Enneagramm

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Enneagramm Das Enneagramm ist ein spannendes System der Persönlichkeitstypisierung. Es unterscheidet neun verschiedene Persönlichkeitsmuster und beschreibt ihre Beziehungen zueinander.

Enneagramm

Enneagramm

Geometrisch betrachtet ist das Enneagramm ein Kreis, auf dem in gleichen Abständen 9 Punkte, die 9 Grundtypen angeordnet sind. Ähnlich wie im Horoskop betrachtet jeder der verschiedenen Typen die Welt durch seinen eigenen Filter. Natürlich trägt jeder Mensch alle Persönlichkeitsmuster in sich. Diese Muster sind jedoch ganz unterschiedlich ausgeprägt. Das Ideal wäre, alle Anteile gleich stark zu entwickeln und sie dank deiner entwickelten Unterscheidungskraft gut einsetzen zu können. Das Enneagramm kann dir Möglichkeiten zu deiner persönlichen und spirituellen Weiterentwicklung aufzeigen, da es beschreibt, wie sich deine Grundmuster in angenehmen und auch in schwierigen Situationen verändern. Es hilft dir, dich mit deinen Stärken und deinen Schattenseiten tiefer auseinanderzusetzen.

Es hilft dir zu mehr Verständnis in Beziehung zu anderen Menschen zu treten. Probleme und Konflikte resultieren meist aus deinen Schlussfolgerungen und Bewertungen deiner Wahrnehmungen von anderen Menschen. Oft fehlt uns das Verständnis für das Handeln anderer Personen. So kannst du die Dynamik zwischen Menschen verschiedenen Musters besser verstehen und damit zwischenmenschliche Probleme leichter lösen.

Die 9 Typen

Jeder Persönlichkeitstyp geht von einem Ideal aus, an dem sich seine Lebensgestaltung ausrichtet und auf das er fixiert ist. Es macht das Verhaltensmuster des jeweiligen Typs aus, trotz aller Widrigkeiten, an seinem Ideal festzuhalten. Die Typenbeschreibung weist jedem Verhaltensmuster eine bestimmte Leidenschaft zu. Die Abwehrmechanismen erklären, weshalb Verhaltensmuster auch bei negativen Gefühlen durchgehalten werden. Sie haben meist den Zweck, sich nicht mit unangenehmen, konflikträchtigen Aspekten der eigenen Person auseinandersetzen zu müssen.

Auch wenn die prägenden Muster nicht einfach abgelegt werden können, besteht immer die Möglichkeit, sich aus einseitigen Fixierungen zu lösen. Durch Integration des Ausgeblendeten in das eigene Muster kann es dir gelingen, die mit jedem Typ verbundenen Stärken und Fähigkeiten zu entwickeln. Zugleich wirst du frei, nicht immer wieder mechanisch die starren Verhaltensmuster wiederholen zu müssen.

9 Typen im Enneagramm

Typ 1 – Reformer, Perfektionist, Kritiker

Der Typ 1 ist verantwortungsvoll, ist auf Verbesserung ausgerichtet und handelt sehr überlegt. Er strebt nach Vollkommenheit und will alles richtig machen. Das ist ein Ideal, das nicht erreichbar ist. Es kommt ihm darauf an, Dinge zu verbessern, weil er glaubt, dass nichts bereits gut genug ist. Dies macht ihn zum Perfektionisten, der reformieren und verbessern will. Er zeichnet sich durch Objektivität, Gerechtigkeitssinn und Integrität aus. Sein Gefühl für Wahrheit und Gerechtigkeit verleiht ihm ein starkes moralisches Rückgrat. Aus Angst, Fehler zu machen, ist er darauf bedacht, überlegt und vernünftig zu handeln. Spontanität zählt nicht zu seinen Stärken.

Seine vornehmliche Leidenschaft, die ihn antreibt, ist der Zorn. Den Zorn sieht er aber auch als eine eine Unvollkommenheit, die unter seinem Anspruch absoluter Perfektion nicht sein darf. Also: Wohin mit dem Zorn? Wohin fliehen vor dem eigenen kritischen Blick? Sein Abwehrmechanismus ist die Reaktionskontrolle, die ständige Selbstkontrolle, um ihm diese unerwünschten Gefühlsaufwallungen vom Leibe zu halten. Transformation: Nimm deinen Zorn an. Es gibt nicht nur den einen richtigen Weg. Lerne zu spielen, zu feiern und das Leben zu genießen.

Typ 2 – Helfer, Geber, Fürsorger

Typ 2 braucht es, benötigt zu werden, ist engagiert, sozial bewusst und meist extrovertiert. Er ist ein Beziehungsmensch. Er hat einen großen Freundes- und Bekanntenkreis und hat für die Sorgen und Nöte anderer Menschen ein offenes Ohr. Er kann die Bedürfnisse anderer sehr gut wahrnehmen und bedienen. In seinen Beziehungen verhält er sich besonders emotional, weil es ihm in erster Linie darum geht, geliebt zu werden. Er fühlt tief in seinem Inneren, dass er dann etwas wert ist, wenn er für andere hilfreich ist. Spürt er Distanzeinnahme oder Kritik, reagiert ergekränkt und mit Liebesentzug.

Stolz ist seine treibende Leidenschaft. Er ist Antriebsenergie für das Bedürfnis gebraucht zu werden, also wichtig und bedeutend zu sein. Sein Dilemma besteht darin, dass er in der Zuwendung zu Mitmenschen sein Ego immer weiter aufbläst. Abwehrmechanismus: Damit der Stolz auf seine Liebeserweise nicht durch die Erkenntnis seiner eigenen Bedürftigkeit Schaden nimmt, verdrängt er. Transformation: Befreie dich, indem du deine eigene Hilfsbedürftigkeit erkennst. Steige aus der Rolle des souveränen Helfers für abhängige Bedürftige aus.

Typ 3 – Leistungs- und Erfolgsmensch, Schauspieler

Typ 3 ist auf die Präsentation erfolgreicher Aktivitäten ausgerichtet, um Bestätigung zu erhalten und möchte gut ankommen. Gut ankommen, ist sein bestimmendes Bedürfnis, um sich wertvoll zu fühlen. Er jagt nach Erfolg und möchte für seine Leistungen bewundert werden. Häufig ist er ein hart Arbeitender, neigst zu Konkurrenz und ist sehr fokussiert, wenn es um das Erreichen seiner Ziele geht. Aus diesem Grund opfert er meist viel für den Erfolg. Er geht ganz in seinen Aufgaben auf, allerdings nur so lange, wie sie Erfolg versprechen und Prestige einbringen. Er bst sehr anpassungsfähig.

Leidenschaft ist die Täuschung und vor allem die Selbsttäuschung. Er möchte nicht mit seinen eigenen Schwächen und Unzulänglichkeiten in Berührung kommen. Sein Abwehrmechanismus ist die vollständige Identifikation mit der jeweils zu erledigenden Sache. Daraus ergibt sich ein Daueraktivismus. Die Flucht vor sich selbst, findet am ehesten ein Ende in der Erfahrung des Scheiterns. Daher ist Krankheit für ihn eine Chance auszusteigen. Transformation: Befreie dich von der Außenorientierung hin zu dir selbst. Sorge dich gut um dich, entspanne dich.

Typ 4 – Individualist, Romantiker, Melancholiker, Künstler

Typ 4 – Individualist, Romantiker, Melancholiker, Künstler

Typ 4 ist ein Identitätssucher, der sich einzigartig und von anderen verschieden fühlt. Der rote Faden, der sein Leben durchzieht, ist die Suche nach sich selbst. Es umgibt ihn eine Aura einer unbestimmten Sehnsucht, die nie ihre Erfüllung findet. Diese Sehnsucht nach dem ganz anderen bewirkt, dass er sich häufig künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten sucht. Er gründet seine Identität auf die Wahrnehmung, dass er irgendwie anders oder einzigartig bist. Deshalb ist er auf seine selbstbewusste Art und Weise individualistisch.

Er neigt dazu, seine Verschiedenheit von anderen Menschen einerseits als Segen als auch als Fluch anzusehen. Es ist ein Segen, weil es ihn von anderen abhebt. Es ist ein Fluch, weil es ihm oft so scheint, als würde es ihm den Zugang zum Glück versperren, das andere so locker zu genießen scheinen. Seine antreibende Leidenschaft ist der Neid. Sein entwickelter Abwehrmechanismus zeigt sich in einer mit großen Gefühlen verbundenen Selbstdarstellung. Damit hältt er sich die Gefühle der eigenen Unzulänglichkeit vom Leib. Da es sich aber um seine künstlich hergestellte Identität handelt, vergeht das Gefühl, echt und authentisch zu sein schnell wieder. Er hat schnell wieder das Gefühl, irgendwie nicht vollständig zu sein. Transformation: Entwickle einen gesunden Realismus. Frage dich, ob es nicht doch das kleine Glück oder die kleine Traurigkeit auch tut.

Typ 5 - Forscher, Beobachter, Denker, Sammler

Typ 5 neigt zum Rückzug und zum Beobachten. Er fürchtet tief in seinem Inneren, dass er nicht genug Stärke hat, um dem Leben standzuhalten. Daher neigt er gern dazu, sich zu entziehen und den Rückzug in die Sicherheit und Geborgenheit seines eigenen Bewusstseins anzutreten. Dabei möchte er sich hauptsächlich vor zu viel emotionaler Nähe schützen. Er fühlt sich im Bereich des Denkens wohl und zuhause. Emotional berührende Erfahrungen vermeidet er, indem er diese in größere Zusammenhänge einbettet und lediglich theoretisch-analytisch betrachtet. Er ist belesen, nachdenklich und wird häufig zum Experten in den Bereichen, für die er sich interessierst.

Die Leidenschaft die ihn antreibt, ist der Geiz. Sammelleidenschaft für materielle Dinge, die er um sich herum aufstellt, sollen ihm die Zudringlichkeiten der Welt abwehren. Sein Abwehrmechanismus ist die Isolierung und der Rückzug. Gerätt er in emotional aufgeladene Situationen, zieht er sich zurück, verlässt den Raum oder hüllt sich in Schweigen. Danach trifft er alle nötigen Vorkehrungen, um nicht mehr in solche Situationen zu geraten. Transformation: Gewinne lebendige Erfahrungen durch eine authentische, geerdete Selbstwahrnehmung. Du solltest dich deiner eigenen Körperlichkeit annehmen.

Typ 6 – Skeptiker, Verteidiger, Loyalist

Typ 6 ist zwischen Vertrauen und Misstrauen hin- und hergerissen. Er fühlt sich in seinem Wesen unsicher. Sein Lebensziel ist es, Sicherheit zu bekommen, die er in ihm selbst nicht findet. Es fällt ihm sehr schwer zu vertrauen. Anderen Menschen gegenüber fühlt er solange ein Misstrauen, bis sich die Person als zuverlässig erwiesen hat. Ab diesem Punkt reagiert er dann mit großer Loyalität. Er sucht Sicherheit bei anderen, bei einzelnen Personen, Gruppen oder Ideologien.

Seine antreibende Leidenschaft ist die Angst. Sein Abwehrmechanismus ist die Projektion. Er verschiebst seine eigenen Schwächen auf andere. Transformation: Lerne auf dich selbst zu vertrauen, deine Autonomie zu gewinnen und dich von Autoritäten zu befreien.

Typ 8 - Anführer, Herausforderer, Beschützer

Typ 7 - Genießer, Enthusiast, Optimist

Typ 7 ist ein Vergnügungssucher und Pläneschmieder, er sucht nach Ablenkung. Ihm geht es darum, dass sein Leben ein aufregendes Abenteuer ist. Er ist ein zukunftsorientierter und  ruheloser Mensch. Nach seiner Überzeugung wartet um die nächste Ecke etwas noch Besseres auf ihn. Er denkt schnell, hat jede Menge Energie und macht viele Pläne. Er neigt dazu, extrovertiert, vielfältig begabt, kreativ und aufgeschlossen zu sein.

Die Leidenschaft, die ihn antreibt, ist die Unersättlichkeit und Maßlosigkeit. Sein Abwehrmechanismus ist, alles immer im positiven Licht zusehen. Seine größte Furcht ist es, in ein Loch zu fallen, in dem Schmerz und Leid auf ihn lauert. Transformation: Entschleunigung! Lerne, dass weniger auch mehr sein kann. Lerne Schmerz und Trauer zu fühlen und damit zu verarbeiten, ohne schönzufärben oder die Flucht zu ergreifen.

Typ 8 - Anführer, Herausforderer, Beschützer

Typ 8 übernimmt Verantwortung, weil er nicht zu den Kontrollierten gehören will. Er will sein Schicksal ausschließlich selbst bestimmen. Er ist willensstark, entschlossen, praktisch, kompromisslos und energiegeladen. Er neigt zur Dominanz. Sein Wunsch nach Eindeutigkeit äußert sich in einem Denken in Schwarz und Weiß. Andere Menschen werden schnell in Freund und Feind unterteilt. Es fällt ihm schwer Kompromisse zu machen, Entscheidungen zurückzunehmen und Fehler einzugestehen.

Die antreibende Leidenschaft sieht das Enneagramm in der Schamlosigkeit sich rücksichtslos durchzusetzen. Er missachtet die vom Gegenüber gezogenen Grenzen und verleugnet das verletzte Kind in ihm selbst. Abwehrmechanismus: Verleugnung. Er schiebt jeden Anflug von Schwäche oder Zweifel rigoros beiseite. Transformation: Finde Zugang zu deiner eigenen Schwäche. Das bedeutet, auch einmal klein beizugeben und Kompromisse machen zu können.

Typ 9 - Friedliebender, Mediator

Typ 9 - Friedliebender, Mediator

Typ 9 möchte Frieden und Harmonie aufrecht erhalten. Er versucht um jeden Preis, Konflikte zu vermeiden, sei es innere oder zwischenmenschliche Konflikte. Das Leben enthält überall Konfliktpotential, so dass er sich am liebsten vom Leben zurückziehen will. Er ist meist introvertiert oder führst ein aktiveres soziales Leben aber nur bis zu einem gewissen Grad. Er will sich vor der Bedrohung seines Seelenfriedens schützen. Dadurch wirkt er bescheiden und demütig auf seine Umwelt. Wer eine herausgehobene Position einnimmt, ist eben auch leicht angreifbar. Das möchte er vermeiden.

Die Leidenschaft, die ihn prägt, ist die Trägheit. Er schätzt es, wenn alles so bleibt, wie es ist und in den gewohnten Bahnen verläuft. Abwehrmechanismus ist die Betäubung durch Drogen oder Schlaf. Sie sind der ein Zufluchtsort, wenn ihm das Leben zu anstrengend und zu fordernd wird. Transformation: Lerne einen Standpunkt einzunehmen. Dieser ermöglicht es dir, deine Prioritäten zu setzen und dich zu engagieren.

Entwicklungslinien bei Wachstum und Stress

Flügel: Anteile am Nachbargrundtyp

Die wenigsten Menschen gehören ausschließlich und vollständig einem einzigen Grundtyp an. Jedes Persönlichkeitsmuster hat auch zugleich Anteile von einem oder beiden Nachbargrundtypen. Oft wird in der ersten Lebenshälfte einer der beiden Flügel stärker ausgebildet. Welcher das ist, hängt mit der persönlichen Lebenssituation zusammen. Eine der Transformationsaufgaben in der zweiten Lebenshälfte besteht darin, den bislang noch nicht so klar entwickelten Flügel mit all seinen Stärken und Eigenschaften zu entwickeln.

Die Entwicklungslinien bei Wachstum und Stress

Jeder Grundtyp ist jeweils durch zwei Linien mit zwei anderen Grundtypen verbunden. Die erste Linie beschreibt die Entwicklungsrichtung, die du einschlägst, wenn du dich in günstigen Umständen entwickelst und als Persönlichkeit wächst. Die andere Linie beschreibt, wie du reagierst, wenn du dich im Stress, in einer Krise oder in einer anderen kritischen Situation befindest, die alles von dir abverlangt. Viele die sich länger mit dem Enneagramm befassen, sehen seinen Wert als Modell zum persönlichen Wachstum. Es wird zum Beispiel im Coaching und in der Teamentwicklung als wertvolles Instrument angewandt.

Seminare

Raja Yoga und Positives Denken

29.11.2019 - 01.12.2019 - Gelassenheit entwickeln
Möchtest du mit mehr Gelassenheit durchs Leben gehen? Machtvolle Techniken aus dem Yoga, um im Alltag inmitten einer Welt voller Veränderungen und inmitten der Höhen und Tiefen, die das Leben mi…
Sukadev Bretz,
06.12.2019 - 08.12.2019 - Lebensfreude, Sicherheit und Liebe
Lebensfreude, Sicherheit und Liebe: Eigenschaften nach denen viele Menschen sich sehnen.Nimm in diesem Yoga Seminar Kontakt auf mit wichtigen Eigenschaften wie Lebensfreude, Sicherheit und Liebe. M…
Eric Vis Dieperink,

Meditation

29.11.2019 - 01.12.2019 - Meditieren lernen
Du erlernst die Grundtechniken der Meditation und begibst dich damit auf den Weg des Raja Yoga, der Entwicklung und Beherrschung des Geistes. Diese Mentaltechniken sind von größter Bedeutung im Y…
Erkan Batmaz,
01.12.2019 - 06.12.2019 - Schweige Retreat
Stille – Schweigen – Sein. Eingebettet in die wunderschöne Natur im Westerwald findest du zu Ruhe, Entspannung und tiefer Begegnung mit dir. Lange Meditationen, inspirierende Vorträge, Mantra…
Maheshwara Mario Illgen,


Multimedia

Über die Natur der Persönlichkeit