Pfiffigkeit

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pfiffigkeit ist eine besondere Form der Klugheit, die mit Kreativität und der Fähigkeit zu außergewöhnlichen Lösungen verbunden ist. Pfiffigkeit ist eine Form der Schlauheit und der Findigkeit.

Auge Feld.jpg

Pfiffigkeit bedeutet die Fähigkeit, außergewöhnliche Lösungen zu finden, mit denen andere nicht rechnen. Manchmal haben Menschen mehr Pfiffigkeit, als man ihnen zutraut. Und wenn man sich von seinen vorgefassten Ideen kurz lösen kann, wird man entdecken, dass man auch ganz pfiffig sein kann.

Pfiffigkeit - eine Tugend. Was ist die Bedeutung des Begriffs Pfiffigkeit? Was ist der ethymolgische Ursprung dieses Wortes? Wozu ist Pfiffigkeit hilfreich? Was sind Synonyme (ähnliche Begriffe), was sind Antonyme (Gegenteile) von Pfiffigkeit? Lass dich inspirieren, denke nach, überlege.

Pfiffigkeit als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Pfiffigkeit, eine wichtige Eigenschaft für einen Veganer. Warum muss man pfiffig sein als Veganer und als Vegetarier? Ganz einfach, wenn man in der Minderheit ist, wenn man selbst konsequenter ist als andere, dann muss man irgendwo klug sein und geschickt sein und auch manchmal etwas pfiffig.

Pfiffigkeit ist auch etwas Humorvolles, Pfiffigkeit ist auch etwas Leichtes, Pfiffigkeit ist das, was man an anderen Menschen auch schätzt, wenn man sagt, "er ist ganz schön pfiffig", das heißt, er hat es drauf und er ist irgendwie auch lustig. Eine gewisse Pfiffigkeit ist dort hilfreich.

Das kann auch heißen, eine gewisse Schlagfertigkeit. Ich kann mich erinnern, ich habe einen Bruder, der auch Veganer ist, der wurde irgendwann mal gefragt: "Ja, was machen Sie denn, wenn es nichts Veganes gibt?" Da hat er gesagt: "Ich gehe raus auf die Wiese grasen." Das war natürlich nicht ernst gemeint, aber die Frage war ja auch sinnlos. Aber diese Scherzhaftigkeit, diese Pfiffigkeit, das hat dem anderen den Wind aus den Segeln genommen, denn es war klar, ein bisschen Selbstironie ist gut.

Man braucht auch manchmal etwas Pfiffigkeit, wenn man irgendwo ist, wo es kaum etwas Veganes gibt, man muss ein bisschen nachdenken und überlegen. Du kannst grundsätzlich immer in italienischen Restaurants vegan, vegetarisch leben, du musst allerdings fragen: "Ist in den Nudeln Ei oder nicht?" Pasta hat manchmal Ei, manchmal nicht, das hängt davon ab, woher der Wirt aus Italien kommt. Es gibt italienische Gegenden, da hat Pasta kein Ei und es gibt italienische Gegenden, da hat Pasta Ei, also, man muss schon fragen.

Genauso auch beim Pizzateig, oft enthält er Ei, oft enthält er Milchprodukte, Milch, manchmal eben auch nicht. Pfiffigkeit heißt, eben dort nachhaken und fragen. In türkischen Döner-Buden gibt es auch meistens Veganes, meistens haben die Fladenbrote der Türken keine Milchprodukte und man bekommt immer eine Salattasche, man muss dann aber aufpassen, dass dort keine Joghurtsoße dabei ist.

Auch beim Griechen sind es meistens die Vorspeisen, die vegan sind, Hauptspeisen in griechischen Restaurants, da gibt es fast nichts Veganes. Man kann aber mehr vegane Sachen als Vorspeise haben. Chinesisch essen ist überhaupt kein Problem. Beim Thai musst du, wie manchmal beim Chinesen, auch aufpassen, dass dort keine Austernsoße da ist und dass nicht irgendwelche Fischsoßen dabei sind.

Da muss man oft nachfragen, denn für Chinesen ist manchmal ein Vegetarier jemand, der Fisch ist. Das kennen die noch aus den 70er Jahren, wo es hieß, man fastet und Fasten bedeutet, dass man am Freitag, wie bei bei den Katholiken in der Fastenzeit auch Fisch isst.

Und das ist irgendwo manchmal noch drin, dass Vegetarier heißt, man isst Fisch, das muss man eben auch dort sagen. Also, eine gewisse Pfiffigkeit braucht man dort. Es nutzt jetzt auch nichts, gleich zu schimpfen, ein bisschen Humor, ein bisschen Ironie ist dort viel besser als die Schimpferei.

Also, das sind einige Aspekte von Pfiffigkeit. Oder wenn du natürlich in einen Naturkostladen gehst, man muss manchmal auch Pfiffigkeit besitzen, um sich schnell etwas zu machen. Du kannst dir nicht immer etwas kochen, aber du kannst ein volles Gericht haben.

Du holst z.B. eine Karotte und eine Gurke, dann vielleicht noch ein Brötchen und dort rein dann irgendeinen Tofu-Burger, und das muss auch nicht warm sein. Das kannst du alles kaufen im Reformhaus, das ist dann in drei Minuten vorbereitet, Karotte und Gurke ein bisschen waschen und dann den Tofu-Burger aus der Folie rausnehmen und das Brötchen aufmachen, das kann man sogar einfach mit den Händen aufmachen, Burger rein, ein bisschen Gurke dazu und dann kann man dsa essen und das schmeckt gut. Oder ein bisschen Obst, all das geht.

Ein bisschen Pfiffigkeit und dann kriegst du überall was Veganes. Achte immer darauf, dass es gesund ist, Vollkorn, Hülsenfrüchte, Gemüse, Salat und Obst, das braucht man. Und wenn du weißt, dass du vielleicht B12 nicht selbst in deinem Darm herstellen kannst, brauchst du irgendwas mit B12 und am sichersten sind dort B12-Tabeletten, die vegan sind.

Ansonsten empfehle ich, dass du alle halbe Jahre den B12-Level im Blut mal testen lässt, dass du rechtzeitig siehst, dass du auch genügend B12 hast. Wenn es dir gelingt, ohne B12-Tabletten, genügend B12 zu haben, umso besser, wenn es dir nicht gelingt, dann ist es besser du nimmst B12 anstatt das du ein schlechtes Beispiel bist.

Also, eine gewisse Pfiffigkeit und ein gewisser gesunder Menschenverstand ist dort gut. Auch wenn Menschen dich fragen, warum du Veganer bist, kannst du auch eine gewisse Pfiffigkeit haben. Du könntest sagen, "weil es mir gut tut", das ist die harmloseste Weise.

Du könntest auch sagen, "weil ich Tiere liebe". Du könntest sagen, "weil ich Pionier bin einer neuen Lebensweise, die sicher in fünfzig Jahren überall sein wird". Also, das sind verschiedene Weisen. Du kannst auch verschiedene Antworten ausprobieren, du kannst sie auch irgendwo dir selbst vorlegen oder selbst zurechtlegen. Dann probiere es aus und sei pfiffig genug, dem richtigen Menschen die richtige Antwort zu geben.

Pfiffigkeit - Antonyme und Synonyme, andere Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden

Hier einige Anmerkungen, wie man as Persönlichkeitsmerkmal, die Eigenschaft Pfiffigkeit in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Pfiffigkeit - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Pfiffigkeit, also Synonyme zu Pfiffigkeit sind z.B. Raffinesse, Schlauheit, Gewitztheit, Schläue.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Pfiffigkeit übertrieben kann ausarten z.B. in Durchtriebenheit, Arglist, Intrige, Tücke. Daher braucht Pfiffigkeit als Gegenpol die Kultivierung von Einfachheit, Kindlichkeit, Natürlichkeit.

Gegenteil von Pfiffigkeit - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Pfiffigkeit, Antonyme zu Pfiffigkeit :

Pfiffigkeit Antonyme

Antonyme Pfiffigkeit sind z.B. Einfachheit, Kindlichkeit, Natürlichkeit, Tölpelhaftigkeit, Unachtsamkeit, Grobheit, mangelndes Einfühlungsvermögen.

Pfiffigkeit im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Bewusste Kultivierung von Pfiffigkeit

Pfiffigkeit ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Pfiffigkeit kultivieren. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Pfiffigkeit mehr zum Ausdruck zu bringen.
  • Du kannst z.B. den Entschluss fassen: "Während der nächsten Woche will ich Pfiffigkeit wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein pfiffigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens etwas zu tun, was Pfiffigkeit ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du normalerweise nicht tun würdest, was aber dieses Persönlichkeitsmerkmal in die Tat umsetzt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Pfiffigkeit."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin pfiffig."

Affirmationen zum Thema Pfiffigkeit

Hier einige Affirmationen für mehr Pfiffigkeit. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Pfiffigkeit

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin pfiffig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin pfiffig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Pfiffiger, eine Pfiffige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Pfiffigkeit

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin pfiffig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Pfiffigkeit.
  • Ich werde pfiffig.
  • Jeden Tag werde ich pfiffiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Pfiffigkeit.

Dankesaffirmation für Pfiffigkeit

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag pfiffiger werde.

Wunderaffirmationen Pfiffigkeit

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr pfiffig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Pfiffigkeit entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr pfiffig zu sein.
  • Ich bin jemand, der pfiffig ist.

Gebet für Pfiffigkeit

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Pfiffigkeit:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Pfiffigkeit.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein pfiffiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Pfiffigkeit mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Pfiffigkeit zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Pfiffigkeit zu entwickeln?
  • Wie könnte ich pfiffig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Pfiffigkeit.
  • Angenommen, ich will pfiffig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre pfiffig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Pfiffigkeit kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als pfiffiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Pfiffigkeit

Eigenschaften im Alphabet nach Pfiffigkeit

Literatur

Weblinks

Seminare

Kreativität

26. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Themenwoche: Mandalas und Yantras
Ein Mandala ist ein auf der Heiligen Geometrie aufgebautes Kreismuster, welches durch Form und Farbe mit deiner Seele kommuniziert. Der Kreis symbolisiert dabei die Einheit mit dem Göttlichen und…
Sharima Steffens,
30. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Indischer Tanz und Yoga
Der klassische indische Tanz ist eine über dreitausend Jahre alte, bis ins Detail ausgereifte Tanz- und Schauspielkunst als Ausdruck der Liebe zum Göttlichen. Eine dynamische und sehr körperorie…
Anna Grover,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,