten. Bitte sage mir, was du von mir willst." Diese tiefe Demut, Humilitas, ist Grundlage, dass der Mensch sich öffnen kann für göttliche Führung. Humilitas ist auch ein Gegenmittel gegen menschlichen Größenwahn.

Der Mensch denkt immer wieder, dass er das kann und das kann und das kann und dass er das noch kann und bildet sich auch einiges ein, aber letztlich haben wir gar nichts in der Hand. Alles, was wir aufbauen, in einem Moment kann es zu Ende sein. Ein Haus, das man aufbaut, im nächsten Moment kann es zusammenstürzen. Eine Firma, die man aufbaut, kann Bankrott machen. Ein großes Projekt, und es verschwindet. Man hat sich darauf etwas eingebildet, dass man seinen Körper gestählt, geschult hat, große Muskeln usw., eine kleine Krankheit und ein kleiner Unfall und alles ist vorbei. Schon eine kleine Erkältung mit 38,5 Fieber macht einem die menschliche Begrenzung bewusst.

So ist Humilitas auch die Anerkennung der menschlichen Beschränkungen und als solches ein wichtiges Antidot gegen Größenwahn. Humilitas heißt auch, dass man seine eigenen Schwächen annimmt und das spielt auch wiederum im Christentum eine besondere Rolle. Im Christentum wird der Mensch als fehlerbehaftet, sogar als sündhaft angesehen und es wird gesagt: "Aus eigener Kraft kann der Mensch nichts, der Mensch ist der Erlösung bedürftig, der Mensch ist der Gnade Gottes bedürftig, er kann nur zum Heil kommen durch die Gnade Gottes." Und es wird sogar gesagt, Gott hat deshalb dem Menschen solche hohen Anforderungen gestellt, damit der Mensch einsieht, "ich kriege es alleine nicht hin".

Es gibt die zehn Gebote, die schon schwierig genug sind: Du sollst nicht töten, du sollst nicht lügen, du sollst nicht ehebrechen, du sollst nicht deines Nachbarn Gut begehren und so viele Dinge, die man nicht soll und Jesus hat die Messlatte noch höher gesetzt. Das heißt, nicht nur sollst du es nicht tun, sondern du sollst noch nicht mal daran denken. Schon wenn du daran denkst, etwas Schlimmes zu tun, ist schon schlecht. Und so geht Jesus noch weiter: "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, liebe deine Feinde, wenn dich jemand auf deine linke Wange schlägt, halte ihm auch die rechte hin, will dir jemand dein Hemd nehmen, dann gib ihm auch noch deinen Mantel." Also, sehr hohe Anforderungen, kaum zu erfüllen, vielleicht sogar realistisch gesehen, außer von Heiligen, nicht erfüllbar.

Und dann gilt es, demütig zu sein. Wir bemühen uns, tun es so gut, wie wir können, erkennen die menschliche Fehlbarkeit an und in Humilitas, in Demut, sagen wir: "Oh Gott, ich kriege es nicht ganz hin, bitte erlöse du mich. Du wirkst auch durch meine Schwächen, alleine schaffe ich es nicht, bitte hilf du mir." Und so wird dann die Humilitas letztlich wahre Demut und mit dieser Demut kann man sich ganz an Gott wenden. Übrigens, interessanterweise gibt es ja auch das so genannte zwölf Schritte Programm der Anonymen Alkoholiker, das sich als machtvollste Technik erwiesen hat, um vom Alkoholismus loszukommen. Und dieses zwölf Schritte Programm hat sich auch als sehr hilfreich erwiesen bei allem Möglichen anderen.

Es hat sich als hilfreich erwiesen, um von Drogen loszukommen, es gibt Overeaters Anonymous, es gibt verschiedenste zwölf Schritte Programme aus Essstörungen und nahezu zu jeder psychischen Störung gibt es zwölf Schritte Programme. In der empirischen Forschung zeigten die sich als sehr machtvoll. Der erste Schritt ist das Einsehen der menschlichen Ohnmacht, wenn man sagt: "Ich kriege es allein nicht hin." Das anzuerkennen, ist der erste Schritt zur Besserung: "Ich kriege es allein nicht hin, ich brauche Hilfe. Ich brauche menschliche Hilfe, ich brauche göttliche Hilfe." Aus dieser Humilitas heraus kann Heilung entstehen. Du kannst jetzt selbst noch etwas darüber nachdenken über Humilitas.

Humilitas und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Humilitas, der Demut, in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Humilitas

Ähnliche Eigenschaften wie Humilitas, also Synonyme zu Humilitas sind z.B. Demut, Bescheidenheit, Ergebenheit.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Humilitas übertrieben kann ausarten z.B. in Sklavenmentalität, Jasagerei, Opfermentalität, Fatalismus. Daher braucht Humilitas als Gegenpol die Kultivierung von Fortitudo, Mut, Tapferkeit.

Gegenteil von Humilitas

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Humilitas, Antonym zu Humilitas :

Humilitas im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Humilitas

Humilitas, Demut, kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Humilitas, Demut, in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Humilitas, der Demut zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich Humilitas, Demut, kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein demütigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Humilitas, also Demut, ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt. Z.B. kannst du anderen Menschen danken, du kannst dich verneigen, du kannst anderen einen Gefallen tun. Du kannst anderen Anerkennung ausdrücken, ihnen den Vortritt lassen, dich bescheiden im Hintergrund halten etc.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Humilitas, Demut".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation:
  • Ich bin demütig ".

Affirmationen zum Thema Humilitas, Demut

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Humilitas Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Humilitas

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin demütig

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin demütig. Om Om Om.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Humilitas

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin demütig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Humilitas, Demut
  • Ich werde demütig
  • Jeden Tag werde ich demütiger
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Demut

Dankesaffirmation für Humilitas :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag demütiger werde.

Wunderaffirmationen Humilitas

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr demütig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Humilitas entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr demütig zu sein.
  • Ich bin jemand, der demütig ist.

Gebet für Humilitas

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Humilitas :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Humilitas
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein demütiger Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Humilitas mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Humilitas zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Humilitas zu entwickeln?
  • Wie könnte ich demütig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Humilitas
  • Angenommen, ich will demütig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre demütig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Humilitas kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als demütiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Humilitas

Eigenschaften im Alphabet nach Humilitas

Literatur

Weblinks

Seminare

Liebe entwickeln

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Meditation für Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg
Lasse Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg sich in deinem Leben einstellen – Eigenschaften, die unsere heutige Welt so dringend benötigt. - Wie? Chitra hilft dir mit ihrer Leichtigkeit…
Chitra Sukhu,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,