Übersteigerung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Übersteigerung - Wortursprung, Synonyme, Antonyme. Übersteigerung ist das was zu viel ist. Es gibt z.B. den Cäsarenwahn, die krankhafte Übersteigerung des Machtanspruchs von Diktatoren. Es gibt Übersteigerung bei vielen Trieben und menschlichen Bedürfnissen. Manche haben einen übersteigerten Sexualtriebe. Andere haben eine übersteigerte Essgier, die in Esssucht sich auswirken kann. Bei manchen gibt es eine übersteigerte Sucht nach Anerkennung.

Gelassenheit ist ein Gegenpol zu Übersteigerung

Übersteigerung ist auch eine Stilelement in der Kunst, in der Literatur, in Opern, im Theater: Indem man etwas übersteigert, macht man es deutlich. Übersteigerung ist auch ein Rhetorikelement: Manchmal hilft es eine Tatsache zu überzeichnen, damit es dem Publikum klarer wird. Es gibt auch in der Linguistik den Begriff Übersteigerung. Es gibt die Steigerungsformen gut, besser, am besten. Man könnte das Wort gut auch in die Übersteigerung bringen, das wäre dann am allerbesten.

Übersteigerung kann auch heißen, dass man ein anderes Wort nimmt. So kann man sagen vorsichtig, vorsichtiger, am vorsichtigsten sind die Steigerungsformen. Die Übersteigerung könnte sein am vorsichtigsten - oder auch feige, ängstlich. Von Übersteigerung kann man auch in Bezug auf Substantive sprechen. So gibt es Selbstvertrauen, Mut, Kühnheit, die Übersteigerung wäre dann Leichtsinn, Übermut. Übersteigerung ist also immer dann, wenn das ursprünglich Wort soweit übertrieben, gesteigert wird, dass dann eine neue Bedeutung herauskommt.

Umgang mit Übersteigerung bei einem Anderen

Vielleicht hast du das Gefühl, dass sich jemand in etwas hineingesteigert hat. Seine Aufregung ist übersteigert und der Situation nicht angemessen.

Wie gehst du damit um?

Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn es zum Beispiel ein enger Freund von dir ist oder vielleicht sogar dein Partner, könntest du eventuell sagen, dass du verstehst, dass er sich jetzt sehr dafür engagiert. Dass du siehst, dass ihn das sehr aufregt und er gute Gründe dafür hat. Vielleicht gibt es auch noch eine andere Sichtweise. Wenn du willst kann ich sie dir sagen.

Wenn du jemanden sagst: „Jetzt rege dich doch nicht so auf.“ Dann ist das die beste Weise den Anderen noch mehr aufzuregen. Aber Verständnis zu äußern und nicht nur zu äußern, sondern auch zu fühlen, ist ein wichtiger erster Schritt. Und danach kannst du ihm vielleicht sagen, dass es auch noch eine andere Sichtweise gibt.

Eine andere Möglichkeit wäre, dass du dem Anderen Liebe und Mitgefühl schenkst. Nicke ihm oder ihr zu und biete an zu helfen, wenn Hilfe gebraucht wird. Gib dem Anderen einen Kräutertee oder ein Stück Obst zu essen. Massiere ihm oder ihr die Schultern wenn das angemessen ist und sorge einfach für ein gewisses Klima der Ruhe und der Entspannung. Das hilft in jedem Fall mehr als dem Anderen Übersteigerung vorzuwerfen.

Übersteigerung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Übersteigerung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Übersteigerung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Übersteigerung sind zum Beispiel Übertreibung, Lüge, Überdrehtheit, Überraschung, Persiflage, Komik .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Übersteigerung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Übersteigerung sind zum Beispiel Untertreibung, Understatement, Tiefstapelei, Rückschritt, Abnahme, Reduktion, Verkleinerung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Übersteigerung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Übersteigerung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Übersteigerung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Übersteigerung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

  • Schattenseiten-Kategorie Unruhe

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Übersteigerung sind zum Beispiel das Adjektiv übersteigert sein, das Verb übersteigen, sowie das Substantiv Übersteiger.

Wer Übersteigerung hat, der ist übersteigert sein beziehungsweise ein Übersteiger.

Siehe auch

Wege aus der Depression Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Depression und ihre Überwindung:

13. Aug 2017 - 18. Aug 2017 - Yoga Praxis als unterstützende Hilfe bei Depression
Dr. Nalini Sahay ist Psychologin und Yoga- und Meditationslehrerin der Bihar School of Yoga, und hat viel Erfahrung mit depressiven Erkrankungen und wie Yoga und Meditation zusammen mit einem gesch…
Dr. Nalini Sahay,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation