Anämie

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Von Blutarmut (Anämie) spricht man, wenn zu wenig rote Blutkörperchen (Erythrozyten) und damit ein zu geringer Anteil an Blutzellen (Hämatokrit) oder zu wenig roter Blutfarbstoff (Hämoglobin) im Körper vorhanden sind. [1] Beides führt dazu, dass das Blut weniger Sauerstoff zu den Organen transportieren kann.

Blut.JPG

Es gibt verschiedene Formen von Anämie, die jeweils unterschiedliche Ursachen haben. So kann etwa der Verlust von Eisen durch Blutungen zu einer Anämie führen. Auch ein Mangel an Stoffen, die sich an der Blutbildung beteiligen, kann für eine Blutarmut verantwortlich sein (z.B. infolge falscher Ernährung). Die Eisenmangelanämie betrifft in 4 von 5 Fällen Frauen und ist die häufigste Form der Anämie. [2]

Swami Sivananda über Anämie

Auszug aus dem Buch "Practice of Nature Cure" (1951) von Swami Sivananda, S.200-201. Divine Life Society

Der normale menschliche Körper enthält durchschnittlich 4,5 l Blut, das vom Herzen in den Körper gepumpt wird und die Gewebe des Körpers nährt. Ein großer Teil des Blutes setzt sich aus kleinen roten Teilchen zusammen. Sie werden rote Blutkörperchen genannt. Sie bringen Sauerstoff in die Lungen und zu allen Körpergeweben.

Anämie ist ein Zustand, bei dem die Anzahl der roten Blutkörperchen unter dem Normalwert ist. In diesem Zustand ist der Körper nicht leistungsfähig. Der Patient ist blass, er ist leicht müde. Er hat Kopfschmerzen, Herzrasen, Schwindel und die Füße schwellen an. Er hat Probleme mit dem Atem.

Bei Anämie liegt Eisenmangel in der Ernährung vor. Eisen ist notwendig für die Bildung der roten Blutkörperchen. Anämie bedeutet Blutarmut, das Hämoglobin ist reduziert. Die roten Zellen sind in Größe und Volumen reduziert. Ursachen für Blutarmut sind Mangelernährung, entweder durch Mangel an Nahrung, oder durch die Unfähigkeit, Nahrung aufzunehmen, ungenügende Absorbierung und Verwertung der Nahrung bei Verdauungsstörungen, auszehrende Krankheiten wie Tuberkulose, Krebs, Blutverlust durch einen Unfall, starken Blutverlust durch zu starke Menstruation, bei der Geburt und Blutungen im Magen-Darm-Trakt.

Der tägliche Bedarf an Eisen beträgt 12 mg bei einem Erwachsenen. Das kann durch eine normale Ernährung abgedeckt werden. Bettruhe ist wichtig. Mache eine Obst-Diät von vier oder fünf Tagen, dann ernähre dich von Obst und Milch[3]. Iss reichlich Spinat, Tomaten und Trauben. Halte dich so viel wie möglich an der frischen Luft auf und mache Übungen im Freien. Nimm ein Hüftbad am frühen Morgen.

Fußnoten

  1. Apotheken-Umschau:Anämie
  2. Onmeda: Anämie
  3. A.d.R.: Aufgrund der Massenproduktion von Milch und der Ergebnisse der China Study kann Milch heute nicht mehr wirklich empfohlen werden

Siehe auch

Literatur

Seminare

Ayurveda

03. Feb 2019 - 08. Feb 2019 - Ayurveda Fasten
Wenn das Verdauungsfeuer zu schwach ist, können sich Übergewicht und Trägheit einstellen. Mit ayurvedischem Fasten wird Agni wieder angekurbelt. Der Körper wird mit Hilfe von Suppen und heißen…
Kuldeep Kaur Wulsch,
03. Feb 2019 - 03. Mär 2019 - Ayurveda Gesundheitsberater Ausbildung Intensivkurs
Du möchtest dir einen Überblick über Ayurveda und die indische Medizin verschaffen?Die vegetarisch-vegane Ayurveda Gesundheitsberater Ausbildung ist ideal dafür. Die vegetarisch-vegane Ayurveda…
Janavallabha Das Wloka,Radharani Priya Wloka,

Ernährung

22. Feb 2019 - 01. Mär 2019 - Vegane Ernährungsberater/in Ausbildung
Immer mehr Menschen streben einen sattwigen, also einen reinen und ethisch verträglichen Lebensstil an und wenden sich folgerichtig der veganen Lebensweise zu. Auch aus gesundheitlichen Gründen f…
Julia Lang,
08. Mär 2019 - 10. Mär 2019 - Spiritualisiere dein Essverhalten
Spiritualität ist in aller Munde, doch nur wenige lassen sie sich wirklich im Mund zergehen. Gott hat all seine Liebe und Weisheit in die Nahrung gelegt, alle Elemente der Erde vereinen sich in ih…