Weichherzigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weichherzigkeit : Was ist die Bedeutung des Begriffs Weichherzigkeit? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Weichherzigkeit gut? Was sind Begriffe mit ähnlicher Bedeutung, was Begriffe mit entgegengesetzter Bedeutung zu Weichherzigkeit? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps. Weichherzigkeit bedeutet ein weiches Herz zu haben. Herz steht hier für Liebe und Mitgefühl. Weichherzigkeit heit Mitgefühl, Einfühlungsvermögen, Vergebung. Weichherzigkeit bedeutet jemand anderem schnell vergeben zu können. Weichherzigkeit führt jemanden dazu, einem anderen schnell einen Gefallen zu machen. Weichherzigkeit führt auch zur Fähigkeit ungerade mal gerade sein zu lassen, nicht auf der Erfüllung aller Regeln zu bestehen und die Bitten von anderen zu berücksichtigen.

Amor Psyche Kuss Kind Bouguereau Liebe.jpg

Weichherzigkeit als Gegenmittel gegen Burnout

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Liebe Tier Hund Katze.JPG

Weichherzigkeit heißt, ein weiches Herz zu haben. Weichherzigkeit bedeutet, Mitgefühl mit anderen Menschen zu haben. Weichherzigkeit bedeutet, andere zu lieben, zu anderen freundlich zu sein, sanftmütig zu sein, ruhig auch mal Ungerade gerade sein zu lassen und Menschen zu verstehen. Weichherzigkeit heißt auch, anderen einen Gefallen zu tun, Weichherzigkeit heißt auch, anderen ihre Fehler zu vergeben und auch mal die Ansprüche etwas zu reduzieren. Weichherzig kannst du auch gegenüber dir selbst sein, auch du selbst kannst manchmal Streicheleinheiten gebrauchen, auch du selbst kannst sagen: "Ich will etwas weichherziger mit mir selbst sein."

Vom Ayurveda her sind Menschen, die unter Burnout leiden oder drohen irgendwann ins Burnout zu geraten, solche, die das Pitta-Element übersteuert haben. Zu viel Pitta, zu viel Feuer, das führt eben dazu, dass man irgendwann in die Übersteigerung kommt, in die Reizbarkeit und den Ärger und die Frustration und diese kippt dann über ins Burnout, in die Erschöpfung. Und um dort nicht hineinzurutschen, würde Ayurveda sagen, es ist gut, Vata und Kapha zu erhöhen, also Pitta etwas zu reduzieren.

Vata ist Spontanität und Leichtigkeit, Kreativität und Kindlichkeit, ruhig mal etwas Verrücktes machen. Und Kapha ist Gemütlichkeit, Ruhe, Langsamkeit, Gemächlichkeit und eben auch Weichherzigkeit. Gerade wenn du mit anderen immer wieder schimpfst, wenn du von anderen viel forderst und selbst in der Überforderung bist, dann ist das etwas Frustrierendes. Wenn du das Gefühl hast, dass du alles selbst machen musst, dass du den Karren aus dem Dreck ziehen musst, dass keiner dich wirklich unterstützt, vielleicht bist du etwas zu fordernd an andere, vielleicht bist du so verbrennend, dass andere Angst haben, sich zu verbrennen und weggehen.

Mit etwas mehr Weichherzigkeit würdest du vielleicht erheblich weiter kommen. Daher, überlege, die Menschen, mit denen du zu tun hast, hast du ihnen gegenüber ein weiches Herz? Vergibst du anderen Menschen auch mal ihre Fehler? Tust du anderen auch mal einen kleinen Gefallen? Kannst du auch mal absehen von deinen Anforderungen? Bist du auch weichherzig gegenüber dir selbst? Vergibst du deine Fehler? Sagst du dir auch selbst, es reicht jetzt mal aus? Bist du freundlich, nett zu dir? Sprichst du freundlich zu dir? Kümmerst du dich um dich? Hast du ein weiches Herz für dich? Überlege, ob du Weichherzigkeit etwas mehr leben willst und kannst. Und überlege, ob das dir vielleicht helfen kann, um mehr in deine Kraft zu kommen, in die Ruhe, in die Regeneration um so mehr Liebe und Freundlichkeit in dein Leben und das Leben anderer hineinbringen kannst.

Weichherzigkeit - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Weichherzigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Weichherzigkeit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Weichherzigkeit, also Synonyme zu Weichherzigkeit sind z.B. Gutherzigkeit, Herzensgüte, Einfühlungsvermögen, Wärme.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Weichherzigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Nachgiebigkeit, Schwachheit, Willensschwäche, Autoritätslosigkeit. Daher braucht Weichherzigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Rationalität, Realitätssinn, klares Denken.

Gegenteil von Weichherzigkeit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Weichherzigkeit, Antonyme zu Weichherzigkeit :

Weichherzigkeit Antonyme auf einen Blick

Antonyme Weichherzigkeit sind z.B. Rationalität, Realitätssinn, klares Denken, Hartherzigkeit, Ungerührtheit, Herzlosigkeit, Lieblosigkeit, Gefühllosigkeit.

Weichherzigkeit im Kontext von Big Five, Ayurveda Doshas und DISG

Stärkung von Weichherzigkeit

Weichherzigkeit kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Weichherzigkeit in deinem Charakter, in deiner Persönlichkeit, stärker zum Vorschein zu bringen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Weichherzigkeit zu kultivieren.
  • Fasse den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Weichherzigkeit wirklich leben, kultivieren, entwickeln. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein weichherzigerer Mensch zu sein."
  • Tu wirklich jeden Tag etwas, was Weichherzigkeit ausdrückt. Tue jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Weichherzigkeit ".
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin weichherzig ".

Affirmationen zum Thema Weichherzigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Weichherzigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen. Klassische Autosuggestion für Weichherzigkeit Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin weichherzig

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin weichherzig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Weichherziger, eine Weichherzige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Weichherzigkeit Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin weichherzig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Weichherzigkeit
  • Ich werde weichherzig
  • Jeden Tag werde ich weichherziger
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Weichherzigkeit

Dankesaffirmation für Weichherzigkeit :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag weichherziger werde.

Wunderaffirmationen Weichherzigkeit Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr weichherzig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Weichherzigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr weichherzig zu sein.
  • Ich bin jemand, der weichherzig ist.

Gebet für Weichherzigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Weichherzigkeit :

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Weichherzigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein weichherziger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Weichherzigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Weichherzigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Weichherzigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich weichherzig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Weichherzigkeit
  • Angenommen, ich will weichherzig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre weichherzig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Weichherzigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als weichherziger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Weichherzigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Weichherzigkeit

Vortragsmitschnitt zu Weichherzigkeit - Audio zum Anhören

Hier kannst du einen Vortrag von Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, anhören. Dieser Vortrag ist die Audio Version eines Videos zu Weichherzigkeit, Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons der Tugenden. Dieses Audio wird später eingefügt. Wir bitten um Verständnis

Liebe entwickeln Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Liebe entwickeln:

17. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Motto der Woche: Bhakti Yoga mit Swami Guru-sharanananda
Eine Bhakti Yoga Woche mit sehr dynamischem Kirtan: schwungvolles Mantra-Singen mit Harmonium und Tablas. In dieser speziellen Bhakti Yoga Woche kannst du dich von Swami Guru-sharanananda auf eine…
Sitaram Kube,Swami Gurusharanananda,
06. Okt 2017 - 08. Okt 2017 - Den Weg des Herzens gehen - Entwicklung von Liebe und Mitgefühl als Basis neuer Lebenskraft
Viele praktische Übungen zur Herzöffnung und Heilung aus Yoga, Buddhismus und energetischer Heilarbeit bilden das Kernstück dieses Seminars. Du lernst Achtsamkeit, Liebe, Mitgefühl, Freude und…
Julia Lang,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation