Leidenschaftslos

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leidenschaftslos: Was ist leidenschaftslos? Was kann es heißen, leidenschaftslos zu sein? Woher stammt dieses Adjektiv? In diesem Artikel erfährst du einiges zur Eigenschaft leidenschaftslos, was es bedeutet, wie man es verwenden kann. Informiere dich hier auch über andere Wörter, die mit leidenschaftslos im Zusammenhang stehen, ähnlichen Wortursprung haben. Du bekommst auch Informationen über ähnliche Wörter (Synonyme) zu leidenschaftslos. Unten findest du auch Antonyme, also Gegenteile, zu leidenschaftslos. Das Adjektiv leidenschaftslos steht für eine Tugend, ein Persönlichkeitsmerkmal, das man auch kultivieren kann. So findest du hier, anders als im Duden, auch Affirmationen zur Tugend leidenschaftslos und wie du diese Eigenschaft im Alltag anwenden kannst - und wo sie vielleicht nicht so hilfreich ist. Leidenschaftslos ist ein Eigenschaftswort, also ein Adjektiv, zu Leidenschaftslosigkeit. Sehr viel mehr über leidenschaftslos findest unter dem Haupteintrag, Stichwort Leidenschaftslosigkeit. Jetzt aber zunächst eine kurze Begriffsdefinition von leidenschaftslos:

Leidenschaftslos zu sein bedeutet, neutral und sachlich, ohne große Emotionen Dingen und Situationen zu begegnen.

Viveka Chudamani - Ruhe in Brahman und gib Verhaftungen auf

Swami Sivananda - Selbstverwirklichter Meister

- Kommentar zum Viveka Chudamani Vers 374 von Sukadev Bretz -

Nur ein leidenschaftsloser Mensch, der völlig in Brahman ruht, kann äußere Verhaftungen an Objekte und innere Verhaftungen an das Ego, ecetera aufgeben.

Aufgabe von Verhaftungen lässt dich Brahman mehr erfahren

Shankara hatte zuvor gesagt, dass du, um zu Brahman zu kommen, Verhaftungen aufgeben musst. Hier sagt er, um Verhaftungen aufzugeben, musst du Brahman erfahren. Letztlich ist das ganze wie ein Engelskreislauf. Gib Verhaftungen auf! Das hilft dir, mehr Brahman zu erfahren.

Erfahrung von Brahman hilft dir Verhaftungen aufzugeben

Erfahre Brahman, das hilft dir Verhaftungen aufzugeben. Beides gehört zusammen. Gehe in der Meditation immer wieder tief nach innen und sei dir bewusst, in der Tiefe meines Wesens bin ich Freude. In der Tiefe meines Wesens bin ich mit allen Wesen verbunden. In der Tiefe meiner Seele bin ich Eins mit der Weltenseele. In der Tiefe meines Wesens weiß ich, mir kann nichts passieren. Wenn du das in der Tiefe deines Wesens weißt, dann fällt es dir leichter, auf kleine Dinge zu verzichten.

Äußere Verhaftungen

Hier hat er noch eine andere Definition von äußerer und innerer Verhaftung. Es gibt bahis-sangam und Antar-Verhaftung. Die äußere Verhaftung ist an Besitz, Objekte und so weiter gebunden. Du kannst Verhaftungen an dein Auto, dein Haus, dein Smartphone und so weiter haben. Wenn du wissen willst, ob du Verhaftungen an äußere Dinge hast, dann schaue dir deine Reaktionen an, wenn sich abzeichnet, dass du bestimmte Dinge verlierst. Dann könntest du es humorvoll zur Kenntnis nehmen und dir bewusst machen, dass dein Glück nicht davon abhängt, ob du ein Bankkonto, ein Auto hast, ein Haus, dieses Smartphone, diesen Job oder Beruf hast. Du hängst nicht davon ab. Löse dich von den Verhaftungen!

Innere Verhaftungen

Die inneren Verhaftungen sind die Identifikationen.

  • Du identifizierst dich mit deinem Intellekt: „Ich bin ein kluger Mensch.“
  • Vielleicht identifizierst du dich mit deiner Musikalität: „Ich bin ein musikalischer Mensch.“
  • Vielleicht identifizierst du dich mit etwas ganz anderem.

Es gilt jedoch, innere Verhaftungen loszulassen. Dein Temperament und deine Fähigkeiten sind nicht dein Temperament und deine Fähigkeiten. Das sind Upadhis, begrenzende Attribute, oder man könnte sie auch als Fahrzeuge der Seele bezeichnen.

Du bist Eins mit Brahman

Du selbst bist das unsterbliche Selbst, Atman, Brahman. Löse dich von Verhaftungen und du wirst leichter Brahman erfahren. Gehe in der Meditation und zwischendurch nach innen und erfahre Brahman! Das hilft dir, dich leichter von Verhaftungen zu lösen.

Leidenschaftslos - Verwandte Begriffe

Hier ein paar Wörter, die mit leidenschaftslos im Zusammenhang stehen. Zunächst ein paar Wörter, die den gleichen Wortstamm haben:

  • Das Substantiv zu leidenschaftslos ist Leidenschaftslosigkeit.
  • Das Substantivus Agens, also das Wort, das den Handelnden bezeichnet, ist Leideschaftsloser.
  • Ein Verb dazu ist leiden.

Gegenteil von leidenschaftslos - Antonyme

Ein Antonym ist ein Gegenteil. Manchmal versteht man Tugenden am besten, indem man sie in Verbindung setzt mit ihrem Gegenteil. Manchmal ist das Gegenteil einer Tugend auch eine Tugend, manchmal auch ein Laster bzw. eine Untugend. Hier also einige Gegenteile von leidenschaftslos, also Antonyme:

Ausgleichende Tugenden

Vieles, was ins Extrem geführt wird, wird zur Untugend. So braucht auch leidenschaftslos einen Gegenpol. Hier einige Gegenpole, also positive Antonyme zu leidenschaftslos:

Antonyme, negative Eigenschaften

Hier einige Beispiele von Gegenteilen, Antonymen, von leidenschaftslos, die man als Laster, bzw. negative Eigenschaften ansehen kann:

Ähnliche Wörter wie leidenschaftslos - Synonyme

Synonyme sind Wörter mit ähnlicher Bedeutung. Hier einige Synonyme zu leidenschaftslos. Manche der Synonyme haben positive Bedeutung. Allerdings gilt auch: Eine Tugend in einem anderen Kontext, oder auch eine Tugend, die übertrieben wird, kann auch negative Bedeutung haben.

Positive Synonyme zu leidenschaftslos

Hier also einige Beispiele von positiven Synonymen zu leidenschaftslos:

Negative Synonyme zu leidenschaftslos

Eine eigentlich positive Eigenschaft übertrieben oder in einem anderen Kontext kann negativ sein. Man kann auch die gleiche Eigenschaft sowohl positiv als auch negativ sehen. Hier einige Beispiele von negativen Synonymen zu leidenschaftslos:

Leidenschaftslosigkeit Affirmationen

Willst du die Eigenschaft Leidenschaftslosigkeit in dir entwickeln, stärker werden lassen, kultivieren? Hier findest du ein paar Tipps dazu:

  • Klassische Autosuggestion: Ich bin leidenschaftslos.
  • Entwicklungsbezogene Affirmation: Ich entwickle Leidenschaftslosigkeit.
  • Wunder-Affirmation: Angenommen, ich wäre leidenschaftslos, wie würde sich das anfühlen, was würde sich ändern, wie würde ich reagieren?

Hilfreich ist natürlich auch eine Meditation, in welcher du diese Eigenschaft in dir stärker werden lassen kannst. Mehr Infos findest du dazu unter dem Stichwort Eigenschaftsmeditation. Schaue auch nach unter dem Stichwort Kultivierung positiver Eigenschaften.

Hier ein Video mit Tipps zur Kultivierung von Tugenden, Eigenschaften:

Spenden-Logo Yoga-Wiki.jpg

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor und nach leidenschaftslos

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach leidenschaftslos kommen:

Hier einige Eigenschaften als Substantive mit ähnlichem Anfangsbuchstaben:

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation

Literatur

Spirituelle Entwicklung - Yoga Vidya Seminare

Spiritueller Weg und spirituelle Entwicklung Seminare:

06.08.2021 - 15.08.2021 - Yogalehrer Weiterbildung Intensiv D2 - Raja Yoga
Das Yoga Sutra des Patanjali Raja Yoga: Ausführliche Erläuterung des Yoga-Sutra von Patanjali, mit Schwerpunkt auf dem 3. und 4. Kapitel und praktischen fortgeschrittenen Meditationen. Zusammenfa…
06.08.2021 - 20.08.2021 - Sadhana Intensiv - Fortgeschrittene Praxis für den erfahrenen Übenden
Ein zweiwöchiges Hatha-Yoga-Intensivprogramm für Energie-Erweckung, spirituelle Entwicklung und Entfaltung deiner geistigen Fähigkeiten, aufbauend auf fortgeschrittenem Pranayama wie es Swami Vi…

Tugendgruppe 6 Gelassenheit, Ruhe, Bedachtsamkeit, Selbstbeherrschung, Entsagung - Adjektiv