Enthemmung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Enthemmung - Überlegungen und Tipps. Enthemmung bedeutet das Lösen von Hemmungen. Hemmung bedeutet eine Kraft zu reduzieren. Hemmung bedeutet eine Verlangsamung einer Bewegung, eines Vorganges. In der Psychologie bedeutet Hemmung die Unterdrückung oder Beherrschung der Triebe, die Einschränkung des Auslebens von Trieben und Instinkten aufgrund von gesellschaftlichen Konventionen, sittlichen Überzeugungen oder auch Ängsten. Enthemmung bedeutet dann, dass diese Hemmungen aufgehoben werden. Enthemmung kann positiv sein - weil Ängste überwunden werden, Kräfte frei gesetzt werden, man sich etwas traut. Gerade Menschen, die stark gehemmt sind, können lernen, diese Hemmungen etwas zu überwinden. Eine zu starke Enthemmung ist aber auch nicht von Vorteil. Alkohol kann enthemmen - was ein Grund ist, weshalb Menschen Alkohol trinken. Alkohol kann aber auch sehr stark enthemmen, was zu Handlungen führen kann, die man am nächsten Tag bereut. Enthemmung kann auch zu sexuellen Übergriffen und Gewaltorgien führen. So ist eine gewisse Kontrolle über Triebe und Instinkte immer wichtig.

Mitgefühl ist eine Hilfe beim Umgang mit Enthemmung

Umgang mit Enthemmung anderer

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Vielleicht bist du mit jemandem zusammen der plötzlich richtig enthemmt wirkt, das kann positiv sein, das kann weniger gut sein. Im Yoga sprechen wir von sattwiger, rajasiger und tamassiger Enthemmung. Es gibt die tamassige Enthemmung, wo jemand irgendwo Dinge tut, die ihm nachher peinlich sind und die gegen die guten Sitten verstoßen. Es gibt rajassige Enthemmungen wo Menschen plötzlich lauter werden und irgendwo unfreundlich sind und vielleicht auch Menschen beschimpfen, das ist vielleicht schon tamassig aber es ist eben nicht etwas was ihnen naher zu peinlich ist.

Also, rajassige Enthemmung: Sie zeigen ihre Wünsche klarer das und sie können auch mal unfreundlich werden. Sattwige Enthemmung heißt sie zeigen ihre Freude stärker, sie zeigen ihre Zuneigung stärker, sie sind einfach mitfühlender und sie sagen das ganz offen. Also es hängt davon ab, welche Enthemmung das ist, ob sie positiv wahrgenommen werden kann oder weniger positiv. Es gibt Menschen, die in dem einen Kontext sehr höflich sind und gehemmt wirken aber in einem andern Kontext plötzlich enthemmt wirken und es gibt auch das Phänomen, dass Menschen, die lange Zeit so schienen, als ob sie sich ständig unter Kontrolle hätten, plötzlich diese Kontrolle, bewusst oder unbewusst verlieren und ganz enthemmt wirken. Das kann positiv sein es kann aber auch weniger positiv sein.

Enthemmung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Enthemmung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Enthemmung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Enthemmung sind zum Beispiel Exzess, Anarchie, Ungezwungenheit, Entspannung, Freiheit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Enthemmung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Enthemmung sind zum Beispiel Zurückhaltung, Selbstbeherrschung, Gelassenheit, Gleichmut, Isolation, Kontaktarmut, Ängstlichkeit, Gehemmtheit, Minderwertigkeitskomplex . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Enthemmung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Enthemmung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Enthemmung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Enthemmung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Enthemmung sind zum Beispiel das Adjektiv enthemmt, das Verb enthemmen, sowie das Substantiv Enthemmter.

Wer Enthemmung hat, der ist enthemmt beziehungsweise ein Enthemmter.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

21. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D1 - Raja Yoga
Möchtest du dein Wissen, das du in der Yogalehrer Ausbildung erworben hast, vertiefen? Dann ist diese 9-tägige, kompakte Yogalehrer Weiterbildung genau richtig. In dieser vielseitigen Yogalehrer…
Swami Saradananda,Mahadev Schmidt,Bhakti Turnau,
28. Sep 2018 - 03. Okt 2018 - Vom Gefühlschaos zur Klarheit - Vertiefungs-Seminar
Wie kann ich die Endlos-Schleife in meinem Kopf abstellen? Welche Fragen und welche Techniken helfen mir, klarer zu sehen, mich nicht mehr überrollen zu lassen von Gedanken und Gefühlen? Wir lern…


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation