Glücksgefühl

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glücksgefühl ist das tiefe Gefühl von Freude, von Wonne. Glücksgefühl kommt aus der Erweiterung des Bewusstseins, aus einem Gefühl der Einheit, der Liebe, der Verbundenheit. Auch relative Glücksgefühle weisen in die Transzendenz: Denn wer ein tiefes Glücksgefühl hat, der überwindet für einen Moment die Gefühle der Ichbezogenheit und der Relativität.

Klee Vierblättrig Glück.jpg

Glücksgefühl - eine Tugend. Was ist die Bedeutung des Begriffs Glücksgefühl? Woher stammt dieser Begriff? Wozu ist Glücksgefühl gut? Was die Grenzen? Was sind Synonyme, was Antonyme von Glücksgefühl?

Glücksgefühl als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Glück.JPG

Glücksgefühl ist das Gefühl von Glück. Glücksgefühl ist so ein gewisser Ausdruck, ein Gefühl, das da ist, das voller Glück ist, das aber auch wieder vergehen kann. Im Yoga sagt man: "Anandoham. Ich bin Wonne. Ich bin Freude. Ich bin Glück. Ich bin Seligkeit." Das ist eine große Behauptung.

Die Behauptung, "ich bin Glück", wie kann das sein? Aber wenn man meditiert, erfährt man tief im Inneren ein Glück, eine Freude. Wenn du weißt, dass du tief im Inneren Freude bist, brauchst du dir nie Sorgen zu machen, ob du immer traurig sein wirst. Der Alltag hat Emotionen, es gibt Gründe für Ängste, für Sorgen, für Nöte, für Unruhen, für Ärger und was es sonst noch alles an Gefühlen geben mag. Aber das alles ist vor dem Hintergrund, dass tief im Inneren Glück ist.

So ähnlich, die Sonne scheint immer. Es ist gut, dass es auch Wolken gibt, es ist gut, dass es auch mal Gewitter gibt, es ist gut, dass es mal Nebel gibt usw., aber die Sonne kommt wieder, die Sonne scheint immer. So ähnlich, die Tiefe deines Wesens ist Glück und wenn du mit regelmäßiger Übung von Yoga und Meditation in der Lage bist, jederzeit in dein inneres zu gehen, kannst du auch jederzeit Glück spüren, Glücksgefühl erfahren, denn Glück ist deine wahre Natur, Glücksgefühl ist das, was du jetzt spürst.

Glücksgefühl ist auch das, was im Hirnscan irgendwie sichtbar gemacht werden kann. Glücksgefühl ist auch mit bestimmten Neurotransmittern verbunden, mit bestimmten Hormonen usw. Und da gibt es bestimmte Hirnregionen, die für Glücksgefühle verantwortlich sind, bestimmte Hormone, bestimmte Botenstoffe. Also, da kann man einiges sagen.

Trotzdem, Yogis würden nicht sagen, dass Glücksgefühl eine Funktion des Gehirns ist und dass Glücksgefühl einfach nur etwas ist, was kommt und geht, denn die Tiefe deines Wesens ist Glück selbst. Sowie der Geist zur Ruhe gekommen ist und du ganz bei dir bist und wirklich auch ganz bewusst bist, da ist Glück.

Und Glücksgefühl kommt dann, wenn dieses Glücksgefühl sich als Emotion manifestiert. Und du kannst vieles tun, um mehr Glücksgefühle zu haben. Man sagt heute auch, dass zu viele Menschen suchen nach dem dauerhaften, ewigen, endgültigen, erfüllenden Glück. Aber es sind die kleinen Glücksgefühle, die einen Gemütszustand erzeugen, vor dem dann ein großes Glücksgefühl dauerhaft möglich ist.

Daher, schaffe dir kleine Glücksgefühle, z.B. indem du Schönheit anschaust, z.B. indem du einfach lächelst, z.B. indem du einen Menschen, den du magst, liebevoll zulächelst, z.B. indem du eine Blume anschaust, z.B. indem du dem Gezwitscher von Vögeln zuhörst, z.B. indem du dich freust, wenn jemand etwas Gutes gemacht hat, z.B. wenn du dich freust, wenn du etwas Gutes gemacht hast, z.B. wenn du dich einfach freust, dass du da bist, dass andere da sind und dass so viele schöne Dinge sind. Schaffe dir kleine Glücksgefühle.

Du bist im Tiefen Glück und du hast es in der Hand, dir kleine Glücksgefühle zu schaffen. Die Tiefe des Inneren erfährst du über Meditation und Yoga-Übungen, kleine Glücksgefühle findest du durch bewusste Konzentration auf etwas, was diese Glücksgefühle wachruft. Beides ist wichtig, in der Meditation nach innen gehen, und Glücksgefühle schaffen durch Alltagsdinge.

Das wird deine Stimmung prägen, so dass du eine Stimmung der Freude, der Zuversicht hast und dass Glücksgefühl als Ganzes die vorherrschende Stimmung, die vorherrschende Emotion in dir sein wird. Überlege, hast du Möglichkeiten, mehr Glücksgefühl zu spüren? Kannst du es selbst in die Hand nehmen? Dann tue es, mache es, schaffe dir mehr Momente mit Glücksgefühl. Yoga hilft zu mehr Glück, Yoga hilft zu mehr Freude, Yoga hilft zur Erfahrung der Tiefe deiner Seele, die nichts anderes ist als Freude und Glück.

Glücksgefühl - Antonyme und Synonyme

In diesem Yoga Wiki werden über 1000 Tugenden und Persönlichkeitsmerkmale beschrieben. Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Glücksgefühl in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Glücksgefühl - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Glücksgefühl, also Synonyme zu Glücksgefühl sind z.B. Begeisterung, Freude, Glückstaumel, Hochgefühl, Hochstimmung.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Glücksgefühl übertrieben kann ausarten z.B. in Ekstase, Gefühlsüberschwang, Exzess, Rausch. Daher braucht Glücksgefühl als Gegenpol die Kultivierung von Gleichmut, Gelassenheit, Selbstbeherrschung, Würde.

Gegenteil von Glücksgefühl - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Glücksgefühl, Antonyme zu Glücksgefühl :

Glücksgefühl Antonyme auf einen Blick

Antonyme Glücksgefühl sind z.B. Gleichmut, Gelassenheit, Selbstbeherrschung, Würde, schlechte Laune, Missstimmung, Niedergeschlagenheit.

Glücksgefühl als Teil von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Stärkung von Glücksgefühl

Glücksgefühl kann hilfreich sein in verschiedenen Lebensumständen. Vielleicht willst du ja Glücksgefühl in deinem Charakter, in deiner Persönlichkeit, stärker zum Vorschein zu bringen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Glücksgefühl zu kultivieren.
  • Nimm dir vor: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Glücksgefühl ganz besonders stark zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein glücklicherer Mensch zu sein."
  • Triff den Vorsatz, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Glücksgefühl ausdrückt. Mache jeden Tag einiges oder mindestens etwas, was du sonst nicht tun würdest, und was diese Eigenschaft zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: Ich entwickle Glücksgefühl.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin glücklich.

Affirmationen zum Thema Glücksgefühl

Hier einige Affirmationen für mehr Glücksgefühl. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Glücksgefühl Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin glücklich.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin glücklich. Om Om Om.
  • Ich bin ein Glücklicher, eine Glückliche OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Glücksgefühl Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin glücklich " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Glücksgefühl.
  • Ich werde glücklich.
  • Jeden Tag werde ich glücklicher.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Glücksgefühl.

Dankesaffirmation für Glücksgefühl :

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag glücklicher werde.

Wunderaffirmationen Glücksgefühl Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr glücklich. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Glücksgefühl entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr glücklich zu sein.
  • Ich bin jemand, der glücklich ist.

Gebet für Glücksgefühl

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Glücksgefühl:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Glücksgefühl.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein glücklicher Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Glücksgefühl mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Glücksgefühl zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Glücksgefühl zu entwickeln?
  • Wie könnte ich glücklich werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Glücksgefühl.
  • Angenommen, ich will glücklich sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre glücklich, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Glücksgefühl kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als glücklicher Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Glücksgefühl

Eigenschaften im Alphabet nach Glücksgefühl

Literatur

Weblinks

Seminare=

[1]

16. Jul 2017 - 19. Jul 2017 - Dharana Yoga - Konzentriere dich aufs Wesentliche
Dharana - Konzentrationsübungen – dienen der Meditation, werden aber auch praktiziert, um die Nadis (Energiebahnen) und Chakras (Energiezentren) des Astralkörpers durch Achtsamkeitsfokussierung…
Dr. Nalini Sahay,
19. Jul 2017 - 23. Jul 2017 - Reiki 2. Grad Ausbildung nach Dr. M.Usui
Dr. Mikao Usui entdeckte Anfang des 20. Jh. die uralte natürliche Heil- und spirituelle Entwicklungsmethode des Reiki neu in alten Schriften (Sutras), die Jahrhunderte unberührt in einem japanisc…
Bhajan Noam,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jul 2017 - 21. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,
16. Jul 2017 - 28. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1+2
Ein Teil der Ausbildung zum Yogalehrer. Lerne, wie du Kurse in Hatha Yoga etc. geben kannst. Woche 1 und 2 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mahadev Schmidt,Pranava Koch,Bhakti Turnau,