Feuereifer

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Feuereifer ist eine große, intensive Begeisterung. Man kann sich mit Feuereifer an die Arbeit machen. Man kann mit Feuereifer bei der Sache sein. Feuereifer ist die Fähigkeit, seine Energien mit großem Elan zu bündeln und mit großem Enthusiasmus etwas anzugehen. Feuereifer kann auch ein Strohfeuer sein. Wenn Feuereifer mit Beharrlichkeit verbunden wird, kann es zu großem Erfolg führen.

Mensch Feuer Energie.jpg

Feuereifer - eine Tugend. Was versteht man unter Feuereifer? In welchem Kontext gebraucht man dieses Wort? Wozu ist Feuereifer hilfreich? Was sind Synonyme (ähnliche Begriffe), was sind Antonyme (Gegenteile) von Feuereifer? Dieser Wiki-Artikel ist nicht nur trockene Linguistik, also Sprachkunde, sondern soll dich auch zum Denken anregen, vielleicht auch dazu, an dir selbst zu arbeiten.

Feuereifer und Depression

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Feuer Agni Yajna Homa.jpg

Was hat Feuereifer mit Depression zu tun? Zunächst mal natürlich, Feuereifer und Depression ist das Gegenteil, aber es gibt Menschen, die haben mal eine Phase von Feuereifer, von Energie, von Enthusiasmus, sie stecken alles hinein und es wird erfolgreich, und danach rutschen sie in ein Loch hinein. Was kann man dort tun, dass das nicht passiert, dass nach einer Phase des Feuereifers man nicht in die Depression hineinkommt? Da gibt es mehreres. Zum einen, wenn du etwas erreicht hast und erfolgreich warst, nimm dir nachher einen Moment, es zu feiern.

Wie würdest du es feiern? Das hängt jetzt davon ob, bist du eher extravertiert oder introvertiert? Du könntest es mit anderen feiern, du könntest irgendwo gemeinsam vegane Pizza essen oder du könntest irgendwo mit anderen zusammen sein, jeder sagt etwas oder irgendeine Form von Feier mit anderen. Du kannst auch die Feier für dich selbst machen, du nimmst dir einen freien Tag und genießt einfach das wunderbare Gefühl, dass du eine Phase hattest intensiver Tätigkeit und du fängst nicht gleich was Neues an.

Menschen, die dazu neigen, etwas mit Feuereifer zu tun und so wie es getan ist, direkt danach das nächste Projekt anzugehen, die haben manchmal eine Neigung dazu, auch irgendwo ausgelaugt zu sein. Also, ein Tipp wäre, nach einer Phase des Feuereifers, nimm dir etwas Zeit, um zu feiern, die Feier kann mit anderen zusammen sein, sie kann sein, wie auch immer du dir das vorstellst, sie kann für dich allein sein. In vielen Fällen ist, nachdem du etwas mit Feuereifer gemacht hast, auch gut, dir so eine gewisse Zeit zu nehmen, wo du mal zur Ruhe kommen kannst und wo dein System sich regenerieren kann. Manchmal ist dafür ein gewisser Urlaub gut, manchmal kann es hilfreich sein, danach ein paar Tage in einem Ashram zu verbringen, um dort deine Batterien wieder aufzuladen, denn es ist normal, wenn du mit Feuereifer etwas gemacht hast, dann braucht der Körper und der Geist etwas Regeneration.

Wenn du etwas mit Feuereifer machst und das Projekt ist nicht erfolgreich, sondern im Gegenteil, es führt zum Desaster, das ist vielleicht noch die allerschwierigste Sache. Und am allerschlimmsten ist es, wenn es deshalb zum Desaster kommt, weil jemand, auf den du gebaut hast, dich blockiert hat oder dafür gesorgt hat, dass die ganze Sache schiefgegangen ist. In diesem Sinne ist es wichtig, dass du letztlich die Karma-Yoga-Einstellung hat, das ist etwas, was Krishna in der Bhagavad Gita betont. Ich habe ja auch ein Buch geschrieben, "Karma und Reinkarnation", ich habe auch ein Buch, "Kommentar zur Bhagavad Gita", geschrieben, da ist das ein großes Thema.

Mache etwas mit Feuereifer, tue es mit vollem Enthusiasmus, aber hänge nicht an den Früchten der Handlung, hänge nicht am Ergebnis. Ob nachher etwas Gutes dabei rauskommt oder nicht, liegt nicht allein bei dir. Du kannst sagen, selbst wenn es nachher alles schiefgegangen ist, du hast dein Bestes gegeben, du hast gelernt im Prozess, während du das gemacht hast, es war eine gute Sache, es zu machen, es war gut, es mit Enthusiasmus zu tun, es war gut, es mit Feuereifer zu machen. Und es ist auch gut, dass du losgelassen hast und dass es jetzt eben schiefgegangen ist. Krishna sagt eben in der Bhagavad Gita: "In deiner Hand liegt nur die Intensität, mit der du etwas tust, was nachher dabei rauskommt, liegt nicht mehr in deiner Hand. Daher engagiere dich für das, was du tust und mache dich nicht abhängig vom Resultat, von den Früchten, von der Dankbarkeit und der Anerkennung, die andere dir schenken oder auch nicht."

In diesem Sinne, engagiere dich, mache Dinge mit Feuereifer und danach lasse los. Das waren einige Gedanken zum Thema "Feuereifer und Depression, Depressivität", nämlich das Paradox, dass manchmal nach einer Periode des Feuereifers Menschen in eine Depression fallen, das muss nicht sein, zwei Gegenmittel: Das eine Gegenmittel wäre, dass du das, was du tust, mit Enthusiasmus tust, aber dich nicht abhängig machst vom Ergebnis und von Anerkennung und Belohnung. Und das zweite ist, dass du, nachdem etwas gelungen ist, es feierst und einen Moment Pause machst.

Es gibt natürlich noch einen weiteren Aspekt des Feuereifers, wenn du in einer Depression drin bist, dann kannst du auch überlegen: "Was müsste ich tun, um wieder Feuereifer zu haben?" Oder: "Angenommen, in einer Woche hätte ich wieder Feuereifer, was würde ich tun, wie würde es sich anfühlen? Was müsste ich machen, um in einer Woche wieder Feuereifer zu spüren?" Du kannst dich darauf programmieren, du kannst deinem Unterbewusstsein sagen: "Ich freue mich darauf, ab Montag wieder voller Feuereifer Dinge zu tun."

Oder du kannst ein Gebet sprechen: "Oh lieber Gott, gib mir, dass ich ab Montag wieder mit Feuereifer dabei bin." Und du kannst sagen: "Ja, jetzt momentan geht es mir nicht so gut, aber aus der Tiefe meines Wesens wird bald neue Energie kommen, schon bald werde ich Feuereifer wieder haben. Jetzt momentan mag ich müde sein und das ist auch ganz ok so, und aus der Tiefe meines Wesens kommt neue Energie und Kraft, schon bald werde ich mit Feuereifer wieder aktiv sein können."

Feuereifer - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Feuereifer in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Feuereifer - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Feuereifer, also Synonyme zu Feuereifer sind z.B. Enthusiasmus, Begeisterung, Gefühlsüberschwang, Inbrunst, Leidenschaft, Verzücktheit, Überschwang.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Feuereifer übertrieben kann ausarten z.B. in Schwärmerei, Strohfeuer, Gefühlsüberschwang. Daher braucht Feuereifer als Gegenpol die Kultivierung von Loslassen, Hingabe, Vertrauen, Entspannung.

Gegenteil von Feuereifer - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Feuereifer, Antonyme zu Feuereifer :

Feuereifer Antonyme

Antonyme Feuereifer, also Gegenteile, sind Loslassen, Hingabe, Vertrauen, Entspannung, Interesselosigkeit, Gleichgültigkeit, Indolenz, Tatenlosigkeit, Teilnahmslosigkeit.

Feuereifer und die großen Temperamentgruppen

Stärkung von Feuereifer

Feuereifer ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Feuereifer entwickeln als eine wichtige Eigenschaft in dir. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Feuereifer mehr zu leben, in dir stärker werden zu lassen.
  • Du kannst dir vornehmen: "Während der nächsten Woche werde ich Feuereifer ganz besonders stark zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein feuereifrigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Feuereifer ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend, diese Eigenschaft zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Feuereifer."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin feuereifrig."

Affirmationen zum Thema Feuereifer

Hier einige Affirmationen für mehr Feuereifer. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Feuereifer Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin feuereifrig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin feuereifrig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Feuereifriger, eine Feuereifrige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Feuereifer Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin feuereifrig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Feuereifer.
  • Ich werde feuereifrig.
  • Jeden Tag werde ich feuereifriger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Feuereifer.

Dankesaffirmation für Feuereifer :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag feuereifriger werde.

Wunderaffirmationen Feuereifer Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr feuereifrig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Feuereifer entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr feuereifrig zu sein.
  • Ich bin jemand, der feuereifrig ist.

Gebet für Feuereifer

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Feuereifer:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Feuereifer.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein feuereifriger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Feuereifer mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Feuereifer zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Feuereifer zu entwickeln?
  • Wie könnte ich feuereifrig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Feuereifer.
  • Angenommen, ich will feuereifrig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre feuereifrig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Feuereifer kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als feuereifriger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Feuereifer

Eigenschaften im Alphabet nach Feuereifer

Literatur

Weblinks

Seminare

Energiearbeit

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Fortgeschrittene
Du übst intensiv fortgeschrittene Praktiken. Du praktizierst Asanas mit längerem Halten, Bija-Mantras und Chakra-Konzentration, lange Pranayama-Sitzungen, Mudras, Bandhas, Kundalini Yoga Meditati…
Sukadev Bretz,Sivanandadas Elgeti,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Kundalini Yoga Mittelstufe
Intensives Kundalini Yoga Seminar zur Erweckung der inneren Kundalini Energie, Erweiterung des Bewusstseins und Entfaltung des vollen Potentials. Yoga Asanas: längeres Halten, spezielle Atem- und…
Swami Divyananda,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,