Chronische Schmerzen

Aus Yogawiki

Chronische Schmerzen Schmerzen sind ein Zeichen des Körpers, dass irgendetwas nicht richtig funktioniert. Manchmal können diese sich manifestieren und chronisch werden. Yoga hilft Dir durch Entspannungstechniken, den Schmerz besser loslassen zu können.

Yoga hilft Dir durch Entspannungstechniken, den Schmerz besser loslassen zu können.

Chronische Schmerzen - Ursachen, Formen und Yogaübungen - Yoga hilft

Welche Ursachen können chronische Schmerzen haben? Welche Formen von chronischen Schmerzen gibt es? Wie kann Yoga dabei helfen?

Warum entsteht Schmerz

Zunächst sind Schmerzen ein Zeichen des Körpers, dass irgendetwas nicht richtig funktioniert. Zum Beispiel, wenn du dich verletzt hast und eine Wunde in der Haut, dann ist es gut, dass es weh tut, denn so wirst du darauf aufmerksam und kannst die Wunde versorgen. Wenn du einen Sturz hattest und dadurch einen Knochenbruch, dann ist es gut, dass es weh tut, so wirst du ebenfalls darauf aufmerksam und lässt es behandeln und ruhig stellen. Wenn du Halsschmerzen hast, erhältst du ein Zeichen, dass du eventuell eine Infektion behandeln musst.

Formen des Schmerzes

Es gibt manche körperliche Erkrankungen, die sich nicht heilen lassen und die zu chronischen Schmerzen führen können, dazu gehört zum Beispiel die rheumatoide Arthritis und die Arthrose. Sie können dauerhafte Schmerzen erzeugen. Es gibt auch chronifizierte Rückenschmerzen, zum Beispiel nach einem Hexenschuss, der mit zu starker Schonung behandelt wurde, was zu Verkrampfungen und Verspannungen geführt hat. Man spricht vom Schmerzgedächtnis, was heißt, dass die Schmerzen bleiben, selbst wenn die Ursache verschwunden ist. Dann gibt es Schmerzen, die Nervenschmerzen sind, wie zum Beispiel Polineuropathie, bei der niemand genau weiß, warum die Schmerzen auftreten. Es gibt zwar mögliche Ursachen wie Alkoholismus oder Diabetes, aber manche Formen von Polineuropathie haben keine erklärbare Ursachen. Manche Menschen haben dauerhaften chronischen Kopfschmerz. So gibt es eine Reihe von Schmerzerkrankungen, die zu chronischen Schmerzen werden. Von manchen Schmerzen nimmt man sogar an, dass sie psychosomatisch sind. Die meisten Schmerzen werden unter Stress schlimmer und ohne Stress werden sie besser.

Yoga gegen chronischen Schmerzen

Bezüglich Yoga sollte zunächst geklärt werden, was die Ursache von den chronischen Schmerzen ist. Zum Beispiel, wenn die chronischen Schmerzen Rückenschmerzen sind, dann können sie durch geeignete Yogaübungen überwunden werden. So braucht man gar nicht erst zu lernen mit Schmerzen im Rücken zu leben, sondern die Yogaübungen für Rückenschmerzen üben und dann können selbst langandauernde Schmerzen im Rücken verschwinden. 80% der Büroangestellten haben mindestens einmal pro Woche Kopfschmerzen und manche haben sie sogar täglich als Spannungskopfschmerz, der zwar nicht unaushaltbar ist wie zum Beispiel der Clusterkopfschmerz oder Migräne, aber doch ein Dauerschmerz sein kann. Auch hier, übe regelmäßig Yoga, Entspannungstechniken und Meditation, dann werden die Kopfschmerzen auch verschwinden. Es gibt Schmerzen aufgrund von Arthrose, die durch Yoga gelindert werden können. Auch Rheumaschmerzen, sofern sie jüngere Menschen in ihren Dreißiger- und Vierzigerjahren betreffen, werden auch zuverlässig in Verbindung mit vegetarischer oder noch besser veganer Ernährung überwunden, weniger bei Menschen über 50. Es gibt chronische Schmerzen, die nicht durch Yoga reduziert werden können, weil die zugrundeliegende Erkrankung nicht durch Yoga verschwindet. Dazu können Nervenschmerzen gehören, rheumatoide Arthritis, Arthrose und Rheuma. Vom Yogastandpunkt aus gibt es einiges, was du tun kannst, um mit Schmerzen besser umzugehen. Der yogische Lebensstil allein führt dazu, dass der Körper ins Gleichgewicht kommt und die Schmerzen weniger intensiv werden. Entspannungstechniken helfen, dass Schmerzen nicht mehr so intensiv sind. Es gilt den Teufelskreis zu unterbrechen, wenn aus Schmerz Leiden entsteht, und aus Leiden Stress entsteht, und aus Stress wiederum eine höhere Schmerzanfälligkeit, was zu stärkerem Schmerz führt. Stärkerer Schmerz führt zu Regelmäßigkeit, dieser führt zu Depressivität und Ängsten, zu mangelnder Energie, zu weniger sozialen Kontakten, zu mehr Selbstbezug. Selbstbezug führt dazu, dass die Schmerzen stärker erlebt werden, und so gibt es mehrere Teufelskreise, die sich verbinden. Mit der multimodalen Schmerztherapie kann man aus den Teufelskreisen ausbrechen und es gibt Schmerzzentren, die sich darauf spezialisiert haben.

Yogatechniken zur Schmerzreduktion

Vom Yoga her hilft die Tiefenentspannung, damit man lernt sich trotz Schmerz zu entspannen. Man sollte nicht erwarten, dass eine Tiefenentspannung sofort zur Schmerzfreiheit führt. Schmerz mag weiter da sein, aber du übst trotzdem die Techniken. Bei der kombinierten Yogaentspannung ist das das Anspannen und Loslassen der Körperteile von unten nach oben, bei der Visualisierung ist das die Zeit der Stille, und dann wieder mit Affirmationen aus der Entspannung herauskommen. Weiter gibt es Techniken wie Bodyscan, autogenes Training und Progressive Muskelentspannung und Fantasiereise. All diese übst du täglich.

Meditation löst einen Entspannungseffekt – und Impuls aus, die „relaxation response“. Auch das senkt die Schmerzanfälligkeit. Weiter gibt es Techniken wie Asanas und Pranayama. Asanas helfen den Körper zu dehnen und zu stärken, sie führen zu anderen Körperwahrnehmungen als den Schmerz. Viele Menschen mit chronischen Schmerzen erleben ihren Körper nur noch als Ursache von Schmerzen, jedoch produziert der Körper nicht nur Schmerzen. Wenn du Asanas übst, dann lernst du deine Chakras zu öffnen und schöne Erfahrungen in der Herzens-, Bauch- und Kehlregion zu haben, ein angenehmes Pulsieren in der Stirn, eine angenehme Wärme in der Wirbelsäule, ein schönes Kribbeln in den Händen, oder vielleicht ein Gefühl von Weite und Ausdehnung. Das heißt nicht, dass du deshalb keine Schmerzen mehr hast, aber die Schmerzen stehen nicht mehr im Vordergrund. So helfen die Asanas auch etwas anderes zu empfinden als nur chronische Schmerzen.

Es gibt auch Techniken des mentalen Trainings, die helfen mit Schmerzen umzugehen. Auf drei Arten davon will ich kurz eingehen.

Zum einen gibt es die Achtsamkeitstechniken, zum zweiten die Fokussierungstechniken und zum dritten Selbsthypnosetechniken mit Affirmationen und Suggestion.

Achtsamkeitstechniken im Umgang mit chronischen Schmerzen können heißen, die chronischen Schmerzen akzeptieren zu lernen, das heißt der Schmerz mag zwar da sein und du magst ihn auch spüren, aber du spürst ihn als Wahrnehmung und nicht als etwas unglaublich Schlimmes. Du nimmst ihn wahr, du kannst ihn lokalisieren und als eine Empfindung wahrnehmen und definieren. Wenn du lernst wahrzunehmen und zu beschreiben, bist du etwas neutraler. Der Schmerz ist da, aber ich bin immer noch ich. Ich bin nicht der Schmerz und ich bin auch nicht identifiziert mit dem Schmerz. Es gibt dazu noch sehr viel mehr zu sagen – die Achtsamkeitstechniken helfen auf jeden Fall, den Schmerz akzeptieren zu lernen. Bei anderen Achtsamkeitstechniken lernst du dich abzulenken, wie auf den Atem zu konzentrieren. Beim Einatmen werden die Nasendurchgänge kühl, beim Ausatmen warm. Es kann sein, dass du die Schmerzen plötzlich nicht mehr wahrnimmst, weil du dich darauf konzentrierst, etwas anderes wahrzunehmen. Oder du spürst, wie sich die Bauchdecke beim Ein- und Ausatmen bewegt. Bodyscan zählt auch zu den Achtsamkeitstechniken, oder die Umwelt bewusst wahr zu nehmen. Hier ist der Übergang von Achtsamkeitstechnik zu Fokussierungstechnik. Der Geist kann nicht gleichzeitig zwei Dinge intensiv wahrnehmen. Wenn du dich zum Beispiel ganz auf dein drittes Auge konzentrierst, dir dabei ein Mantra wiederholst und ein Licht vorstellst, dann ist dein Geist so damit gefüllt, dass der Schmerz nicht mehr wahrnehmbar ist. Wenn du dich ganz auf einen anderen Menschen konzentrierst, dich ganz auf ihn einlässt und eine Herzensverbindung herstellst, dann ist das im Vordergrund, und nicht der Schmerz. Dies sind hilfreiche Fokussierungstechniken.

Es gibt auch die Fokussierungstechnik auf den Schmerz selbst. Dies wird als Samyama Technik bezeichnet, das heißt du spürst den Schmerz und gehst sogar ganz intensiv in den Schmerz hinein. Patanjali schreibt im dritten Kapitel des Yoga Sutra Samyama auf etwas, führt zu Jaya und zu Pradnia, das heißt zur Meisterschaft und zum Wissen. Manchmal kann es hilfreich sein, ganz in einen Schmerz hineinzugehen um plötzlich zu verstehen, was er zu bedeuten hat, und eventuell sogar lernst, was du tun musst um ihn zu beseitigen. Nicht immer funktioniert jede dieser Techniken, aber es ist wert, sie auszuprobieren.

Als drittes gibt es die Techniken des mentalen Trainings. Du kannst zum Beispiel mit Visualisierung arbeiten, dir vorstellen, dass Licht in dich hineinströmt, dass es sich in deinem Solar Plexus sammelt, dass dein Sonnengeflecht leuchtet wie die Sonne und dass du beim ausatmen die Lichtenergie dort hinschickst, wo Heilenergie hinsoll. Dann kannst du durch den Schmerz hindurch atmen und in die Weite gehen. Du kannst in das Zentrum des Schmerzes gehen und dir vorstellen, dass beim ausatmen Lichtenergie von diesem Schmerz ausgeht, und so diese blockierte Schmerzenergie sich in eine schöne Energie ausdehnt. Du kannst auch Affirmationen wiederholen wie zum Beispiel – ich freue mich darauf, dass morgen früh wenn ich aufwache ich mich sehr wohl fühle, sich mein Rücken oder meine Hüfte wohl fühlt. Du kannst auch mit einer Technik arbeiten bei der du von 10 bis 0 zählst und wenn du bei 0 angekommen bist, fühlst du eine bestimmte Körperregion gefühllos, oder sie fühlt sich gut an. Zum Beispiel wenn du einen Schmerz im Ellenbogen hast, kannst du von 10 bis 0 zählen und danach ist der Ellenbogen gefühllos, oder er ist entspannt, je nachdem was du dir vorgenommen hast. Unter dem Ausdruck „Silver Mind Control“ hast du noch mehr Anleitung für diese Technik. Du kannst auch mit Selbsthypnose in zwei Stimmlagen arbeiten, wobei der zweite Teil des Satzes in einer tieferen Stimmlage gesagt wird. Du wiederholst – auf der oberflächlichen Ebene spüre ich meinen Schmerz in meinem Ellenbogen, aber in der Tiefe meines Wesens bin ich entspannt und fühle mich wohl. Auf der Oberfläche ist der Schmerz stark, aber in der Tiefe meines Wesens fühle ich mich wohl, und aus der Tiefe meines Wesens kommt Heilenergie, die dorthin fließt, und sie führt schon bald dazu, dass mein Ellenbogen sich sehr wohl fühlt. Auf der Oberfläche meines Bewusstseins spüre ich immer noch den Schmerz, aber ich spüre wie Heilenergie und Wogen des Wohlbefindens von innen kommen und wie alles Fühlen ins Wohlbefinden transportiert wird.

Schließlich gibt es noch einen weiteren Aspekt von chronischem Schmerz und das ist eine karmische Komponente. Im Yoga sprechen wir davon, dass alles in seinem Leben einen Sinn hat und auch chronische Schmerzen haben somit einen Sinn. Du musst den Sinn nicht konkret verstehen, in der Yoga Vedanta Richtung glauben wir an Karma und Reinkarnation. Wir gehen davon aus, dass alles im Leben uns langfristig hilft spirituell zu wachsen. In diesem Sinne kannst du dich auch an Gott wenden oder aus der Tiefe deines Selbst an die höhere Wirklichkeit, um für dich die Erfahrung zu akzeptieren. Wenn es möglich ist bitte um Hilfe, wieder gesund zu sein, aber ansonsten weißt du, dass es irgendwo für etwas gut ist. Manchmal hilft es auch ein Mantra dabei zu wiederholen und dich darüber mit einer höheren Wirklichkeit zu verbinden.

Kurzes Vortragsvideo zum Thema Chronische Schmerzen - Ursachen, Formen und Yogaübungen - Yoga hilft

Sprecher/Autor/Kamera: Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, Buchautor, Ausbildungsleiter zu Yoga und Meditation.

Yoga bei diversen speziellen Chronischen Schmerzen

Hier eine Reihe von Videos mit Tipps, wie Yoga bei verschiedenen Schmerzen, auch chronischen Schmerzen, helfen kann:

Brustschmerzen -wie hilft Yoga?

Clusterkopfschmerzen -wie hilft Yoga?

Ellbogenschmerzen -wie hilft Yoga?

Chronische Fingergelenkschmerzen -wie hilft Yoga?

Chronische Handgelenkschmerzen -wie hilft Yoga?

Chronische oder immer wieder auftauchende Kopfschmerzen -wie hilft Yoga?

Chronische oder immer wieder auftauchende Nackenschmerzen -wie hilft Yoga?

Nervenschmerzen -wie hilft Yoga?

Rückenschmerzen im oberen Rücken -wie hilft Yoga?

Unspezifische Rückenschmerzen -wie hilft Yoga?

Unspezifische Nackenschmerzen -wie hilft Yoga?


Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Chronische Schmerzen gehört zu den Erkrankungen, Krankheiten. Insbesondere gehört Chronische Schmerzen zu den Neurologische Beschwerden, Erkrankungen des Nervensystems, Schmerzerkrankungen.


Seminare und Ausbildungen zu den Themen Yoga bei Beschwerden und Yogatherapie

Wenn du interessiert bist an Informationen zu Chronische Schmerzen und wie Yoga dabei helfen kann, bist du vielleicht auch interessiert an

Seminare

Gesundheit

19.07.2024 - 21.07.2024 Erleben mit dem Bauchraum
Unser Bauch ist ein emotionaler Wahrnehmungsapparat.
Das Leben kann mit dem Bauch erlebt werden, was viele noch aus der Kindheit kennen. Auch als Erwachsene haben manche Menschen ihr Baucherleb…
Erkan Batmaz
19.07.2024 - 21.07.2024 Yoga für Menschen mit Mehrgewicht
Mehrgewichtig zu sein bedeutet für viele häufig, sich körperlich nicht mehr viel zuzutrauen.
In geschützter Atmosphäre übst du in diesem Seminar Yoga unter Gleichgewichtigen. Oftmals gehen mit…
Irene Eikmeier

Ernährung

28.07.2024 - 04.08.2024 Vegane Ernährungsberater/in Ausbildung
Immer mehr Menschen streben einen sattwigen, also einen reinen und ethisch verträglichen Lebensstil an und wenden sich folgerichtig der veganen Lebensweise zu. Auch aus gesundheitlichen Gründen favor…
Julia Lang
04.08.2024 - 11.08.2024 Ayurveda Vegan Koch Ausbildung
Steige ein in die Ayurveda Koch Ausbildung und somit in die Geheimnisse und Grundprinzipien der Ayurveda Küche! Bewährte Kombination aus Theorie und praktischen Koch Workshops unter fachkundiger Anle…
Kuldeep Kaur Wulsch

Meditation

19.07.2024 - 28.07.2024 Vipassana-Meditations-Schweigekurs
Vipassana ist die dem Buddha zugeschriebene Meditationsform. Intuitiv gewinnst du Einsicht in das Leben wie es wirklich ist. Du betrachtest einfach nur alle Vorgänge während des stillen Sitzens, läss…
Jochen Kowalski
21.07.2024 - 26.07.2024 Kriya Yoga Intensiv
Einführung ins Kriya Yoga - Meditationspraxis eines höheren Zeitalters. Erfahre die Theorie, Tradition und Praxis von Kriya Yoga. Swami Bodhichitananda unterrichtet die grundlegenden Techniken des Kr…
Swami Bodhichitananda