Amalaki

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amalaki

Amalaki (Sanskrit: आमलकी āmalakī f.) ist ein Baum aus der Familie der Phyllanthaceae: Myrobalanenbaum (Phyllanthus emblica). Die Frucht von Amalaki wird im Ayurveda zur Herstellung von Triphala genutzt.


Amalaki im Ayurveda

In der Charaka Samhita (Sutra Sthana 4.11, 13, 16, 18) gilt Amalaki (Amalaka, Dhatri, Shiva) im Rahmen der Aufzählung der 50 Mahakashayas als Kushthaghna, Virechanopaga, Kasahara, Jvarahara, Prajasthapana und Vayahsthapana.

Die Frucht von Amalaki gilt im Ayurveda als das stärkste Rasayana. Amalaki harmonisiert alle drei Doshas. Es senkt Pitta und Vata und erhöht Kapha. Amalaki gehört zu den Nahrungsmitteln, die man laut Ayurveda täglich einnehmen sollte.

Die Frucht des Myrobalanenbaums ist Teil der Triphala genannten ayurvedischen Medizin.

Namen und Synonyme

  • deutsche Namen: Myrobalanenbaum, Amlabaum, Myrobalan, Indische Stachelbeere
  • englische Namen: Indian gooseberry, amla
  • lateinische Namen: Phyllanthus embelica, Phyllanthus taxifolius, Cicca emblica, Diasperus emblica, Embelica officinalis u.a.
  • Hindi: आमला āmlā, आँवला āṃvlā
  • Marathi: आवळा āvḷā, भुईआंवळी bhuīāṁvaḷī
  • Oriya: ଅଁଳା am̐ḷā
  • Sinhala: නෙල්ලි nelli, ආමලකී āmalakī
  • Kannada: ಬೆಟ್ಟದ ನೆಲ್ಲಿಕಾಯಿ beṭṭada nellikāyi
  • Tamil: நெல்லி nelli

Eine Liste mit Sanskrit-Synonymen findet sich in Raja Nighantu 11.156-157.

Bilder

250px-Amlatree.JPG

220px-Aavala_fandi.jpg

300px-Phyllanthus_officinalis.jpg


Wirkung von Amalaki

Amalaki baut neues Gewebe auf und vermehrt die roten Blutkörperchen. Amalaki ist mundreinigend, fördert das Haar- und Nagelwachstum und verbessert die Sehkraft.

Amalaki stärkt das Nervensystem sowie die Sinnesorgane. Amalaki verbessert die Geschmacksnerven sowie den Appetit. Amalaki besitzt heilkräftige, säureneutralisierende sowie biliöse Eigenschaften.

Eine geringere Dosis Amalaki kann Verstopfung verursachen. Eine höhere Dosis Amalaki wirkt abführend. Amalaki wirkt auch harntreibend.

Amalaki wirkt kühlend und wird deshalb als Fiebermittel verwendet.

Amalaki ist ein Herztonikum und wirkt blutstillend.

Außerdem ist Amalaki ein Aphrodisiakum und unterstützt die Empfängnis.

Anwendungsgebiete von Amalaki

Amalaki ist eines der nützlichsten Kräuter der Ayurveda Heilkunde.

Amalaki kann bei allen Arten von Blutungen (Hämorrhoiden, Anämie usw.), bei verschiedenen Entzündungen (Hepatitis, Gastritits) sowie bei Diabetes und Gicht angewandt werden.

Amalaki hilft außerdem bei Hautkrankheiten wie etwa Wundrose, Husten, Asthma, Tuberkulose, Geschmacksverlust, Appetitlosigkeit, Magersucht, Verstopfung, Leberbeschwerden, sauren Magen-Darm-Erkrankungen, Aufstoßen und Aszites - insbesondere aufgrund der verdauungsfördernden, abführenden und verjüngenden Eigenschaften von Amalaki.

Da Amalaki ein Verjüngungsmittel ist, dient es auch als Gehirntonikum. Amalaki verbessert das Gedächtnis und beruhigt beeinträchtigtes Sadhaka Pitta.

Weitere Anwendungsgebiete von Amalaki:

  • Die Amalaki-Paste kann örtlich bei Verbrennungen und Kopfschmerzen angewandt werden.
  • Der Saft von Amalaki, der aus den Früchten hergestellt wird, wird bei Augenbeschwerden eingesetzt. Dafür werden die getrockneten Früchte über Nacht in Wasser stehen gelassen, und mit diesem Wasser werden dann am nächsten Morgen die Augen gewaschen. Außerdem kann man den Saft der Blätter von Amalaki bei Augenbeschwerden als Augentropfen anwenden.
  • Mit einem Kräuterauszug werden die Haare gewaschen, um das Vordringen von Kahlheit und grauen Haaren zu hemmen.
  • Zahnschmerzen können gelindert werden, indem man die Fruchtschale kaut.
  • Amalaki stärkt auch das Knochenmark, lindert beginnende Erblindung und andere Schwächen der Sinnesorgane.
  • Amalaki lindert Krankheiten, die von Tridosha - hauptsächlich von Pitta - hervorgerufen wurden.

Achtung: Wenn Amalaki im Übermaß verwendet wird, kann es Ama erhöhen. Außerdem sollte man nachts bzw. vor dem Zubettgehen keine Amalaki-Früchte essen, da diese aufgrund ihrer sauren Wirkung die Zähne schwächen und zu Rachenkatarrh führen.

Etymologie

Amalaki leitet sich von Sanskrit Amlika her, was "saurer Saft der Frucht" bedeutet.

Der lateinische Name Embelica officinalis entstammt der Sanskrit-Bezeichnung: Embelica: Amlika officinalis: den Menschen dienstbar

Amalaki-Pflanze

Amalaki ist in ganz Indien heimisch. Der Baum kann eine mittlere Höhe von 8 bis 10 Metern erreichen. Seine Rinde ist weißlich und dünn. Sein Holz ist rot und hart. Amalaki besitzt kleine Blüten. Die Früchte sind rund und von gelb-grünlicher Farbe.

Die beste Amalaki-Art ist „Banaras Avala“, da sie nach der Verdauung keine Ballaststoffe hinterlässt.

Es gibt im Großen und Ganzen 2 Arten des Amalaki-Baumes: die kultivierte und die wilde Sorte.

Verwendete Pflanzenteile

Medizinisch genutzte Pflanzenteile sind:

  • Frucht
  • Saft der Blätter
  • Samen

Tridosha

Amalaki ist Tridoshahara:

  • Vatanasaka durch ihren sauren Geschmack,
  • Pittanasaka aufgrund ihres Madhura-Geschmacks und Sita-Eigenschaft
  • Kaphanasaka aufgrund ihrer Ruksha-Eigenschaft und Kashaya-Geschmack.

Amalaki ist jedoch hauptsächlich Pittanasaka.

Eigenschaften nach Ayurveda

Guna: Laghu, Ruksha, Sita Rasa: Pancrasa (Pancha-Rasa: 5 der 6 Geschmacksrichtungen des Ayurveda, ohne den salzigen Geschmack) Vipaka: Madhura Virya: Sita (Atisita)

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Seminare

Ayurveda

16. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Panchakarma Gruppen Kur
Panchakarma stellt die wohl bekannteste und wirkungsvollste Methode zur Reinigung und Entgiftung des gesamten Körpers dar. Eine Kur, die dich von der Zelle her regenerieren und vitalisieren wird u…
Dr. Aruna Rajendran,
21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,

Ayurveda Einführung

28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Ayurveda Einführung
Lerne die drei Lebensenergien Vata, Pitta und Kapha kennen. Mit Ernährungs- und Wellness-Tipps. Kräuterkunde und Anleitung zur Selbstmassage. Yogastunden, Meditation und Mantra-Singen ergänzen d…
Shakti Csókás,
30. Sep 2018 - 03. Okt 2018 - Ayurveda Einführung
Lerne in einer Gruppe von Interessierten die „Wissenschaft vom Leben“ – den Ayurveda kennen. Du bekommst einen Überblick über die Bioenergien und wie sie sich in Psyche und Körper zeigen.…
Melanie Sagasser,

Ayurveda Ausbildung

30. Sep 2018 - 05. Okt 2018 - Ayur Yoga Ausbildung
Lerne wie du Ayurveda und Hatha Yoga miteinander zu Ayur Yoga verbinden kannst. Ayur Yoga integriert Ayurveda und Yoga mit dem Ziel, den Menschen wieder in sein ursprüngliches Gleichgewicht im Ein…
Hridaya Loosli,
05. Okt 2018 - 12. Okt 2018 - Ayurveda Marma Therapie Ausbildung
Marmas sind die Meridian-Punkte im Ayurveda, die Organen, Nerven und anderen Systemen des Körpers entsprechen. Unter der erfahrenen kompetenten Anleitung eines indischen Ayurveda Arztes lernst du…
Dr. Devendra Prasad Mishra,

Ayurveda Massage

21. Sep 2018 - 23. Sep 2018 - Ayurveda Gesichts- und Kopfmassage
Du lernst in entspannter Atmosphäre eine wohltuende Gesichts- und Kopfmassage zu geben. Diese einfühlsame Massage mit erlesenen und warmen Ölen wirkt positiv bei Stress und Anspannungen, die sic…
Gundi Nowak,
02. Nov 2018 - 04. Nov 2018 - AyurYogaThaiMassage (AYTM) & Passive Yoga - Die Kunst der Berührung
AyurYogaThaiMassage (AYTM) ist eine einzigartige Körpertherapie in der Tradition des Leibarztes Buddhas. Sie ist das Bindeglied zwischen Ayurveda und Yoga, und wird auch als passives Yoga bezeichn…
Lara-M. Vucemilovic,