Blutdruck

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blutdruck : - als Blutdruck bezeichnet man den Druck des Blutes gegen die Arterienwände. Blutdruck wird auch als Gefäßwiderstand bezeichnet. Die Pumparbeit des Herzens ist also der Blutdruck.

Blutdruck - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Weiterleben nach der Krebsdiagnose mit Yoga
Was tun nach einer lebensbedrohlichen Diagnose? Wie gehe ich mit Angst, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen, Unruhe oder Herzklopfen um? Die Antwort ist einfach: Stärke deine inneren Ressourcen…
Nada Gambiroza-Schipper,

Messung des Blutdrucks

Der Blutdruck wird in mm Quecksilbersäule gemessen, in mmHg. Bei der Blutdruckmessung werden zwei Werte ermittelt. Es gibt den systolischen Blutdruck und den diastolischen Blutdruck. Wenn sich der Herzmuskel entspannt und sich das Herz mit Blut füllt, dann herrscht der geringste Druck in den Arterien. Das ist der diastolische Blutdruck. Der systolische Blutdruck ist in dem Moment, in dem das Herz das Blut gegen die Arterie pumpt.

Der Blutdruck wird mit zwei Werten angegeben: z.B. 140 zu 90 mmHg.

Es gibt bestimmte Grenzwerte des Blutdrucks. Und alle paar Jahre ändern sich die Empfehlungen. Heutzutage (2017) geht man davon aus, dass ein besonders guter Blutdruck 80 zu 120 oder 70 zu 120 ist oder eigentlich umgekehrt 120 zu 70. Bis 140 sagt man, ist es in Ordnung. Alles über 140 Blutdruck müsste behandelt werden und unter 110 systolischer Blutdruck ist ein zu niedriger Blutdruck.

Auswirkungen auf den Blutdruck

Zu hoher Blutdruck ist oft eine Folge von Arteriosklerose. Zu hoher Blutdruck hängt mit falscher Ernährung zusammen, zu viel tierische Eiweiße und Fette, eventuell zu viel Salz, zu hohes Körpergewicht, zu wenig Bewegung.

Einen gesunden Blutdruck kann man eher haben, wenn man sich genügend bewegt und vegetarisch ernährt, wenn man viel Vollkorn isst, Hülsenfrüchte, Salat, Gemüse, Obst usw. Wenn man außerdem Ausdauertraining macht, Dehntraining, Tiefenentspannung und eine positive Lebenseinstellung hat. Der Blutdruck kann durch den Lebensstil gut geregelt werden. Wer einen zu niedrigen Blutdruck hat, dem wird besonders angeraten, sportliche Tätigkeiten auszuführen. Das hilft, den Blutdruck wieder zu normalisieren. Im Yoga ist z. B. Agni Sara eine Übung gegen zu niedrigen Blutdruck.

Blutdruck Video

Hier ein kleines Video mit einem Referat zu Blutdruck:

Dieses Videoreferat über Blutdruck soll dich zum Nachdenken anregen, dich zu einem gesunden Leben inspirieren.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Blutdruck

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Blutdruck, sind zum Beispiel

Blutdruck gehört zu Themen wie Diagnose, Anamnese, Heilung, Medizin.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Blutdruck in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Blutdruck enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Blutdruck? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!