Strohfeuer

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Strohfeuer - Wortursprung, Synonyme, Antonyme. Strohfeuer ist ein kurzzeitiges intensives Gefühl der Begeisterung oder der Liebe. Strohfeuer ist eine rasch aufflammende, aber schnell verlöschende Begeisterung. So kann es sein, dass eine Liebe nur ein Strohfeuer war, also schnell wieder vorbei gegangen ist.

Der Ausdruck Strohfeuer als Bezeichnung für kurzfristige intensive Liebe oder Begeisterung stammt vom Bild des brennenden Strohs: Stroh entflammt schnell, Stroh geht aber auch schnell wieder aus. Mit einem Feuer aus Stroh kann man sich schlecht wärmen. Es gibt Menschen die neigen zu Strohfeuer: Sie geraten schnell in Begeisterung, können aber auch schnell wieder die Lust verlieren.

Im Ayurveda würde man sagen, dass Vata-Menschen auch zu Strohfeuer neigen. Kapha-Menschen dagegen sind sehr skeptisch, wenn sie die Strohfeuer der anderen sehen - und wärmen sich lieber am Bekannten, am Vertrauten. Pitta-Menschen überlegen sich, welches Feuer sie entzünden sollen - und sorgen dann dafür, dass es lange brennt und viel bewirkt.

Freude, ein Hintergrund von Strohfeuer

Umgang mit Strohfeuer der Begeisterung

Vortrag von Sukadev

Es gibt Menschen, die sind wie Strohfeuer. Sie begeistern sich schnell für etwas und danach vergessen sie es wieder.

Wenn du das weißt, dann kannst du den Menschen einsortieren. Es gibt das sogenannte Vata-Temperament. Das hat eine gewisse Neigung Strohfeuer zu brennen, etwas ganz toll zu finden und danach schnell wieder etwas Neues. Es ist gut, dass es kleine Strohfeuer gibt, denn dann kann man sehen, ob es andere gibt, die davon angesteckt werden.

Stroh kann auch genutzt werden, um Holz anzuzünden. Ich weiß jetzt nicht wie viele Menschen auf dem Land aufgewachsen sind und aus Stroh und kleinen Ästen ein Feuer gemacht haben. Manche haben vielleicht gelernt, wie man ein Feuer ohne Papier und vielleicht sogar ohne Streichhölzer anzündet. Ich habe das selbst als Kind gelernt. Mit dem Strohfeuer kann dann ein größeres Feuer entzündet werden.

Somit ist das Strohfeuer von anderen Menschen nicht unbedingt nur schlecht. Man muss nur wissen, dass diese Menschen eher zu Strohfeuer neigen und wenn andere auch Feuer und Flamme werden, kann diese Sache auch fortgeführt werden. Stellen die anderen fest, dass das Strohfeuer erloschen ist, konzentrieren sie sich auf etwas anderes.

Strohfeuer als Vata Prinzip

Strohfeuer als Vata Prinzip. Hallo und Herzlich Willkommen zu einer Ausgabe des Ayurveda-Podcast. Mein Name: Sukadev Bretz von www.yoga-vidya.de.

600px-Ayurveda humors.svg.png

Heute beginne ich eine neue Reihe von Vorträgen über Ayurveda, indem ich über verschiedene Charaktereigenschaften spreche, verschiedene Tugenden und Schattenseiten des Menschen, und was das mit Ayurveda zu tun hat.

Heute möchte ich sprechen von Strohfeuer. Strohfeuer hat ja Feuer. Da würde man annehmen, das hat was mit Pitta zu tun, denn Pitta ist Feuer. Aber eigentlich ist Strohfeuer ein Vata-Prinzip. Vata ist das Luft-Prinzip. Vata bedeutet, schnell etwas beginnen und schnell wieder aufzuhören. Natürlich es gibt verschieden Aspekte des Vata-Elementes. Aber Vata ist u.a. auch Strohfeuer.

Also angenommen, Du bist mit einem Menschen umgeben, der hat ein Vata-Temperament, dann sei Dir bewusst, der wird öfters von etwas begeistert sein, und schnell die Begeisterung auch wieder verlieren. Angenommen, Du bist ein Pitta oder [Kapha] Temperament, dann wirst Du das vielleicht nicht verstehen. Du wirst vielleicht denken, wieso hat er gestern noch gesagt, wie toll das ist, das wir das unbedingt umsetzen können und heute tut er nichts mehr dafür. Strohfeuer.

Wenn Du selbst ein Vata – Typ bist, dann kennst Du das. Du wirst Dich schnell begeistern für etwas und schon am nächsten Tag spielt es schon keine Rolle mehr. Andere werden Dich deshalb dafür öfters schimpfen. Sie haben damit Schwierigkeiten damit zu Recht zu kommen. Ein gewisses Strohfeuer kurzfristiger Begeisterung zeichnet also Vata-Typen aus. Angenommen, Du bist ein Vata-Typ, was machst Du dann? Ich habe schon einen anderen Vortrag gegeben „Umgang mit Strohfeuern Anderer“. Aber angenommen, Du bist jemand, der öfters schnell begeistert ist und dann schnell die Begeisterung verliert.

Das Feuer der Meditation nicht verlöschen lassen

Zum einen, sei Dir durchaus bewusst, das ist eine Zumutung für andere. Es ist gut sich bewusst zu machen, „Ich bin eine Zumutung für Andere“. Dann sei Dir aber auch bewusst, ich bin nicht nur eine Zumutung für andere, sondern ich bin auch jemand, der etwas Besonderes beizutragen hat. Denn ein Strohfeuer kann ja auch helfen, dass dann ein anderes Feuer entzündet wird. Es ist gut, dass es Menschen gibt, die öfters mal neu entflammen für etwas. Wenn dann der Pitta-Typ z.B. dabei auch Feuer fängt, der sorgt dafür, dass es langfristiger ist. Und der Kapha Typ sorgt dafür, dass es irgendwo auf gute Weise langfristig gut umgesetzt wird. Es braucht Strohfeuer.

Aber es ist auch gut an mehreren Stellen mal Strohfeuer brennen zu lassen, und dass es dann nicht zum dauerhaften Feuer wird. Man kann sagen, dass Strohfeuer des Vata Prinzips ist „wie kleine Versuchsballons starten“. Bevor man etwas Großartiges beginnt, ist erstmal gut, einen kleinen Versuchsballon zu starten. Wenn man feststellt, das kleine Experiment bringt etwas, dann kann man sagen, dann kommt der Pitta – Typ ins Spiel, der sagt, wir probieren es mal im größeren Maße. Und wenn das mit größeren Maß mit Enthusiasmus und Begeisterung und viel Energie und Durchsetzungsvermögen und Leistungsbereitschaft macht, dafür ist der Pitta - Typ da, dann muss es nachher in geordneten Bahnen so umgesetzt werden, dass es dauerhaft funktioniert. Das ist die Aufgabe des Kapah - Typen.

Daher, wenn Du jemand bist, der immer wieder Strohfeuer hat, sei Dir dessen bewusst, da ist vielleicht Deine Aufgabe. Sei Dir auch bewusst, manchmal ist es gut, den Pitta-Typen mit ins Boot zu holen und manchmal braucht es den Kapha-Typen.

Sei Dir auch bewusst, Dass Du in gewissen Maßen eine Zumutung für andere bist, die nicht jedem Strohfeuer sofort folgen. Und wenn Du jemand bist, der schnell begeistert ist und andere Deine Begeisterung nicht folgen, dann sei Dir einfach bewusst, ja Du bist eben etwas anders als die Anderen. Du bist ein Vata-Typ. Und der Vata -Typ hat eben die Fähigkeit zum Strohfeuer. Andere haben das nicht, und das ist auch gut. Das ist ja eine der Besonderheit im Ayurveda: Unterschiedliche Menschen sind unterschiedlich. Und unterschiedliche Menschen haben verschiedenes Wichtiges einzubringen.

Strohfeuer in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Strohfeuer gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Feuer Drache.jpg

Synonyme Strohfeuer - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Strohfeuer sind zum Beispiel Eintagsfliege, Überschwang, Leidenschaft, Schwärmerei, Rausch, Begeisterung, Eifer .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Strohfeuer - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Strohfeuer sind zum Beispiel Durchhaltevermögen, Beständigkeit, Beharrlichkeit, Zähigkeit, Ausdauer, Entschiedenheit, Unbeugsamkeit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Strohfeuer, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Strohfeuer, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Strohfeuer stehen:

Eigenschaftsgruppe

Strohfeuer kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Strohfeuer sind zum Beispiel das Adjektiv strohfeurig , sowie das Substantiv Strohfeuermacher.

Wer Strohfeuer hat, der ist strohfeurig beziehungsweise ein Strohfeuermacher.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 3-6 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Yoga und kreatives Gestalten für Kinder von 7-12 Jahren
Du wirst staunen, wie aus alltäglichen Materialien die tollsten Dinge entstehen! Du kannst deine Fantasie frei entfalten: mit allen möglichen Grundmaterialien, Wasser, Farbe, Holz, Kleister, Ton,…
Marcel Scherreiks,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation