Wütend

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wütend - Definition und praktische Lebenshilfe. Wütend zu sein, bedeutet starken Zorn oder Hass zu verspüren. Klares Denken fällt dann in der Regel schwer, der Geist ist auf das Objekt der Wut fixiert und auch der Körper zeigt Symptome wie Erröten oder das verkrampfte Gefühl der sprichwörtlichen Wut im Bauch. Wer wütend handelt, bereut häufig seine Taten. Wer wütend redet, wird oft nicht verstanden. Daher ist es selten ratsam, seiner Wut unhinterfragt ihren Lauf zu lassen und gerade in der Kommunikation mit seinen Liebsten ist es meistens besser, erst einmal tief durchzuatmen. Trotzdem mag es Fälle geben von berechtigter Wut, etwa über gesellschaftliche Ungerechtigkeiten. Die Empörung, die Wut über solche Zustände kann eine starke Triebfeder für Veränderung sein und auch die Mythologie kennt Fälle von gerechtem Zorn - etwa des germanischen Göttervaters Wotan - der schließlich auch der Wut ihren Namen verlieh.

Vertrauen ist nicht so einfach, wenn jemand wütend ist oder so erscheint.

Wütend ist ein Adjektiv zu Wut. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Wut in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Wut.

Video Wütend

Hier findest du einen Videovortrag über Wütend :

Autor/Sprecher: Sukadev Bretz, Seminarleiter zu Kundalini Yoga und Chakras.

Wütend Audio Vortrag

Hier die Audiospur des oberen Videos zu Wütend :


Wütend in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Wütend ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme wütend - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv wütend sind zum Beispiel angestrengt, glühend, empört, ärgerlich, hemmungslos, rasend, zornig, erbittert, aufgebracht, leidenschaftlich, erregt, feurig, fiebrig, intensiv, passioniert. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. leidenschaftlich, erregt, feurig, fiebrig, intensiv, passioniert.

Gegenteile von wütend - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von wütend sind zum Beispiel entspannt, entkrampft, locker, gelöst, gleichmütig, enthemmt, vermittelnd, erholt, ruhig, beruhigt, friedlich, untätig, unterkühlt, phlegmatisch, gleichgültig.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu wütend mit positiver Bedeutung sind z.B. entspannt, entkrampft, locker, gelöst, gleichmütig, enthemmt, vermittelnd, erholt, ruhig, beruhigt, friedlich. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Wut sind Entspannung, Entspanntheit, Entkrampfung, Lösung, Enthemmung, Erholung, Ruhe, Beruhigung, Frieden, Ruhepause, Rast, Regeneration, Erneuerung.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem untätig, unterkühlt, phlegmatisch, gleichgültig.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach wütend kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Wut und wütend

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu wütend und Wut.

Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Selbsterfahrung, Yoga und Psychotherapie:

08.03.2019 - 10.03.2019 - Praktische Schritte zum inneren Frieden
Praktische Schritte und Anregungen zum inneren Frieden können sein: Mehr Energie im Alltag – Umgang mit Emotionen – Yoga und Meditation – keine Angst vor negativem Denken – Unverarbeitetes…
Shivakami Bretz,
08.03.2019 - 10.03.2019 - Mein Dharma - meine Lebensaufgabe
Im Dharma zu sein bedeutet, auf dem Weg der eigenen persönlichen Lebensaufgabe zu gehen. Du wirst die tiefere Bedeutung des Dharma-Konzeptes kennen lernen und auf dein Leben anwenden. Durch prakti…
Dirk Gießelmann,
15.03.2019 - 17.03.2019 - Vertrauen entwickeln und führen lassen
An diesem Seminar Wochenende lernst du bewusst, was es heißt, Kontrolle abzugeben und dich einfach führen zu lassen. Wir arbeiten mit Aussagen von Swami Sivananda zu diesem Thema. Nach der Tradit…
Tobias Weber,