Gujarati

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gujarati (Gujarati: ગુજરાતી gujarātī f.) eine nordindische neuindoarische Sprache, eine der offiziellen Nationalsprachen der Republik Indien (Bharat Ganarajya); eine in Gujarat übliche Schrift; ein Einwohner Gujarats.

Mahatma Gandhi sprach unter anderem die Gujarati Sprache

Die Sprache Gujarati

Gujarati gehört mit Hindi, Marathi und Bengali zum indoarischen Zweig der indoeuropäischen Sprachen. Es hat sich über die mittelindischen Sprachen Prakrit und Apabhramsha bzw. Gaujara Apabhramsha aus dem Sanskrit entwickelt.

Gurajarti ist eine der 22 offiziellen Sprachen und der 14 Regionalsprachen Indiens. Gurajati entstammt dem Indischen Staat Gurajat und wird auch in Gurajat gesprochen sowie in den Gewerkschaftsgebieten Damen und Diu sowie Dadra als auch in Nagar Haveli. Es ist auch die Sprache der großen Gujarati Gemeinschaft in Mumbai.

Es gibt etwa 46 Millionen Sprecher von Gujarati weltweit, was sie zu der 23. meist gesprochenen Sprache der Welt macht. 45,5 Mio von den Gujarati Sprechenden leben in Indien, 150 000 in Uganda, 250 000 in Tanzania, 50 000 in Kenza and etwa 100,000 in Pakistan. Eine beachtliche Bevölkerung Gujarati Sprechender existiert in Nordamerika sowie im Vereinigten Königreich. Gujarati war die erste Sprache von Mohandas K. Gandhi, der "Vater Indiens", Mohammed Ali Jinnah, the "Vater Pakistans" und Sardar Vallabhbhai Patel, "der eiserne Mann Indiens".

Geschichte der Sprache Gujarati

Gujarati wird im Gegensatz zu den anderen meisten indischen Sprachen als junge Sprache angesehen, deren Wurzeln weit ins 12. Jahrhundert n.Chr zurückverfolgt werden können. Eine formale Grammatik des Vorreiters dieser Sprache wurde vom Jain Mönch und herausragendem Gelehrten Hemachandracharya in der Herrschaft von Rajput König Siddharaj Jayasinh von Anhilware (Patan) geschrieben. Diese wurde Apabhramsha Grammatik genannt, welches übersetzt eine "verdorbene" Form der formellen Sprache der Zeit, Sanskrit und Ardhamagadhi Prakrit bedeutet.

Die erste Literatur in der Sprache überlebt in mündlicher Überlieferung und kann bis hin zum Krishna Anhänger und großen Egalitären Narsi Mehta zurückverfolgt werden. Die Geschichte von Narsi Mehta selbst wurde im 17. Jahrhundert verfasst als ein langes Erzählgedicht von Premananda. Ihm wurde der Titel Mahakavi oder " großer Dichter" von modernen Historikern der Geschichte erteilt.

Premandanda war ein Vyakhyankar oder wandernder Geschichtenerzähler, der sein Thema in einem Lied erzählte und entlang der Prosalinien. Sein Stil war so flüssig, dass seine langen Gedichte, welche sich in hunderte von Reihen erstreckten, trotz allem von den Leuten im Gedächtnis behalten und noch heute gesungen werden. In diesem Sinne, die mündliche Tradition der alten Vedas hielt sich noch lange aufrecht.

Während der mitterlalterlichen Epoche der Gujarat Geschichte wurde Poesie eingesetzt um die göttlichen Gefühle auszudrücken. Das erste Werk der Poesie in Gujarati gilt als "Bharateswara Bahubali Rasa", komponiert von Shalibhadrasuri, einem Mönch aus dem 7. Jahrhundert. Eine Reihe von Jain Sadhus folgten seinem Beispiel und komponierten kurze Geschichtenerzählungen, welche "Rasas" genannt wurden, bis zum Ende des 18. Jahrhunderts n. Chr.

Nach dem relative bedeutenden Aufstieg Mahatma Gandhis in einem stetig ansteigenden Kampf um Unabhängigkeit und sozialer Gleichheit konzentrierte sich eine große Menge von Poesie, verfasst von Schreibern wie Umashankar, Sundaram, Shesh, Snehrasmi und Betai, unter anderem auf die bestehende Gesellschaftsordnung, dem Kampf um Unabhängigkeit und die Mühen Mahatma Gandhis selbst. Post-Unabhängigkeits Poesie zeigt eine höhere Form von Subjektivität und erforscht neuartige Philosophie und Zeilen des Denkens und der Bilder.

Dialekte

Wie mit den meisten Sprachen kommt Gujarati in verschiedenen regionalen Dialekten vor, die sich in der Aussprache, im Vokabular und in der Grammatik unterscheiden. Einige Dialekte haben arabische und persische Einflüsse, während andere wie die südlichen Dialekte, mehr aus dem Portugiesischen und Englischen übernommen worden sind. Andere wiederum übernehmen mehr aus dem Hindi. Es ist keine einzelne Sprache und wurde erst vor 4 bis 5 Jahrhunderten erschaffen.

Sprecher und Verbreitung

Gujarati zählte im Jahre 2002 ca. 45 Millionen Muttersprachler. Es wird vor allem im indischen Bundesstaat Gujarat sowie in Mumbai gesprochen. Gujarati war die Muttersprache von Mahatma Gandhi, am 2. Oktober 1869 in Porbandar, Gujarat, geboren wurde.

Die Gujarati Schrift

Die Sprache Gujarati wird in einer eigenen Schrift geschrieben, die ebenfalls Gujarati heißt und der Devanagarischrift nahe verwandt ist, vgl. Gujarati ગુજરાતી gujarātī vs. Hindi गुजराती gujarātī). Das Typische der Gujarati Schrift im Gegensatz zur Devanagari ist das Fehlen des waagerechten Oberstrichs, vgl. ર ra vs. र ra oder ત ta vs. त ta. Eine ausführliche Darstellung der Gujarati Schrift findest du im Artikel Gujarati Schrift.

Siehe auch

Seminare

Sanskrit und Devanagari

27. Aug 2017 - 01. Sep 2017 - Lerne Harmonium und Kirtan im klassischen indischen Stil
Dies ist eine großartige einzigartige Gelegenheit, von einem professionellen indischen Nada-Meister und Sanskritgelehrten Kirtans und Mantras m klassischen indischen Stil zu lernen. Du lernst- Kir…
Ram Vakkalanka,
10. Nov 2017 - 12. Nov 2017 - Sanskrit
Du lernst die Grundprinzipien für die korrekte Aussprache von Mantras und von häufigen Yoga Fachbegriffen, den Aufbau des Sanskrit-Alphabets und die Schriftzeichen (Devanagari). So ist dieses Woc…
Dr. phil. Oliver Hahn,

Indische Schriften

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Asana Intensiv Bhagavad Gita und Vedanta und Hüfte mit Atman Shanti - Yogalehrer Weiterbildung
Atman Shanti führt dich durch tief spirituelle Hatha Yoga Stunden. Klassisches Vedanta im Geiste von Shankaracharya trifft hüftöffnendes „flex your hips“ für verschiedene Levels von mild bi…
Atman Shanti Hoche,
14. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv A6 - Aparoksha Anubhuti - Die direkte Verwirklichung des Selbst
Jnana Yoga, Vedanta und der direkte Weg zur Verwirklichung der Einheit. Anhand des „Aparoksha Anubhuti“, „direkte intuitive Gotteserfahrung“, einem prägnanten genialen Werk mit 144 Sutras,…
Chandra Cohen,Kay Hadamietz,

Zusammenfassung

Gujarati ist eine von 22 Nationalsprachen Indiens und wird vor allem im Bundesstaat Gujarat, aber auch darüber hinaus, gesprochen. Gujarati war eine der Sprachen von Mahatma Gandhi.