Vene

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Vene‏‎ ist eine Ader, ein Blutgefäß, welches das Blut zum Herzen führt. Die Venen sind die Adern, die von den Kapillaren zum Herzen führen. Blutgefäß heißt also Vene, Lateinisch: Vena. Vena heißt eigentlich Ader, Blutader und kam über die römischen Ärzte in die medizinische Wissenschaftssprache. Es gab auch mal die übertragene Bedeutung von Vene als "Neigung". Bis heute sagt man, jemand hat eine Ader für etwas, eine poetische Ader. Das gibt es auch im Lateinischen "vena".

Vene‏‎ ist ein Substantiv im Kontext von Heilkunde, Physiologie, Psychologie, Körperteil, Anatomie, Physiologie und Medizin.

Yoga hilft, Venenproblemen vorzubeugen. Das am meisten verbreitete Venenproblem sind Krampfadern. Krampfadern sind manchmal entzündete Venen. Krampfadern sind oft verbunden mit beschädigten Venenklappen. Heute weiß man, dass Krampfadern begünstigt werden durch eine sitzende Lebensweise auf einem Stuhl.

Im [Yoga] lernt man, auf dem Boden zu sitzen. Auf dem Boden zu sitzen hilft tatsächlich gegen Venenerkrankungen. Auch gibt es im Yoga viele Umkehrstellungen. Man weiß heute, dass es sehr gut ist, die Beine nach oben zu geben, um Krampfadern vorzubeugen.

Im Yoga gibt es auch Übungen zur Dehnung der Beine und das Dehnen der Rückseite der Beine ist auch etwas gutes, um die Venen flexibel zu halten und Blutstau vorzubeugen.

Yoga gibt einem auch viel Energie. Und wer viel Energie hat, der hat auch eine größere Neigung, mehr zu Fuß zu gehen und auch mehr spazieren zu gehen. Nicht umsonst erhöhen viele Menschen, die mit Hatha Yoga beginnen, auch ihre sonstigen sportlichen Aktivitäten, insbesondere wenn sie bisher wenig Sport getrieben haben.

Und so überrascht es nicht, dass Menschen, die regelmäßig Yoga üben erheblich weniger Venenprobleme haben, weniger Krampfadern, weniger Venenentzündungen haben als Menschen, die kein Yoga üben.

Video zum Thema Vene‏‎

In diesem Videovortrag findest du einige Infos zum Thema Vene‏‎:

Vene‏‎ - wo und wie? Erfahre einiges zum Thema Vene‏‎ in diesem Kurzvortrag. Der Yogalehrer Sukadev spricht hier über Vene‏‎ und streut einige Yoga Überlegungen mit ein.

Yoga bei Venenbeschwerden

Venen können auch Beschwerden und Erkrankungen haben. Die verbreitetste Erkrankung der Venen nennt sich Krampfadern bzw. Varikose. Yoga kann hilfreich sein, Venenbeschwerden vorzubeugen:


Siehe auch

Weitere Begriffe im Sinnkontext von Vene‏‎

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Vene‏‎, sind zum Beispiel

Yoga und Ayurveda Seminare

10.04.2020 - 13.04.2020 - Selbstvertrauen und Stärke entwickeln mit Shanmug
Wie viel Zeit, Energie und Chancen vergeuden wir, nur weil wir uns selbst beschränken! Shanmug führt dich in diesem Seminar dank seiner immensen Erfahrung als Yogalehrer und praktizierender Psych…
Shanmug Eckhardt,
12.04.2020 - 17.04.2020 - Entspannungskursleiter Ausbildung Online
Lerne in dieser Entspannungskursleiter Ausbildung Online, Entspannungskurse anzuleiten, Menschen kompetent und sicher in die Entspannung zu führen und sie auf ihrem Prozess zu mehr innerer Ruhe zu…
Narada Marcel Turnau,Bhakti Turnau,
13.04.2020 - 17.04.2020 - Lach-Yoga für Yogalehrer, Kursleiter und Therapeuten
"Lachen heißt mit Gott zu sprechen". Lerne Menschen sanft zu tiefem, herzhaftem Lachen zu führen. Lachen stimuliert das Immunsystem, lindert Schmerzen, wirkt sich positiv Stoffwechsel und Hormons…
Madhavi Fritscher,


Zusammenfassung

Vene‏‎ ist ein Begriff, der in Zusammenhang steht mit Körperteil, Anatomie, Physiologie und Medizin.