Übersäuerung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersäuerung bedeutet, dass im Magen von einem Menschen oder im ganzen Organismus ein saures Klima herrscht.

Übersäuerung aus Yoga sicht

Übersäuerung aus yogischer Sicht

Es gibt das sogenannten Säure- Basen- Gleichgewicht und im Menschen ist typischerweise, z.B. im Blut und in den Zellen, ein leicht basischer Level.

Es gibt dort einen genauen ph- Wert, der zwischen 7,35 und 7,45 sein sollte und im Normalfall hat der Körper ausreichend Puffer um eine Übersäuerung zu verhindern. Aber es kann Übersäuerung an verschiedenen Stellen geben. Übersäuerung im Magen.

Wenn im Magen zu viel Salzsäure freigelegt wird, und wenn der Magen danach nicht mehr zu einem normalen Klima zurückkommt, kann man von Übersäuerung sprechen. Übersäuerung im Magen kann z.B. zu Magenschleimhautentzündung führen oder auch zu Ulkus, also zu Magengeschwüren oder eben auch zu Geschwüren im Zwölffingerdarm. Übersäuerung im Magen kann auch dazu führen, dass es einen Reflux gibt, dass man also letztlich die Magensäure nach oben abgibt. Das kann zu Mundgeruch führen, kann auch zu Problemen führen in der Speiseröhre, kann auch letztlich irgendwann zu Speiseröhrenkrebs führen. Deshalb sollte man regelmäßiges Sodbrennen, was eine Folge sein kann von Übersäuerung, nicht dauerhaft beibehalten, sondern sollte etwas tun, dass der Magen nicht übersäuert wird.

Eine zweite Form von Übersäuerung ist die krankhafte Acidose, das heißt, dass es eine stärkere Verschiebung im Wert im Körper gibt und es gibt die sogenannte akute Acidose und die kann lebensbedrohlich sein und kann organische Grunderkrankungen auslösen.

Es kann schwere Nierenfunktionsstörungen geben, es kann Herz- Lungenversagen geben, es können chronische Lungenerkrankungen sein oder auch ein entgleister Diabetes. Die können zu akuter Acidose führen oder auch Alcalose. Acidose wäre Übersäuerung und das kann zu einem Problem führen und dieses Problem kann eben lebensbedrohlich sein.

In der Naturheilkunde wird manchmal auch von der chronischen Übersäuerung gesprochen und wird dann gesagt, dass es zu allen möglichen Erkrankungen kommt durch Übersäuerung. Allerdings, schulmedizinisch gesehen, führt diese sogenannte Übersäuerung nicht zu einer Verschiebung des ph- Wertes im Blut. Daher kann man nicht wirklich von einer chronischen Übersäuerung im Sinne von ph- Wert sprechen. Aber das, was in der Naturheilkunde als Übersäuerung beschrieben wird, ist letztlich eine ungesunde Reaktion des Körpers auf ungesunde Lebensgewohnheiten.

Vermutlich wäre es klüger, nicht von Übersäuerung zu sprechen, denn welchen ph- Wert der Urin hat sagt herzlich wenig darüber aus, welcher ph- Wert im Blut ist und welcher ph- Wert ansonsten im Körper ist.

Das was als Übersäuerung bezeichnet wird, sind letztlich Probleme des Organismus, die zu Infektanfälligkeit führen können, Muskelschmerzen, Muskelkrämpfe, allgemeines Unwohlsein, Müdigkeit, Sodbrennen, Kopfschmerz. Manchmal auch brüchige Nägel oder auch Schuppenbildung, Mundgeruch, unreine Haut, Zellulitis, Haarausfall, allergische Erkrankungen, rheumatische Arthritis, Arthrose, Arteriosklerose, Migräne, Osteoporose, [Gallenstein]e, Diabetes, Gicht, Fibromyalgie, Muskelverhärtungen, Nierensteine, Neurodermitis, chronische Schmerzen, auch Rückenprobleme, Hautprobleme, auch Durchfall oder Verstopfung. All das wird manchmal unter den Sammelbegriff Übersäuerung gebracht.

Man könnte auch sagen, der Organismus ist insgesamt aus dem Gleichgewicht gebracht. Dies wird dann als Übersäuerung bezeichnet, aber vermutlich sollte man einen anderen Ausdruck dafür finden.

Was empfohlen wird in der Naturheilkunde oder in der Komplementärmedizin, die von Übersäuerung spricht, sind letztlich gesunde Sachen. Z.B. man sollte verzichten auf tierische Eiweiße, auf isolierte Kohlehydrate, also auf Zucker und Weißmehlprodukte.

Man sollte dagegen viel Früchte und Gemüse, Salate und Obst zu sich nehmen. Man sollte sich nur von Vollkorngetreide ernähren, Hülsenfrüchte und sollte eben auf diese Weise ein gesunde Ernährung haben.

Des Weiteren soll man das tun, was den Körper dazu bringt, gesünder zu sein, also Entspannung übern, Tiefenentspannung üben, körperliche Betätigung, z.B. Yogaübungen, Aufenthalt an der frischen Luft, ein sinnvolles Leben führen, Atemübungen machen.

All das hilft bei allen Erkrankungen, die mit Übersäuerung in Verbindung gebracht werden. So ist höchstwahrscheinlich das Konzept der Übersäuerung nicht wissenschaftlich haltbar, aber die Lebensstilveränderung die empfohlen wird ist das was naturwissenschaftlich und medizinisch angesagt ist. In diesem Sinne führe ein gesundes Leben, ernähre dich gesund, verzichte auf tierische Produkte, auf alkoholische Getränke, auf Rauchen, Zigarette usw. verzichte weitestgehend auf Weißmehlprodukte und Zucker. Ernähre dich gesund mit Salaten, Rohkost, Gemüse, Vollkorn, Hülsenfrüchte, eine gewisse Menge an Nüssen, Saaten und kaltgepresste pflanzliche Öle, dann hast du schon eine Menge gemacht. Reduziere deinen Stress, mache Entspannungstechniken, gesunde Körperübungen. All das hilft auch gegen all diese Erkrankungen und Bescherden, die zusammengefasst werden unter dem Konzept von Übersäuerung.

Atemübungen gegen Übersäuerung.

Der Mensch reguliert seinen Säure- Basen- Gehalt sehr genau und es gibt verschiedene Puffersysteme, die den Säure- Basen- Gehalt letztlich irgendwo steuern und dazu gehört u.a. auch der Sauerstoff und die Kohlensäure. Wenn du tief mit dem Bauch atmest, dann hilft das z.B. dass das mehr eine Basenneigung ist. Wenn du die Luft anhältst, dann gibt es eher eine Säureneigung.

Denn Sauerstoff wirkt basisch, Kohlendioxid im Blut wird zu Kohlensäure, das wirkt sauer. Wenn du mit Yoga- Atemübungen übst, dann ist das ein Training für die Puffersysteme des Körpers.

Wenn du also z.B. Kapalabhati übst, die sogenannte Schnellatmung. Über Kapalabhati erhöhst du den Sauerstoffgehalt in den Lungen, damit erhöhst du auch den Sauerstoffgehalt im Blut. Das erhöht eine gewisse Neigung, das Blut mehr basisch zu machen.

Vorübergehend wird das Blut ganz leicht, mehr basisch und es kann sogar dazu führen, dass bestimmte Stoffe aus den Zellen gelöst werden, die leichter zu lösen sind in einem basischen Klima. Aber insbesondere lernt der Körper zügig, diese basische, diese alkalische Neigung zu ändern und aktiviert so die Puffersysteme. Wenn du dann nach der Schnellatmung die Luft anhältst, dann steigt der Kohlendioxidgehalt in den Lungen. Das führt dazu, dass der Kohlensäuregehalt im Blut steigt und das hat eine Neigung dazu, dass das Blut etwas saurer ist. Kurzfristig wird das Blut dann auch etwas saurer und das hilft, dass dann andere Stoffe aus den Zellen und dem Zwischenzellgewebe gelöst werden und ins Blut hineingegeben werden. Insgesamt wird danach aber der Körper aktiviert, die Puffersysteme werden aktiviert, so dass das Blut trotz Luftanhalten wieder normal ist und so ist in dem Bereich, wie es sein soll.

Deswegen sind Yoga- Atemübungen, die letztlich physiologisch gesehen ein Wechsel sind von Überversorgung mit Sauerstoff und Überversorgung mit Kohlendioxyd, letztlich ein wunderbares Training der Säure- Basen- Gleichgewichtssysteme des Körpers und eben auch ein Training der Puffersysteme. So helfen Yoga- Atemübungen dem Körper hervorragend für seine Homöostasefähigkeit.



Übersäuerung Video

Lass dich inspirieren durch die Ausführungen rund um Übersäuerung:

Diese Abhandlung zum Thema Übersäuerung soll dich zum Nachdenken anregen, dich zu einem gesunden Leben inspirieren.

Siehe auch

Seminare

Ernährung

21.07.2019 - 28.07.2019 - Heilfasten - 7 Tage, 7 Chakras
Fasten reinigt und entlastet den gesamten Organismus. Nach anfänglichen Entgiftungserscheinungen fühlst du dich schon bald leicht und locker. Deine Wahrnehmung und die Sinne werden geschärft. Du…
23.07.2019 - 26.07.2019 - Indisch Vegan Kochen mit Nalini
In diesem Kochkurs lernst du leckere indische Gerichte mit einfachen Gewürzen in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zuzubereiten. Das Ziel ist, mit einem minimalen Kochaufwand Leckeres herzust…
Dr. Nalini Sahay,

Ergänzungen

Themen im Sinnkontext von Übersäuerung

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Übersäuerung, sind zum Beispiel

Übersäuerung gehört zu Themen wie Krankheitsgründe, Krankheitsursachen, Naturheilkunde.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Übersäuerung in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Übersäuerung enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Übersäuerung ? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!