Robustheit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robustheit steht für gute Gesundheit, emotionale Ausgeglichenheit inmitten von Herausforderungen sowie geistige Stabilität. Robustheit bedeutet, etwas aushalten zu können. Heutzutage spricht man oft von Resilienz, wenn man das bezeichnen will, was man früher Robustheit nannte. Man spricht von robuster Natur. Man sagt einem Menschen nach, er hätte robuste Gesundheit. Und jemand kann auch eine robuste Psyche haben.

Himalaya Annapurna Berg.jpg

Auch ein Material kann Robustheit besitzen. Z.B. besitzt Eichenholz eine besondere Robustheit. Daher ist das Wort Robustheit auch abgeleitet vom lateinsichen Wort robur, Eichenholz, Hartholz. Auch eine Hütte kann große Robustheit besitzen. Manchmal spricht man auch von der Robustheit eines Menschen, wenn er sich nicht gewählt ausdrückt, sondern spricht, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, und auch nichts dagegen hat, wenn jemand anderes ihn kritisiert und angreift.

Robustheit ist auch die Fähigkeit eines Systems, auch eines Computerprogramms, seine Funktion auch bei äußeren und inneren Störungen zu erfüllen. Da immer wieder Störungen kommen, ist Robustheit wichtig.Da gerade Menschen immer wieder kleinere und größere Fehler machen, ist Robustheit in Computerprogrammen, Apps und bei Haushaltsgeräten wichtig.

Robustheit - eine Tugend. Was versteht man unter Robustheit? Woher kommt das Wort? Wozu ist Robustheit gut? Welche anderen Substantive, welche Adjektive und Verben stehen im Zusammenhang mit dem Wort Robustheit? Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, des eigenen Charakters, gehört zu den wichtigen Aufgaben eines Menschen. Dazu will auch dieser Artikel dich animieren.

Robustheit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Meditation-Berge.jpg

Robustheit hat etwas von Beständigkeit, Robustheit heißt, etwas hält etwas aus. Robustheit heißt auch, nicht allzu verfeinert und nicht zu kompliziert zu sein. Eine gute Liebesbeziehung hat auch einen gewissen Grad von Robustheit, das heißt, die Liebe hält so einiges aus.

Es gibt natürlich feinere Formen von Liebe und es gibt subtile Formen von Liebe und auch die mögen ihre Berechtigung haben. Trotzdem möchte ich insbesondere sagen, Robustheit ist etwas Wichtiges. Robustheit heißt auch, wenn dein Partner, oder deine Partnerin dich mal kränkt, es macht dir nicht so viel aus.

Robustheit heißt, auch wenn du mal nicht bekommst, was du gerne hättest, die Liebe hält es aus. Robustheit heißt, auch wenn mal nicht diese unglaubliche Liebe da ist, diese unglaublichen Funken und Leuchten und Feuerwerk da ist, trotzdem, die Liebe bleibt beständig.

Robustheit hält es auch mal aus, wenn dein Partner vielleicht ein paar Wochen lang weniger oder keinen Sex haben will. Robustheit heißt, die Liebe hält es auch aus, wenn dein Partner mal ein paar Wochen oder Monate beruflich sehr angespannt ist und nicht so viel Zeit für dich hat.

Robustheit heißt, dass die Liebe es auch aushält, wenn einem ein Hobby plötzlich wichtig ist oder er mehr Yoga macht oder sich politisch engagiert. Eine gewisse Robustheit ist hilfreich. Und manchmal hilft es auch, dass man sich einfach sagt: "Unsere Liebe hat eine gute Robustheit, sie hält einiges aus."

Aber halte das auch nicht für gegeben, Liebe braucht immer auch Input, Liebe braucht, dass du deinem Partner auch die Liebe mal erklärst, dass du deinem Partner, deiner Partnerin Gefallen tust, dass du kleine Geschenke machst, dass du ihm Beachtung schenkst, dass du ihm oder ihr zuhörst, dass du für ihn oder sie da bist usw.

Also, eine gewisse Robustheit ist gut und auch ein Vertrauen darauf zu haben, dass eure Liebe eine gewisse Robustheit hat, aber überstrapaziere das Vertrauen nicht, sondern tue auch etwas dafür, dass die Robustheit der Liebe sich weiter ausbauen kann und das geschieht eben auch dadurch, dass du die Liebe belastbar machst, indem du deinem Partner Beachtung schenkst, indem du ihm Liebe schenkst, indem du für ihn da bist.

Robustheit - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Robustheit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Robustheit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Robustheit, also Synonyme zu Robustheit sind z.B. Bodenständigkeit, Zähigkeit, Beharrlichkeit, Gesundheit, Strenge.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Robustheit übertrieben kann ausarten z.B. in Derbheit, Primitivität, Grobheit, Unfreundlichkeit, Unhöflichkeit, Grobschlächtigkeit. Daher braucht Robustheit als Gegenpol die Kultivierung von Leichtigkeit, Offenheit, Hingabe, Gottvertrauen, Verletzlichkeit.

Gegenteil von Robustheit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Robustheit, Antonyme zu Robustheit :

Robustheit Antonyme auf einen Blick

Antonyme Robustheit, also Gegenteile, sind Leichtigkeit, Offenheit, Hingabe, Gottvertrauen, Verletzlichkeit, Verletzlichkeit, Verwundbarkeit, Verletzbarkeit, Kränklichkeit.

Robustheit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Stärkung der Fähigkeit Robustheit

Robustheit kann man sehen als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Robustheit in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Robustheit zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Robustheit wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein robusterer Mensch zu sein."
  • Tu wirklich jeden Tag etwas, was Robustheit ausdrückt. Mache jeden Tag einiges oder mindestens etwas, was du sonst nicht tun würdest, und was diese Eigenschaft zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Robustheit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin robust."

Affirmationen zum Thema Robustheit

Hier einige Affirmationen für mehr Robustheit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Robustheit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin robust.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin robust. Om Om Om.
  • Ich bin ein Robuster, eine Robuste OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Robustheit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin robust " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Robustheit.
  • Ich werde robust.
  • Jeden Tag werde ich robuster.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Robustheit.

Dankesaffirmation für Robustheit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag robuster werde.

Wunderaffirmationen Robustheit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr robust. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Robustheit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr robust zu sein.
  • Ich bin jemand, der robust ist.

Gebet für Robustheit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Robustheit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Robustheit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein robuster Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Robustheit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Robustheit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Robustheit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich robust werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Robustheit.
  • Angenommen, ich will robust sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre robust, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Robustheit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als robuster Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Robustheit

Eigenschaften im Alphabet nach Robustheit

Literatur

Weblinks

Seminare

Angst überwinden

15. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Umgang mit Ärger und Angst
Ärger und Angst gehören zu den zerstörerischsten und lähmendsten Emotionen. Du lernst ihren Ursprung kennen und praktizierst Techniken, um mit ihnen umzugehen bzw. sie zu überwinden. Übungen…
Rama Schwab,
29. Sep 2017 - 01. Okt 2017 - Mein Karma verstehen
Du lernst die spirituelle Dimension des Karma-Gesetzes kennen. Karma bedeutet zwar auch Bindung und Verstrickung, ist aber gleichzeitig ein Weg zur Freiheit. Du wirst deinen persönlichen karmische…

Yogalehrer Ausbildung

15. Sep 2017 - 22. Sep 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3
Wie bringe ich als Yogalehrer meine Schüler in eine Yoga Stellung und korrigiere sie beim Yoga? In Woche 3 der Yogalehrer Ausbildung wird auch dies Thema sein. Woche 3 der 4-wöchigen Yogalehrer A…
Nirmala Erös,Adinath Zöller,Amrita Kabisch,Ravi Ott,
15. Sep 2017 - 01. Okt 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 3+4
Letzter Teil der Ausbildung zum Yogalehrer im ganzheitlichen Yoga. Erfahre noch mehr über Meditation und Mantras. Woche 3 und 4 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung Intensiv. Teilnahmevoraussetzu…
Nirmala Erös,Adinath Zöller,Amrita Kabisch,Ravi Ott,