B12

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vitamin B12 ist ein wasserlösliches Vitamin, das natürlich in einigen Lebensmitteln enthalten ist, anderen zugesetzt wird und als Nahrungsergänzungsmittel und verschreibungspflichtiges Medikament erhältlich ist.

Rohkost Salat mit viel Vitaminen

Vitamin B12 existiert in verschiedenen Formen und enthält das Mineral Kobalt, weshalb Verbindungen mit Vitamin B12-Aktivität zusammenfassend als "Cobalamine" bezeichnet werden. Methylcobalamin und 5-Deoxyadenosylcobalamin sind die Formen von Vitamin B12, die im menschlichen Stoffwechsel aktiv sind.

Wofür benötigt der Körper B12?

Vitamin B12 wird für die richtige Bildung der roten Blutkörperchen, die neurologische Funktion und die DNA-Synthese benötigt. Vitamin B12 fungiert als Cofaktor für Methioninsynthase und L-Methylmalonyl-CoA-Mutase. Methioninsynthase katalysiert die Umwandlung von Homocystein in Methionin. Methionin wird für die Bildung von S-Adenosylmethionin benötigt, einem universellen Methylspender für fast 100 verschiedene Substrate, darunter DNA, RNA, Hormone, Proteine und Lipide. L-Methylmalonyl-CoA-Mutase wandelt L-Methylmalonyl-CoA in Succinyl-CoA um, beim Abbau von Propionat, einer wesentlichen biochemischen Reaktion im Fett- und Proteinstoffwechsel. Succinyl-CoA wird auch für die Hämoglobinsynthese benötigt.

Freisetzung von B12 im Körper

Vitamin B12, das an Proteine in der Nahrung gebunden ist, wird durch die Aktivität von Salzsäure und Magenprotease im Magen freigesetzt. Wenn synthetisches Vitamin B12 zu angereicherten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln hinzugefügt wird, ist es bereits in freier Form vorhanden und benötigt daher diesen Trennschritt nicht. Das freie Vitamin B12 kombiniert sich dann mit dem intrinsischen Faktor, einem Glykoprotein, das von den Magenparietalzellen ausgeschieden wird, und der resultierende Komplex wird im distalen Ileum durch rezeptorvermittelte Endozytose absorbiert. Etwa 56% einer oralen Dosis von 1 mcg Vitamin B12 wird absorbiert, aber die Absorption nimmt drastisch ab, wenn die Kapazität des intrinsischen Faktors überschritten wird (bei 1-2 mcg Vitamin B12).

Statusbestimmung von Vitamin B12

Der Status von Vitamin B12 wird typischerweise über den Serum- oder Plasma-Vitamin-B12-Spiegel bestimmt. Werte unter ca. 170-250 pg/mL (120-180 Picomol/L) für Erwachsene deuten auf einen Vitamin B12-Mangel hin. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass die Konzentrationen von Serum-Vitamin B12 die intrazellulären Konzentrationen möglicherweise nicht genau widerspiegeln. Ein erhöhter Homocysteinspiegel im Serum (Werte >13 micromol/L) kann auch auf einen Vitamin B12-Mangel hinweisen. Dieser Indikator hat jedoch eine geringe Spezifität, da er von anderen Faktoren beeinflusst wird, wie zum Beispiel einem niedrigen Vitamin B6-Spiegel oder Folatspiegel. Erhöhte Methylmalonsäurewerte (Werte >0,4 Mikromol/L) könnten ein zuverlässigerer Indikator für den Vitamin-B12-Status sein, da sie auf eine metabolische Veränderung hinweisen, die sehr spezifisch für den Vitamin-B12-Mangel ist.

Vitamin B12 und Gesundheit

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Herz EKG

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Industrieländern wie den USA und nehmen in den Entwicklungsländern zu. Zu den Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören erhöhte LDL-Werte (Low Density Lipoprotein), Bluthochdruck, HDL-Werte (Low Density Lipoprotein), Fettleibigkeit und Diabetes. Erhöhte Homocysteinspiegel wurden auch als unabhängiger Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen identifiziert.

Vitamin B12, Folsäure und Vitamin B6 sind am Homocysteinstoffwechsel beteiligt. Bei unzureichender Vitamin B12 kann der Homocysteinspiegel aufgrund einer unzureichenden Funktion der Methioninsynthase ansteigen. Die American Heart Association ist zu dem Schluss gekommen, dass die verfügbaren Erkenntnisse unzureichend sind, um eine Rolle von B-Vitaminen bei der Reduzierung des kardiovaskulären Risikos zu unterstützen.

Demenz und kognitive Funktion

Die Forscher sind seit langem an dem möglichen Zusammenhang zwischen Vitamin B12-Mangel und Demenz interessiert. Ein Mangel an Vitamin B12 führt zu einer Anhäufung von Homocystein im Blut und kann den Gehalt an Substanzen verringern, die zum Abbau von Neurotransmittern benötigt werden. Beobachtungsstudien zeigen positive Assoziationen zwischen erhöhten Homocysteinwerten und der Häufigkeit von Alzheimer und Demenz. Ein niedriger Vitamin-B12-Status wurde auch positiv mit einem kognitiven Rückgang in Verbindung gebracht.

Trotz des Nachweises, dass Vitamin B12 den Homocysteinspiegel senkt und Korrelationen zwischen niedrigem Vitamin B12-Spiegel und kognitivem Rückgang herstellt, haben Untersuchungen nicht gezeigt, dass Vitamin B12 einen unabhängigen Effekt auf die Kognition hat.

Was ist zu beachten bei der Einnahmen von B12?

Vitamin B12 ist für die meisten Menschen gleich sicher, wenn es mit dem Mund eingenommen, auf die Haut aufgetragen, durch die Nase genommen, als Spritze verabreicht oder in die Vene injiziert wird. Vitamin B12 wird selbst bei hohen Dosen als sicher angesehen.

Besondere Vorsichtsmaßnahmen und Warnungen:

  • Schwangerschaft und Stillen: Vitamin B12 ist für schwangere oder stillende Frauen bei Einnahme durch den Mund in der empfohlenen Menge gleich sicher. Die empfohlene Menge für schwangere Frauen beträgt 2,6 mcg pro Tag. Stillende Frauen sollten nicht mehr als 2,8 mcg pro Tag einnehmen. Die Sicherheit größerer Mengen ist unbekannt.
  • Postoperative Stentpositionierung: Vermeiden Sie die Verwendung einer Kombination aus Vitamin B12, Folsäure und Vitamin B6 nach Erhalt eines Koronarstents. Diese Kombination kann das Risiko einer Gefäßverengung erhöhen.
  • Allergie oder Empfindlichkeit gegen Kobalt oder Cobalamin: Verwenden Sie bei dieser Erkrankung kein Vitamin B12.
  • Leber-Krankheit, eine erbliche Augenerkrankung: Nehmen Sie bei dieser Krankheit kein Vitamin B12 ein. Es kann den Sehnerv ernsthaft schädigen, was zu Erblindung führen kann.
  • Anormale rote Blutkörperchen (megaloblastische Anämie): Megaloblastische Anämie wird manchmal durch die Behandlung mit Vitamin B12 korrigiert. Dies kann jedoch sehr ernste Nebenwirkungen haben. Versuchen Sie keine Vitamin-B12-Therapie ohne genaue Überwachung durch Ihren Arzt.
  • Hohe Anzahl an roten Blutkörperchen (Polycythemia vera): Die Behandlung von Vitamin B12-Mangel kann die Symptome der Polycythemie Vera entlarven.

Siehe auch

Weblinks

Seminare

Yoga und Ayurveda Seminare

20.09.2019 - 22.09.2019 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Nirmala Erös,Mohini Christine Wiume,Sarada Drautzburg,
20.09.2019 - 22.09.2019 - Jnana Yoga, Vedanta, Meditation und Schweigen
Lerne abstrakte Meditationstechniken aus dem Jnana Yoga über die höchste Weisheit des Vedanta. Intensivseminar mit täglich bis zu 6 Meditationssitzungen zu je 20-40 Minuten, 2 Yoga Stunden und M…
Gopika Stalder,

Ernährung

27.09.2019 - 04.10.2019 - Spirituelles Natur Fasten
Fasten reinigt dich körperlich und geistig. Spirituelle Erkenntnisse, subtile Fähigkeiten und eine Offenbarung der kosmischen Einheit können dir zuteil werden. Wanderungen an heilige Orte mit sc…
Satyadevi Bretz,
04.10.2019 - 06.10.2019 - Yoga und Übergewicht - Yogalehrer Weiterbildung
Als Yoga-Lehrende oder –therapeut/in erhältst du in diesem Seminar konkrete Empfehlungen für - den Aufbau eines 12-Wochen-Programms für Übergewichtige- die Integration von Übergewichtigen in…
Sushila Thoms,