Große Arkana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Große Arkana bezeichnet man im Tarot die so genannten Trumpfkarten. Die großen Arkana sind zweiundzwanzig Trumpfkarten, welche die Grundlagen der Tarot-Deutung sein können. In den zweiundzwanzig großen Arkana gibt es Sinnbilder für alle Aspekte des Menschseins, der menschlichen Persönlichkeit und der spirituellen Entwicklung. Man kann Tarot-Karten benutzen, um einen Hinweis zu bekommen, welche Aufgaben man in diesem Moment hat, welche karmische Qualität die jetzige Situation bietet.

Große Arkana - erläutert vom Yoga Standpunkt aus


Die großen Arkana und ihre Karten

Große Arkana - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Man kann auch die großen Arkana nutzen, um vor dem Hintergrund des Arkanums, der konkreten Karte, die Situation beleuchten zu können. Man kann die großen Arkana einzeln ziehen und schauen, ob die Karte vielleicht eine Interpretation gibt für die momentane Situation. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, alle 78 Karten des Tarots zu ziehen oder von einer Tarot-Legerin legen zu lassen und man daraufhin bestimmte Rückschlüsse ziehen. Wenn du also unsicher bist in einer Situation, kannst du eine Karte ziehen und dann überlegen, ist diese Karte etwas, was dir etwas sagt.

„Der Gehängte“

Hier wäre es vielleicht klug, die Perspektive zu wechseln, es von einem umgekehrten Standpunkt aus zu sehen“

„Der Tod“

Bei Tod kannst du überlegen, solltest du vielleicht irgendwas abschließen oder solltest du dir bewusst sein, dass es vielleicht an der Zeit wäre, etwas zu ändern in deinem Leben.

„Der Narr“

Hier könntest du einfach intuitiv vorgehen und könntest überlegen, machst du dich gerade zum Narren? Solltest du vielleicht lernen, die Sache ganz anders anzugehen? Eine Möglichkeit. Zweite Möglichkeit ist, machst du es dir vielleicht zu kompliziert und du solltest die Sachen einfach mal einfacher ansehen.

„Der Magier“

Der Magier, ist auch der Wissenschaftler. Wissenschaftler steht auch für Merkur, Untersuchung. Vielleicht soll das heißen, du brauchst mehr Wissen, du musst mehr überlegen, es gilt, es klug und geschickt anzugehen.

„Die Hohepriesterin“

„Die Hohepriesterin“, auch „Die Päpstin“ genannt, dort könntest du überlegen: „Sollte ich vielleicht würdevoll mich verhalten? Sollte ich vielleicht etwas meine Autorität bestätigen? Sollte ich vielleicht die Sache von einer spirituellen Warte aus sehen, abwarten, majestätisch sein?“

„Die Herrscherin“

„Die Herrscherin“ auch genannt „Die Kaiserin“, hier auch Majestät, auch Ruhe, aber sie steht auch für Verantwortung. Solltest du vielleicht Verantwortung übernehmen? Die Karte steht auch für Fruchtbarkeit, Mütterlichkeit, Natur, Schönheit und Üppigkeit. Du könntest also auch überlegen, wäre es jetzt vielleicht an der Zeit, zu genießen und könntest du einfach Vertrauen haben, es geht schon gut, oder solltest du dich mehr an die göttliche Mutter wenden? Vielleicht solltest du mehr Vertrauen haben.

„Der Herrscher“

„Der Herrscher“ ist oft der Widder, entspricht auch dem Wunsch nach Macht oder auch die notwendige Akzeptanz, beherrscht zu werden, kann also in zwei Richtungen gehen. Zum einen kann es heißen, vielleicht wäre es an der Zeit, dass du Verantwortung übernimmst. Angenommen z.B., du stehst vor der Frage, ob du ein Angebot der Beförderung annehmen sollst.

„Der Hierophant“

„Der Hierophant“ manchmal auch „Der Papst“ genannt und der steht manchmal für das Tierkreiszeichen Stier, steht aber auch für den Willen Gottes und die Auslegung des Willen Gottes auf der Erde, kann auch als Offenbarung und Erleuchtung gedeutet werden. Wenn du also unter den großen Arkana den Hierophanten ziehst, dann kannst du auch überlegen: „Was ist der Wille Gottes?“ Anstatt selbst zu überlegen: „Was will ich? Was tut mir gut?“ Solltest du die Perspektive wechseln und überlegen: „Was will Gott von mir?“ Vielleicht könntest du auch die Frage stellen: „Oh Gott, sende mir dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten.“ Und eventuell kann es auch heißen, es wäre Zeit, etwas mehr zu meditieren, um den Willen Gottes zu ergründen.

„Die Liebenden“

Bei den Liebenden kannst du auch überlegen: „Wäre es vielleicht angemessen, die Sache mit mehr Liebe zu betrachten?“ Wenn du z.B. überlegst, in der Entscheidung, könntest du überlegen: „Vom Standpunkt der Liebe her, was wäre das Richtige?“ Und du könntest auch dir bewusst machen, es geht nicht immer darum, das sachlich Richtige zu tun, sondern Beziehung ist wichtig. Die Karte „Die Liebenden“ oder das große Arkanum „Die Liebenden“ soll manchmal darauf hinweisen, schaue mehr, was tut den Menschen gut, was ist menschlich möglich?

„Der Wagen“

„Der Wagen“ seht für das Voranschreiten, das Nach-Vorne-Gehen, „Der Wagen“ steht auch dafür, dass man sich entfaltet, die Persönlichkeit entfaltet, für das Voranschreiten und das In-Ruhe-Voranschreiten. Eine der vielen Deutungen. Wenn du also das große Arkanum „Der Wagen“ ziehst, kannst du schauen, wie du in Ruhe weitergehen kannst und wie du letztlich von einer tiefen spirituellen Gelassenheit aus weitergehen kannst.

„Die Gerechtigkeit“

„Die Gerechtigkeit“ heißt auch Justitia, dort geht es darum: „Was wäre gerecht? Vom Standpunkt der Verantwortlichkeit und der Gerechtigkeit, was wäre das Richtige?“ Es gilt, abzuwägen, es gilt, zu überlegen, entweder das Richtige zu tun oder auch verschiedene Interessen abzuwägen, nicht nur dein eigenes Interesse, sondern auch das Interesse der anderen.

„Der Eremit“

„Der Eremit“ kann heißen, es wäre vielleicht an der Zeit, nach innen zu gehen, vielleicht wäre es an der Zeit, dich mal etwas zurückzuziehen, vielleicht ist es Zeit, mehr zu meditieren, in die Andacht zu gehen.

„Das Rad des Schicksals“

„Das Rad des Schicksals“ symbolisiert zum einen das Eingebunden sein in das Wirken des Lebens, zeigt aber auch, dass es voranschreitet. „Rad des Schicksals“ kann auch heißen, dass du dir bewusst machen musst, es könnte etwas Neues kommen, es gilt, loszulassen, der Wagen geht weiter.

„Die Kraft“

„Die Kraft“ symbolisiert hier Durchsetzungsvermögen, Stärke und Mut. Du könntest du sagen: „Ja, es wäre jetzt vielleicht an der Zeit, weiterzumachen, mich durchzusetzen, mutig zu sein, Selbstvertrauen zu haben.“

„Der Gehängte“

„Der Gehängte“ kannst du deuten als: „Es ist wichtig, die Dinge mal ganz anders zu sehen, einen anderen Blickwinkel zu haben, mal das Gegenteil von bisher zu denken. Was, wenn ich genau das Gegenteil machen würde? Was, wenn der entgegengesetzte Standpunkt richtig wäre.

„Die Mäßigkeit“

„Die Mäßigkeit“ kann heißen, Geduld zu haben, ausgewogen zu sein, abwarten zu können. „Die Mäßigkeit“, dann kann es einfach heißen, abwarten, loslassen, vielleicht auch Ausgleich suchen, vielleicht sich nicht durchzusetzen, sondern mehr in Ruhe Dinge tun.

Große Arkana - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

„Der Teufel“

„Der Teufel“ steht für das Totale, steht auch für Macht und Ohnmacht, „Der Teufel“ kann auch heißen, dass du dein Gewissen prüfen solltest, du solltest überlegen, ist das, was du bisher machst, hast du dich vielleicht verrannt? Solltest du nochmal genauer nachschauen? Solltest du einen Moment warten? Sind die Möglichkeiten, die sich dir eröffnen, vielleicht Prüfungen? Und solltest du vielleicht vor Versuchungen standhaft sein.

„Der Turm“

„Der Turm“ steht oft für den Planeten Mars. „Der Turm“ symbolisiert das Gefängnis, aus dem wir ausbrechen, denn „Der Turm“ wird dargestellt mit einem Blitz und man fällt heraus, Du könntest überlegen, ob vielleicht es Zeit wäre, dein bequemes Zuhause zu verlassen, deine bisherigen Ansichten etwas zu ändern und ob vielleicht jetzt dein ruhiges, gemütliches Leben zu Ende sein soll und du machst es entweder freiwillig oder das Schicksal wird es tun.

„Der Stern“

„Der Stern“, eines der großen Arkana, symbolisiert auch Hoffnung, Optimismus, guter Wille, auch Ruhe und Seelenruhe. „Der Stern“ symbolisiert letztlich, dass es jetzt Zeit ist, voranzuschreiten, dass man Optimismus haben kann, dass man bereit ist, voranzuschreiten, dass man Vertrauen haben kann, dass es gut weitergeht. „Der Stern“ heißt Hoffnung.

„Der Mond“

„Der Mond“ unter den großen Arkana steht für eine Haltung der Gelassenheit, auch der Hingabe, steht auch dafür, dass wir uns öffnen können für die göttliche Mutter. „Der Mond“ kann auch dafür stehen, dass wir Vertrauen haben, dass wir uns als Instrument fühlen, dass wir es durch uns fließen lassen und dass es auch an der Zeit ist, Dinge von einer spirituelleren Warte aus anzuschauen.

„Die Sonne“

„Die Sonne“ steht für Idealismus, für Streben nach höheren Werten, auch für Klarheit. „Die Sonne“ steht auch dafür, dass man voranschreitet, steht auch dafür, dass es ruhig auch mal anstrengend werden kann.„Die Sonne“ steht dafür, dass man jetzt strahlen wird, leuchten wird und über die Schwierigkeiten hinauskommen kann.

„Das Gericht“

„Das Gericht“, eigentlich ist es „Das Jüngste Gericht“ und damit die Apokalypse, steht damit für Auferstehung, für Neubeginn, etwas Neues beginnt, es kann auch das Ende der Leidenszeit bedeuten. Also, „Das Gericht“ ist eigentlich „Das Jüngste Gericht“, also der Abschluss, ähnlich wie „Der Tod“.

„Die Welt“

„Die Welt“ steht jetzt für Erfolg und das Erreichen des Ziels. Das heißt entweder, du hast dein Ziel erreicht, du kannst jetzt feiern, du kannst loslassen oder man kann auch sagen, du wirst bald dein Ziel erreichen oder es kann auch heißen, deine Zeit der inneren Einkehr ist vorbei, jetzt ist es Zeit, in die Welt zu gehen, die Zeit, etwas nur mit dir selbst auszumachen, ist vorbei, jetzt ist es Zeit, in die Welt zu gehen. Vielleicht ist es auch an der Zeit, anzufangen, zu lehren.

Große Arkana Video

Audiovortrag zu Große Arkana

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Große Arkana anhören:

Große Arkana Ergänzungen

Hast du Ergänzungen oder Verbesserungsvorschläge zu diesem Artikel über Große Arkana ? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Siehe auch

Große Arkana gehört zu den Themengebieten Esoterik, Tarot, Arkanum, Trumpf, Hellsehen, Zukunftsdeutung, Mantie. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:

Tarot * Zum Thema Arkanum gehören Begriffe wie Die Herrscherin im Tarot, Die Hohepriesterin im Tarot, Die Kraft im Tarot, Die Liebenden im Tarot, Die Mäßigkeit im Tarot, Die Sonne im Tarot, Die Welt im Tarot. Trumpf * Zum Thema Hellsehen gehören Begriffe wie Prämonition, Prophetie, Spökenkiekerei, Fernwahrnehmung, Ichthyomantie, Exkurrierendes Hellsehen, Extrasensorische Wahrnehmung, [[* Zum Thema Große Arkana gehören Begriffe wie Das Gericht im Tarot, Das Rad im Tarot, Der Eremit im Tarot, Der Gehenkte im Tarot, Der Herrscher im Tarot, Der Hierophant im Tarot, Der Magier im Tarot. ]], Handlesen, Teleästhesie.

Begriffe im Alphabet vor und nach Große Arkana

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Große Arkana:

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Große Arkana:

Wellness Seminare

08. Feb 2019 - 10. Feb 2019 - Ayurveda Einführung
Lerne in einer Gruppe von Interessierten die „Wissenschaft vom Leben“ – den Ayurveda kennen. Du bekommst einen Überblick über die Bioenergien und wie sie sich in Psyche und Körper zeigen.…
Nathalie Dahler,
15. Feb 2019 - 17. Feb 2019 - Ayurveda Massage Wochenende
Lerne, deine innere Stimme wahrzunehmen und zu beachten, das persönliche Gleichgewicht im Fluss zu halten. In kleinen wirkungsvollen Schritten erfährst du verschiedene Aspekte der ayurvedischen M…
Nanda Schetelich,
24. Feb 2019 - 01. Mär 2019 - Ayurveda Wohlfühlwoche
Lerne auf natürliche Weise, zu dir selbst zu kommen und dadurch zu mehr Energie und Lebensfreude zu finden: Grundlagen des Ayurveda, Ölmassage-Workshop, verschiedene Reinigungsmethoden und heilsa…
25. Feb 2019 - 25. Feb 2019 - Ayurveda Wellnesstag
Ein Tag, um den Alltag zu vergessen, deine Seele baumeln zu lassen und dich selbst zu verwöhnen: Ayurveda Massage-Workshop, Packung mit ayurvedischen Kräutern, ayurvedisches Mittagessen und sanft…
Fabian Landahl,

Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Große Arkana zu tun haben:

Meditationstipps Blog

Wer bin ich?

Satchidananda (Sein, Wissen und Glückseligkeit) ist das Einzige, was wir jederzeit sind. Im Alltag nehmen wir verschiedene Rollen ein, die wir nicht wirklich sind. Wir sind, waren und…

Lisa 2018-06-05 06:48:15
Neue Videos

VC339 Sieh das Selbst überall – Viveka Chudamani 339. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yo…

Omkara 2018-06-01 15:00:38
Yoga Nidra – mehr als einfach nur Entspannung

Wer Yoga übt, praktiziert wahrscheinlich auch regelmäßig Entspannungsverfahren. Zumindest am Ende jeder Yogastunde wird empfohlen, für wenigstens 10 Minuten in Meditationskursleiter Ausbildung

Vom 22. Juli – 03. August 2018 findet die

Lisa 2018-05-26 04:12:50