Fehlbarkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fehlbarkeit - was ist das? Wie geht man damit um? Fehlbarkeit ist ein Ausdruck der dafür steht, dass etwas oder jemand Fehler macht, fehlerbehaftet ist. In dieser Welt ist alles und jeder der Fehlbarkeit unterworfen. In der katholischen Kirche gibt es die Doktrin der Unfehlbarkeit des Papstes, die allerdings auch nur in Lehrdingen gilt. Ansonsten ist bekannt, dass jeder Mensch fehlbar ist. Wie es das Sprichwort sagt: Irren ist menschlich. Auch jede Maschine, jedes System, ist fehlbar: Denn alles was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

Gelassenheit ist ein Gegenpol zu Fehlbarkeit

Und in dieser endlichen Welt kann man nicht alles berücksichtigen, können Teile des Endlichen nicht unendlich gut sein. So ist es wichtige, die Fehlbarkeit von Menschen und die Fehlbarkeit von Systemen in seine Überlegungen mit einzubeziehen. Manchmal erscheinen Autoritäten oder ein Fachmann, eine Fachfrau, auf einem Gebiet unfehlbar. Wenn sich dann doch rausstellt, dass sie doch einen Fehler gemacht haben, ist das Geschrei und die Aufregung manchmal groß. Aber jemand kann fehlbar sein und trotzdem unseren Respekt verdienen. Klug ist, wer wie Sokrates innerlich weiß und vielleicht sogar zugibt: "Ich weiß, dass ich nichts weiß." Wer sich seiner Fehlbarkeit bewusst ist, bleibt bescheiden, behält die Bodenhaftung. Wer von sich selbst meint, auf einem Gebiet Unfehlbarkeit zu besitzen, der verliert schon seine Vorsicht, Achtsamkeit und Umsicht. Hochmut kommt vor dem Fall.

Umgang mit Fehlbarkeit anderer

Das klingt jetzt erst einmal komisch, jeder Mensch ist fehlbar. Irren ist menschlich. Aber vielleicht sollte ich noch genauer sagen, der Umgang mit Fehlbarkeit von spirituellen Meistern. Ich bin ja ein Yoga Lehrer, ein spiritueller Lehrer. Ich habe es schon mit einigen großen Meistern zutun gehabt, auch solchen die als Selbstverwirklicht gelten. Und ich habe festgestellt, auch die selbstverwirklichten Meister sind fehlbar. Das macht sie nicht weniger heilig, das macht sie nicht weniger Verehrungswürdig, aber es gilt einfach zu berücksichtigen, das auch Heilige Fehlbarkeit haben.

Das gilt natürlich auch umgekehrt, ich gelte ja als spiritueller Lehrer, manche Menschen sehen mich als ihren Lehrer an und sie sind manchmal entsetzt, denn auch ich verstehe manchmal etwas nicht. Ich bin in jedem Fall fehlbar, ich mache Fehler und damit müssen Menschen auch umgehen können. Und ich habe auch keine Hemmungen meine Fehler zuzugeben. Und ich habe auch nicht den Anspruch ein großer Lehrer oder Meister zu sein. Ich habe einiges erkannt, kann einiges helfen, ansonsten bin ich Fehlbar. Und umgekehrt weiß ich auch das andere ihre Fehler haben.

Menschen dürfen Fehler machen, sollen Fehler machen. Irren ist menschlich und Menschlichkeit ist doch etwas Gutes. Und wenn man vorankommen will, dann muss man auch bereit sein Fehler zu machen. Swami Sivananda der große Yoga Meister hat gerne gesagt: Fehlschläge sind Schritte zum Erfolg oder sind Stufen zum Erfolg. Jemand anders hat mal gesagt: Das Gebäude des Erfolgs ist mit Steinen von Misserfolgen errichtet. In diesem Sinne wenn andere Fehler machen, freue dich sie sind auf dem Weg zum Erfolg.

Fehlbarkeit in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Fehlbarkeit gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Fehlbarkeit - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Fehlbarkeit sind zum Beispiel Makelhaftigkeit, Unordnung, Schuld, Menschsein .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Fehlbarkeit - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Fehlbarkeit sind zum Beispiel Unfehlbarkeit, Makellosigkeit, Echtheit, Ordnung, Einbildung, . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Fehlbarkeit, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Fehlbarkeit, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Fehlbarkeit stehen:

Eigenschaftsgruppe

Fehlbarkeit kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Unruhe

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Fehlbarkeit sind zum Beispiel das Adjektiv fehlbar, das Verb fehlen..

Wer Fehlbarkeit hat, der ist fehlbar .

Siehe auch

Mit Burnout umgehen und Burnout überwinden lernen Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Umgang mit Burnout:

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation