Einfühlsamkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einfühlsamkeit - eine Tugend. Was ist Einfühlsamkeit? Woher stammt das Wort? Wozu ist Einfühlsamkeit gut? Was sind ihre Grenzen? Wie kann man sie kultivieren? Was ist das Gegenteil von Einfühlsamkeit? Mit vielen praktischen Tipps, Videos und Anleitungen.

Maria Jesus Mitgefühl Göttliche Mutter.jpg

Einfühlsamkeit ist eine einfühlsame, rücksichtsvolle Weise, mit einem Menschen oder einer Situation umzugehen. Einfühlungsvermögen ist die Fähigkeit, sich in Situationen und Menschen hineinzuversetzen. Einfühlsamkeit ist dann der konkrete Einsatz dieser Fähigkeit. Einfühlsamkeit und Einfühlungsvermögen sind z.B. gefragt im Umgang mit feinfühligen Menschen, mit heiklen Situationen und immer dann, wenn man Unangenehmes umsetzen muss und das mitfühlend tun will.

Einfühlsamkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Einfühlsamkeit ist die Fähigkeit, sich in jemand anderes einzufühlen. Man spricht heute mehr von Einfühlungsvermögen, Einfühlsamkeit ist etwas Ähnliches. Einfühlsamkeit ist die Fähigkeit, in einen anderen Menschen hinein zu fühlen, zu spüren, wie es ihm geht.

Es ist die Fähigkeit auch, mit Liebe und Mitgefühl mit dem Menschen umzugehen. Einfühlsamkeit heißt auch, letztlich freundlich zu sein, mitfühlend zu sein, zärtlich zu sein, liebevoll zu sein, gerade dann, wenn es dem Menschen mal nicht so gut geht.

Einfühlsamkeit lässt dich vielleicht auch unterschiedlich mit unterschiedlichen Menschen umgehen. Es gibt manche Menschen, da muss man eine deutliche Sprache sprechen, damit sie einen verstehen. Es gibt andere, da gilt es, sehr freundlich zu sein, sehr ruhig die Dinge zu sagen.

Manchmal muss man den richtigen Moment abwarten, manchmal muss man den richtigen Ton finden, Einfühlsamkeit hilft dabei. Einfühlsamkeit heißt eben auch, zu verstehen, dass Menschen unterschiedliche Gefühle und Emotionen haben und dass es manchmal gut ist, sich um die Menschen zu kümmern und ihnen deine Liebe zu schenken, auch wenn gerade etwas anderes dran ist.

Einfühlsamkeit hilft auch, dass du im Dienen gut bist, auch Krankenschwestern z.B. brauchen auch eine gewisse Einfühlsamkeit. Sie wollen Gutes tun, deshalb ergreifen Menschen ja den Beruf einer Krankenschwester. Aber manchmal muss man schauen, was der Patient braucht.

Manchmal braucht er anderes als was man denkt, das er braucht. Ein gewisses Einfühlungsvermögen ist nötig. Eltern brauchen Einfühlungsvermögen gegenüber ihren Kindern, die ja auch in ihrem Charakter und ihrer Persönlichkeit immer wieder neue Aspekte entfalten und entwickeln, gerade in den ersten zwei Jahrzehnten ihres Lebens und danach auch weiter. Auch Kinder brauchen Einfühlsamkeit gegenüber ihren Eltern.

Einfühlsamkeit lässt dich eine Herzverbindung herstellen. Und eine Weise, deine Einfühlsamkeit zu entwickeln, ist, jeden Morgen die wichtigsten Menschen in deinem Leben vom Herzen her zu spüren, zu fühlen, vom Herzen her. Und wenn du mit einem Menschen zusammen bist, auch wieder vom Herzen den anderen zu spüren und zu fühlen.

Ein zweiter Aspekt wäre, auch zu überlegen: "Was ist dem Menschen wichtig?" Dich mit dem Menschen zu unterhalten, ihn zu fragen, mehr über ihn zu wissen, die Lebensgeschichte erzählen zu lassen, den Menschen zu fragen: "Was sind deine besonderen Stärken? Was sind deine Schwächen? Wie lädst du dich auf? Wie findest du neue Kraft? Wie findest du neue Ruhe? Was motiviert dich am meisten? Usw."

Solche Fragen kann man seinen Mitmenschen stellen, den Ehepartner, den Eltern, den Kollegen, dem Chef, den Mitarbeitern. Natürlich, Einfühlsamkeit heißt auch, dass du unterschiedlichen Menschen die Fragen unterschiedlich stellst und dass du natürlich auch respektierst, wenn jemand darüber nicht sprechen will.

Einfühlsamkeit kannst du aber auch haben in die Natur, in einen Baum, in Tiere, in Pflanzen, in so vieles mehr. Überlege selbst, Einfühlsamkeit, inwieweit hast du Einfühlsamkeit und wie könntest du deine Einfühlsamkeit, insbesondere gegenüber manchen Menschen, vertiefen, indem du ihnen mehr zuhörst, indem du sie mehr fragst, indem du eine Herz zu Herz Verbindung herstellst, indem du Menschen spürst und dich in sie hineinfühlst.

Du solltest aber auch aufpassen - manche Menschen denken, sie verstehen den anderen, sie fühlen viel, aber es entspricht nicht unbedingt dem, was die andern fühlen. Deshalb: Einfühlsamkeit, Sensibilität braucht den Realitätscheck und der geschieht über Kommunikation.

Und oft ist es gut, davon auszugehen, dass das, was Menschen sagen, durchaus auch stimmt. Manche Menschen sind natürlich nicht so authentisch und geben etwas vor, aber selbst dann kann man aus Respekt vor dem anderen Menschen dennoch davon ausgehen, dass sie das sagen, was sie von sich mitteilen wollen. Und Einfühlsamkeit heißt hier auch Respekt, dass Menschen so und so dastehen wollen und auch das respektiert man, auch das ist Einfühlungsvermögen. Einfühlungsvermögen, ein wichtiger Aspekt für Liebe und Nächstenliebe.

Einfühlsamkeit und andere Tugenden

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und geistigen Eigenschaften beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Einfühlsamkeit in Beziehung zu anderen Tugenden und geistigen Eigenschaften sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Therapeuten brauchen Einfühlsamkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Einfühlsamkeit

Ähnliche Eigenschaften wie Einfühlsamkeit, also Synonyme zu Einfühlsamkeit sind z.B. Empfindsamkeit, Mitgefühl, Empathie.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Einfühlsamkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Gefühlsduselei, Rührseligkeit, Schmalz, Sentimentalität. Daher braucht Einfühlsamkeit als Gegenpol die Kultivierung von Strenge, Ernst, Konsequenz, Neutralität, Sachlichkeit.

Gegenteil von Einfühlsamkeit

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Einfühlsamkeit, Antonym zu Einfühlsamkeit:

Einfühlsamkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Entwicklung von Einfühlsamkeit

Einfühlsamkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Einfühlsamkeit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Einfühlsamkeit zu kultivieren. Du kannst nicht mehrere Tugenden auf einmal entwickeln. Aber es ist möglich, jede Woche eine Tugend, eine Eigenschaft, wachsen zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Einfühlsamkeit kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein einfühlsamerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Einfühlsamkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Einfühlsamkeit". Mehr Möglichkeiten zu Affirmationen findest du weiter unten
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine solche Affirmation: "Ich bin einfühlsam".

Klassische Autosuggestion für Einfühlsamkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin einfühlsam

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin einfühlsam. Om Om Om.
  • Ich bin ein Einfühlsamer, eine Einfühlsame

Entwicklungsbezogene Affirmation für Einfühlsamkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin einfühlsam" - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Einfühlsamkeit
  • Ich werde einfühlsam
  • Jeden Tag werde ich einfühlsamer
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Einfühlsamkeit
  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag einfühlsamer werde.

Wunderaffirmationen Einfühlsamkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren, die Sukadev Volker Bretz als Wunderaffirmationen bezeichnet:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr einfühlsam. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Einfühlsamkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr einfühlsam zu sein.
  • Ich bin jemand, der einfühlsam ist.

Gebet für Einfühlsamkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Einfühlsamkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Einfühlsamkeit
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein einfühlsamer Mensch werde
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Einfühlsamkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe

Was müsste ich tun, um Einfühlsamkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Angenommen, ich will einfühlsam sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre einfühlsam, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Einfühlsamkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als einfühlsamer Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Vortragsmitschnitt zu Einfühlsamkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Einfühlsamkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden.

Weitere Infos

Eigenschaften im Alphabet vor Einfühlsamkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Einfühlsamkeit

Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
09. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Meditation für Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg
Lasse Frieden, Liebe, Glück, Gesundheit und Erfolg sich in deinem Leben einstellen – Eigenschaften, die unsere heutige Welt so dringend benötigt. - Wie? Chitra hilft dir mit ihrer Leichtigkeit…
Chitra Sukhu,

Bhakti Yoga

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,