Sklavenmentalität

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sklavenmentalität - einige überraschende Gedanken zu einem schwierigen Thema. Sklavenmentalität ist die abschätzige Bezeichnung für eine Mentalität von Menschen, die ihr Leben nicht in die Hand nehmen, die gerne ihre Verantwortung an andere abgeben, die oft gar nicht merken, dass sie unterdrückt werden. Es gibt z.B. ein Buch von Kenneth Minogue mit dem Titel: Die demokratische Sklavenmentalität. Der Untertitel lautet: Wie der Überstaat die Alltagsmoral zerstört. Der Kladdentext dazu: Sklavenmentalität und Demokratie: Wie das zusammenpasst, erklärt der renommierte englische Politikwissenschaftler Kenneth Minogue in diesem fulminanten Buch. Seine energische Warnung lautet: Die Demokratie zerstört sich selbst. Der Wohlfahrtsstaat hat uns in die Zange genommen. Je mehr Leistungen er gewährt, desto mehr bestimmt er unser Leben. Je mehr Ansprüche er befriedigt, desto größer wird seine Macht. So muss man immer wieder überprüfen, ob man in einer Art Sklavenmentalität sich von anderen regieren lässt, seine Freiheit abgibt. Der Wunsch nach Versorgung, das Anspruchsdenken, wird irgendwann zur Sklavenmentalität: Andere sollen sich um mich kümmern. Ich bin ja unfrei. Sklavenmentalität ist das Gegenteil von unbändigem Freiheitswillen und Rebellentum. Der Mensch muss immer wieder entscheiden, wann Unterordnung und Einfügung wichtig ist - ohne sich in Sklavenmentalität zu ergeben. Und er muss entscheiden, wann Rebellentum wichtig ist - ohne deshalb zu Gewalt um der Gewalt willen zu neigen.

Vertrauen und Liebe sind Hilfen bei Sklavenmentalität

Sklavenmentalität in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Sklavenmentalität gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Sklavenmentalität - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Sklavenmentalität sind zum Beispiel Hörigkeit, Knechtschaft, Unterwerfung, Verpflichtung .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Sklavenmentalität - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Sklavenmentalität sind zum Beispiel Partnerschaft, Verbundenheit, Kommunikation, Bindung, Abhängigkeit, Unfreiheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Sklavenmentalität, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Sklavenmentalität, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Sklavenmentalität stehen:

Eigenschaftsgruppe

Sklavenmentalität kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Sklavenmentalität sind zum Beispiel das Adjektiv versklavt, das Verb versklaven, sowie das Substantiv Sklave.

Wer Sklavenmentalität hat, der ist versklavt beziehungsweise ein Sklave.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

22.03.2019 - 24.03.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
22.03.2019 - 24.03.2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 7-12 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation