Hochachtung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hochachtung bedeutet jemanden hoch zu achten, eine hohe Meinung von jemandem zu haben. Hochachtung ist ein großer Respekt, eine große Achtung.

Der große Yoga Lehrer und Meister Swami Sivananda mit seinen Schülern

Man kann Hochachtung haben vor der Leistung eines Menschen oder vor der Leistung einer ganzen Gruppe von Menschen. Insbesondere kann man auch Hochachtung haben vor einer Aufgabe, die vor einem steht. Insbesondere kann man Hochachtung vor Gott und dem Schicksal haben.

In unserer oft entmystifizierten Welt kann das bewusste Empfinden von Hochachtung wieder etwas Geheimnis in diese Welt bringen. In früheren Zeiten hatte man Briefe abgeschlossen mit der Formel "mit vorzüglicher Hochachtung". Heute wird weniger Wert auf äußere Hochachtung und Demutsgesten gelegt - aber es ist eine gute Gewohnheit, anderen gegenüber Hochachtung zu empfinden.

Hochachtung - eine Tugend. Was ist Hochachtung? In welchem Kontext gebraucht man dieses Wort? Wozu ist Hochachtung gut? Was sind Synonyme, was das Gegenteil von Hochachtung? Wäre es wünschenswert, diese Eigenschaft zu kultivieren, stärker werden zu lassen? Dieser Yoga Wiki Artikel will dich auch zum Nachdenken anregen.

Hochachtung als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Hochachtung ist ein wichtiger Begriff. Hochachtung ist eine wichtige Eigenschaft. Hochachtung ist etwas, was man unbedingt kultivieren sollte. Ein Mensch, der eine hohe Achtung für andere hat, kann daraus auch eine gewisse Liebe entwickeln. In der Bhagavad Gita gibt es ein zehntes Kapitel, das wird Vibhuti Yoga genannt, man könnte auch sagen, das ist der Yoga der Hochachtung.

Gerade im Bhakti Yoga, in dem Yoga der Gottesliebe, spielt Hochachtung eine besondere Rolle. Indem man eine tiefe Hochachtung vor anderen Menschen hat, entwickelt man auch Liebe. Auch indem man eine Hochachtung gegenüber Gott kultiviert, auch das führt zu einer Liebe zu Gott.

Und gerade im Bhakti Yoga spielt die Liebe zu Gott eine ganz besondere Rolle, gerade im Bhakti Yoga geht es darum, andere zu lieben und zu verehren und insbesondere Gott zu verehren. Und indem man immer mehr Dinge entdeckt, wo man die Größe Gottes sieht, entwickelt man die Liebe zu Gott.

Also, wenn du die Schönheit von Blumen wahrnimmst, dann wirst du feststellen, in dieser Schönheit, da ist Gott zu erfahren. Wenn du den Himmel anschaust und die Weite des Himmels genießt, da erkennst du, auch in dieser Himmelserfahrung ist Gott.

Wenn du andere Menschen anschaust und ihre Schönheit genießt oder auch ihre besonderen Eigenschaften hochachtest, entsteht Liebe zu diesem Menschen. In diesem Sinne ist es wichtig, dass du Hochachtung kultivierst, erfährst und entwickelst.

Hochachtung hat also viel damit zu tun, dass du vom Herzen her etwas wertschätzt, was die anderen tun. Und aus dieser Hochachtung gegenüber anderen kommt eine Verbindung und eine Liebe. Und diese Hochachtung ist auch und gerade gegenüber deinem Partner wichtig.

Angenommen, du hast keine Hochachtung gegenüber deinem Partner, du verachtest ihn, das kann keine Liebe werden. Du kannst natürlich auch sagen, auch aus einem Gefühl des Mitgefühls und des Mitleids und irgendwo aus einem elterlichen Gefühl gegenüber deinem Partner kann auch Liebe kommen, aber die trägt nicht dauerhaft. In einer Liebesbeziehung will man eine gewisse Gleichwertigkeit haben.

Und selbst die Eltern schätzen etwas in ihren Kindern. Eltern denken fast immer, dass ihr Kind besonders schön sei, Eltern denken fast immer, dass ihr Kind mindestens in einer Richtung besonders begabt sei, Eltern denken fast immer, dass ihr Kind in irgendeiner Hinsicht besonders wertzuschätzen ist.

Und genau dieses Gefühl und diese Erfahrung solltest du auch haben gegenüber deinem Partner haben, das sollte schon ganz natürlich kommen. Wenn diese Erfahrung nicht ganz natürlich ist, dann solltest du ein bisschen üben und lernen, wie du die Beziehung zu deinem Partner, zu deiner Partnerin mit mehr Hochachtung verbinden kannst.

In diesem Sinne, überlege nochmals, was schätzt du besonders an deinem Partner? Welche Eigenschaften, welche Fähigkeiten? Und schreibe sie auf und nimm dir dann auch immer einen Moment Zeit, ein Gefühl der Hochachtung zu bekommen. Und sage das auch deinem Partner, deiner Partnerin, sage ihm oder ihr, was du besonders an ihm oder ihr hochschätzt.

Denn diese Hochachtung, diese Hochschätzung ist das, was eure Beziehung dauerhaft machen kann, das, was eine gute Grundlage in der Liebe ist. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Partner eine hohe Achtung zu dir hat, das hilft. Wenn du das Gefühl hast, dass du deinen Partner hochachtest, auch das hilft in der Liebe.

Und es reicht nicht nur aus, es innerlich zu spüren, sondern drücke es auch aus. So ähnlich wie auch im Bhakti Yoga, im Yoga der Liebe, dort drückst du auch die Liebe zu Gott aus in Gebeten, in Pujas, in Verehrung, in Verneigung usw.

Gott braucht das nicht, aber indem du deine Liebe zu Gott ausdrückst, wird diese Liebe tief. Und in diesem Sinne, drücke deine Liebe zum anderen aus, indem du ihm deine Hochachtung immer wieder zeigst. Mache ihm oder ihr Komplimente, zeige deine Anerkennung, sage, was du an ihm oder ihr schätzt. Diese Art von Hochachtung kann deine Liebe immer wieder vertiefen.

Hochachtung - Antonyme und Synonyme, andere Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden

Hier einige Anmerkungen, wie man as Persönlichkeitsmerkmal, die Eigenschaft Hochachtung in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Hochachtung - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Hochachtung, also Synonyme zu Hochachtung sind z.B. Respekt, Ehrfurcht, Anbetung, Ehrerbietung, Verehrung, Wertschätzung.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Hochachtung übertrieben kann ausarten z.B. in Kriecherei, Schmeichelei, Unterwürfigkeit. Daher braucht Hochachtung als Gegenpol die Kultivierung von Gleichbehandlung, Gleichstellung, Gleichberechtigung.

Gegenteil von Hochachtung - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Hochachtung, Antonyme zu Hochachtung :

Hochachtung Antonyme auf einen Blick

Antonyme Hochachtung sind Gleichbehandlung, Gleichstellung, Gleichberechtigung, Geringschätzigkeit, Abfälligkeit, Ehrfurchtslosigkeit, Ungeführlichkeit.

Hochachtung und die großen Temperamentgruppen

Kultivierung von Hochachtung

Hochachtung ist eine Tugend, die man stärken kann. Vielleicht willst du ja Hochachtung kultivieren. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Hochachtung zu kultivieren.
  • Nimm dir vor: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Hochachtung kultivieren. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein hochachtungsvollerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens etwas zu tun, was Hochachtung ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Hochachtung."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin hochachtungsvoll."

Affirmationen zum Thema Hochachtung

Hier einige Affirmationen für mehr Hochachtung. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Hochachtung

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin hochachtungsvoll.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin hochachtungsvoll. Om Om Om.
  • Ich bin ein Hochgeachteter, eine Hochgeachtete OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Hochachtung

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin hochachtungsvoll " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Hochachtung.
  • Ich werde hochachtungsvoll.
  • Jeden Tag werde ich hochachtungsvoller.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Hochachtung.

Dankesaffirmation für Hochachtung

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag hochachtungsvoller werde.

Wunderaffirmationen Hochachtung

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr hochachtungsvoll. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Hochachtung entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr hochachtungsvoll zu sein.
  • Ich bin jemand, der hochachtungsvoll ist.

Gebet für Hochachtung

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Hochachtung:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Hochachtung.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein hochachtungsvoller Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Hochachtung mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Hochachtung zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Hochachtung zu entwickeln?
  • Wie könnte ich hochachtungsvoll werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Hochachtung.
  • Angenommen, ich will hochachtungsvoll sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre hochachtungsvoll, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Hochachtung kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als hochachtungsvoller Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Hochachtung

Eigenschaften im Alphabet nach Hochachtung

Literatur

Weblinks

Seminare

Gottvertrauen entwickeln

14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation.
Swami Divyananda,
14. Jul 2017 - 14. Jul 2017 - Maha-Samadhi Swami Sivananda
Maha-Samadhi von Swami Sivananda - Festliche Zeremonie mit Puja, Mantra-Singen und Meditation.
Sukadev Bretz,

Yogalehrer Ausbildung

14. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,
14. Jul 2017 - 30. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,Chandrashekara Burandt,