Erstaunen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erstaunen bedeutet Verwunderung. Wenn man etwas nicht erwartet hat, gerät man in Erstaunen. Die Fähigkeit zum Staunen ist eine wunderbare menschliche Eigenschaft. Wer sich die Fähigkeit des Staunens bewahrt, bleibt jung, voller Begeisterung, Freude und Liebe. Man kann auch die Fähigkeit zum Staunen kultivieren. Die Welt ist voller Wunder. Durch Erstaunen kann ein Göttliches erfahren werden.

Eine schöne und aufwendige Schnitzerei an einer Holztüre. Kermit der Frosch staunt darüber.

Erstaunen - eine Tugend. Was ist Erstaunen? Woher stammt das Wort? Wozu ist Erstaunen gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Erstaunen ? Mit vielen praktischen Tipps, Videos und Anleitungen.

Sukadev über Erstaunen

Niederschrift eines Vortragsvideos (2015) von Sukadev über Erstaunen

Eine Tonfigur mit einem erstaunten Gesicht

Erstaunen ist eine geistige Fähigkeit, die sehr hilfreich ist, um dein Herz zu öffnen, Schönes zu empfinden und Intensives zu empfinden. Es gibt sogar Erstaunen als spirituelle Praxis. Ich kann mich noch erinnern, als ich irgendwie sechzehn war, habe ich ein Buch gelesen, "Anleitung zur Mystik" hieß das.

Und dort stand als einer der ersten Tipps: "Übe Erstaunen, übe das Staunen." Und er sagte: "Für einen Mystiker ist die Fähigkeit zum Staunen und Erstaunen sehr wichtig. Über Staunen und Erstaunen erfährst du Gott." Und das hat mich sehr geprägt, immer wieder ist es gut, zu staunen und zu erstaunen.

Es gibt auch in der Bhagavad Gita ein ganzes Kapitel, das nennt sich Vibhuti Yoga. Krishna versteht dort etwas anderes darunter als Patanjali, der ja auch ein Kapitel geschrieben hat, "Vibhuti Yoga". Vibhuti Yoga im Sinne von Krishna ist, immer wieder Staunen zu üben vor der Großartigkeit der Schöpfung.

Übe dieses Erstaunen. Wenn du morgens aufwachst, hörst du vielleicht Vögel. Wenn man die Fenster morgens aufmacht, wenn die Vögel zwitschern, da kann man erstaunen, was die Vögel jetzt machen. Und über das Erstaunen spürt man Liebe. Wenn du die Wolken anschaust oder den Schnee, der kommt, Staunen.

Wenn du Menschen anschaust, die Schönheit der Menschen, dann kannst du Erstaunen fühlen. Aber auch die Dummheit der Menschen, darüber kann man Erstaunen haben. Oder die Großartigkeit, was alles so ist, darüber kann man Erstaunen wahrnehmen. Oder wenn man sein Smartphone oder seinen Computer anschaut, versteht man nicht, man kann erstaunen. Hast du heute schon gestaunt?

Erstaunen und andere Tugenden

Das Staunen eines Kindes - Seid wieder wie Kinder, sprach Jesus in der Bibel

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Erstaunen in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Erstaunen

Ähnliche Eigenschaften wie Erstaunen, also Synonyme zu Erstaunen sind z.B. Offenheit, Respekt, Ehrerbietung, Gottesliebe .

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Erstaunen übertrieben kann ausarten z.B. in Gefühlsduselei, Ungläubigkeit, Unverstand . Daher braucht Erstaunen als Gegenpol die Kultivierung von Bodenständigkeit, Vernunft, Gelassenheit .

Gegenteil von Erstaunen

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Erstaunen, Antonym zu Erstaunen :

Erstaunen im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Erstaunen

Erstaunen kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Erstaunen in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Erstaunen zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Erstaunen kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein Mensch zu sein, der staunen kann."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Erstaunen ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Erstaunen". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation: "Ich staune über die Großartigkeit der Schöpfung".

Affirmationen zum Thema Erstaunen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Affirmationen für mehr Erstaunen Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr darüber.

Klassische Autosuggestion für Erstaunen

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich spüre Erstaunen.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich staune über die Großartigkeit der Schöpfung. Om Om Om.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Erstaunen

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich kann staunen" - und sie empfinden es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle die Fähigkeit, über die Schöhnheit der Schöpfung zu staunen
  • Jeden Tag staune ich mehr.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Erstaunen.

Dankesaffirmation für Erstaunen

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag mehr Erstaunen spüre.

Gebet für Erstaunen

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Erstaunen:

  • Lieber Gott, bitte gib mir die Fähigkeit zu staunen.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Erstaunen mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Was müsste ich tun, um Erstaunen zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Erstaunen zu entwickeln?
  • Wie könnte ich mehr Staunen empfinden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Erstaunen.
  • Angenommen, ich will mehr Staunen empfinden, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich hätte die Fähigkeit zu staunen, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Erstaunen kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als erstaunter Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Erstaunen - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Erstaunen, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Erstaunen

Eigenschaften im Alphabet nach Erstaunen

Literatur

* Swami Sivananda: Göttliche Erkenntnis

Weblinks

Seminare

Kreativität

26. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Themenwoche: Mandalas und Yantras
Ein Mandala ist ein auf der Heiligen Geometrie aufgebautes Kreismuster, welches durch Form und Farbe mit deiner Seele kommuniziert. Der Kreis symbolisiert dabei die Einheit mit dem Göttlichen und…
Sharima Steffens,
30. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Indischer Tanz und Yoga
Der klassische indische Tanz ist eine über dreitausend Jahre alte, bis ins Detail ausgereifte Tanz- und Schauspielkunst als Ausdruck der Liebe zum Göttlichen. Eine dynamische und sehr körperorie…
Anna Grover,

Philosophie Jnana Yoga

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,