Verblendung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verblendung - praktische Lebenshilfe zu einem schwierigen Thema. Verblendung bedeutet Täuschung, mangelnde Fähigkeit zur Einsicht. Das Wort Verblendung hängt mit blenden zusammen. Blenden bedeutet zunächst blind machen. Heutzutage wird blenden meist mit der Bedeutung verwendet durch sehr helles Licht vorübergehend das Sehvermögen beeinträchtigen. Blenden hat auch die Bedeutung, dass jemand einen ungerechtfertigten positiven Eindruck hervorruft, und damit den anderen täuscht, in seiner Einsicht trübt.

Weisheit - ein Gegenpol zu Verblendung

Verblendung kann bedeuten, dass man übermäßig nur die hellen Seiten sieht und damit das Einsichtsvermögen nur eingeschränkt vorhanden ist. Auch auf dem spirituellen Weg soll man sich nicht von falschen Versprechungen verblenden lassen. Auch wenn eine große Show um etwas bzw. einen Meister gemacht wird, muss man vorsichtig sein, keiner Verblendung zu unterliegen. Manche Menschen haben vielCharisma, eine große Ausstrahlung. Das kann andere verblenden, die vielleicht in ihrem Licht sich ergötzen. Natürlich: Es gibt auch authentische Meister, die auch eine sehr große Aura haben. Man sollte prüfen und überlegen - weder sich blenden lassen noch gleich alles ablehnen.

Verblendung hat auch im Handwerk und in der Technik eine Bedeutung, auch in der Zahlmedizin: Wenn man ein rohes Mauerwerk mit Klinkern oder Fliesen bedeckt, dann ist das auch eine Verblendung. Und auch Goldzähne bekommen manchmal eine Keramikverblendung, damit sie weiß aussehen.

Im Yoga und im Buddhismus wird Verblendung auch noch in einem anderen Kontext verwendet: Verblendung ist hier ein Grundzustand menschlicher Existenz: Verblendung, auch Maya bzw. Mithya genannt, führt dazu, dass man diese äußere Welt für die einzig wahre hält. Es gibt Verblendung auf vier Hauptgebieten:

(1) Die Verblendung, dass die Welt wie wir sie sehen so ist wie sie ist. In Wahrheit gibt es nämlich nur eine göttliche Wirklichkeit. Alles andere ist nur eine Manifestation der göttlichen Wirklichkeit.

(2) Die Verblendung, dass wir der Körper und die Psyche sind. In Wahrheit sind wir weder Körper noch Geist, sondern unsterbliches Selbst.

(3) Die Verblendung, dass Glück in der Wunscherfüllung ist, dass wir Glück in der äußeren Welt finden. In Wahrheit kommt Glück von innen bzw. der Erfahrung des Göttlichen überall.

(4) Die Verblendung, dass das was äußerlich ist, von Dauer ist. In Wahrheit ist alles Äußere der Vergänglichkeit unterworfen. Nur das Selbst und die Höchste Göttliche Wirklichkeit sind ewig - und eins. Ein anderer Name für Verblendung ist auch Avidya, Unwissenheit.

Verblendung überwinden

Licht.JPG

Bedeutung von spiritueller Verblendung

Verblendung hängt zusammen mit "blind". Blindheit und Verblendung gehören zusammen. Wenn ich vom spirituellen Standpunkt von Verblendung spreche, dann heißt das "spirituelle Blindheit". Spirituelle Blindheit heißt zunächst einmal: Du vergisst, wer du wirklich bist.

Wer bist du? Du bist das Unendliche. Du bist das Ewige. In der Tiefe deines Bewusstseins bist du eins mit Allem und wahrhaftig eins mit dem Göttlichen, eins mit dem Unendlichen, eins mit der Weltenseele. Das nicht zu wissen ist Blindheit.

Verlendung ist auch falsche Identifikation

Verblendung heißt dann auch, dass du dich auf eine bestimmte Weise mit etwas identifizierst. Zum Beispiel kannst du dich dann mit bestimmten Dingen identifizieren, von denen du denkst, dass du sie brauchst. Du denkst z.B.: "ich brauche eine größere Wohnung, ein besseres Auto, einen besseren Job, einen besseren Chef" usw. Das alles sind dann Verblendungen.

Oder du denkst: "Ich müsste anders behandelt werden, sonst werde ich nicht glücklich sein." Natürlich: Manchmal muss man sich auch um bestimmte Dinge kümmern. Und manchmal ist es auch wichtig, bestimmte Dinge umzusetzen. Aber zu glauben, dass man dann glücklich wäre, wenn man bestimmte Dinge hätte oder andere einen anders behandeln, das ist Verblendung.

Spirituelle Verblendung

Verblendung kann auch heißen "spirituelle Verblendung". Du bildest dir da irgendwas im Kopf ein. Und es ist gar nicht so selten. Ich erlebe es immer wieder, dass Menschen sich irgendetwas zusammenreimen und danach denken, sie wissen, was auf dem spirituellen Weg richtig ist. Und manchmal unterliegen sie der Verblendung.

Daher ist es auch wichtig, dass man sich mit anderen austauscht, dass man vielleicht auch mit Menschen spricht, die länger auf dem Weg sind und das man die Schriften liest – insbesondere Schriften wie: Yoga Sutra, Upanishaden, die Yoga Vasishta, die Lehrreden des Buddha, die Bergpredigt und andere Schriften aus verschiedensten Traditionen mit sehr hoher spiritueller Weisheit. Dort findest du die Spiritualität in besonders reiner Form. Es gilt, diese zu lesen, um sich bewusst zu machen: "Bin ich irgendeiner Verblendung zum Opfer gefallen?"

Jetzt überlege selbst: Welchen Verblendungen unterliegst du? Wo bist du so leicht kränkbar oder besonders sensibel? Wo denkst du, dass du unbedingt etwas brauchst? Welche spirituellen Vorstellungen hast du, die von den Schriften abweichen? Und dann überlege: Wie kannst du Verblendung überwinden? Nicht umsonst heißt es, man soll die heiligen Schriften täglich lesen. So vermeidet man, sich in irgendetwas zu verrennen und man lernt immer wieder, sich mit den Urlehren zu verbinden.

Aus folgendem Vortrag von Sukadev Bretz:

Verblendung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verblendung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verblendung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verblendung sind zum Beispiel Einseitigkeit, Engstirnigkeit, Intoleranz, Parteilichkeit, Unduldsamkeit, Intoleranz, Unversöhnlichkeit, Abneigung, Ressentiment, Vorurteil, Voreingenommenheit, Strenge, Disziplin, Linientreue, Eigenständigkeit .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verblendung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verblendung sind zum Beispiel Klarheit, Klarsicht, Einsicht, Überblick, Nachsichtigkeit, Toleranz, Duldsamkeit, Versöhnlichkeit, Großzügigkeit, Verständnis, Parteilosigkeit, Vorurteilslosigkeit, Angepasstheit, Unterwürfigkeit, Devotion, Opportunismus . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verblendung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verblendung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verblendung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verblendung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verblendung sind zum Beispiel das Adjektiv verblendet, das Verb verblenden, sowie das Substantiv Verblendeter.

Wer Verblendung hat, der ist verblendet beziehungsweise ein Verblendeter.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut
Diese zu üben empfiehlt Patanjali im Yoga Sutra als Weg, einen klaren Geist zu entwickeln. Die Kräfte von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut, die auch im Buddhismus eine wichtige Rolle spiel…
Radhika Nosbers,
18. Jun 2017 - 23. Jun 2017 - Hellseh Ausbildung
Hellsehen, Hellhören, Hellriechen – geht das wirklich und kann man es in einer Ausbildung lernen? – Du erfährst in dieser Hellseh Ausbildung, dass jeder die Fähigkeit hat, parapsychologische…
Chitra Sukhu,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation