Verstoß

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verstoß - Überlegungen und Tipps als praktische Lebenshilfe. Verstoß ist eine Übertretung, eine Verletzung einer Regel, einer Vorschrift oder eines Gesetzes. Es gibt den Regelverstoß, den Gesetzesverstoß, den Zollverstoß etc. Ein Verstoß kann ein kleines Vergehen sein, ein Fehler, oder auch etwas Massiveres. Man kann auch gegen den Anstand verstoßen. Es gibt den Verstoß gegen den guten Geschmack. Verstoß kann eine bewusste Missachtung einer Regel oder Vorschrift oder der Spielregeln sein. Man kann auch manchmal versehentlich gegen eine Regel, ein Gesetz, Gewohnheiten verstoßen, ohne es zu wollen.

Im Hinduismus wachen die Götter zur Vermeidung von Verstoß

Schlimmer als Verstöße gegen menschliche Regeln und Gesetze sind Verstöße gegen übergeordnete Ethik. Im Yoga gibt es die fünf Yamas, welche die wichtigsten ethischen Regeln und Empfehlungen beinhalten: (1) Ahimsa - Nichtverletzen/Barmherzigkeit/Mitgefühl (2) Satya - Wahrhaftigkeit (3) Asteya - Nichtstehlen/Ehrlichkeit (4) Brahmacharya - Vermeidung von sexuellem Fehlverhalten (5) Aparigraha - Unbestechlichkeit/Nichtbestechen. Wenn man gegen diese 5 Grundprinzipien verstößt, ist das gar nicht gut.

In einem Rechtsstaat sollte man sich auch an die Gesetze und Vorschriften halten - denn es gibt gute Gründe, warum sich ein Gemeinwesen so organisiert, dass es so wenig wie möglich Gewalt etc. braucht. Es gibt auch gute Gründe für das Gewaltmonopol des Staats. Solange die Regeln und Gesetze in einem Lande eine übergeordnete Ethik widerspiegeln, sollte man die Gesetze beachten. Darüber hinaus wird man als spiritueller Aspirant die Yoga Ethik und die Regeln der yogischen Lebensführung auch beachten und als Hilfe für den Alltag nutzen.

Umgang mit Verstößen Anderer

Vielleicht begeht der eine oder andere einen Regelverstoß. Vielleicht tut er etwas, was nicht richtig ist. Wie gehst du damit um? Es hängt jetzt davon ab. Ein kleiner Verstoß ist nicht weiter tragisch. Nur sage sage das dem Menschen und sage, ja – du hast dort gegen das verstoßen, was wir ausgemacht haben. Ich bitte dich, dich künftig daran zu halten. Wenn jemand zugibt, ich habe einen Verstoß begangen, dann kann man sagen, Entschuldigung angenommen. Meistens reicht das aus. Nicht weiter darauf eingehen.

Wenn es ein Verstoß ist gegen die Gesetze eines Landes, eine kriminelle Handlung, die auch vom ethischen Standpunkt aus nicht ok ist, dann muss man das zur Anzeige bringen. Du solltest dich nicht zum Richter über Verstöße anderer aufschwingen, was auch heißt eben auch nicht derjenige, der Verstöße anderer duldet, die kriminelle Relevanz haben. Wenn jemand gegen Ethik Richtlinien eines Berufsstandes, einer Firma, eines Vereines, einer Gemeinschaft verstößt, auch hier ist es wichtig, das du das weiter gibst.

Manchmal kannst du sagen, wenn es der Mensch zugibt, kannst du sagen, ok – dieses eine Mal werde ich es jetzt nicht weitergeben. Aber ich vertraue darauf, das du es nicht noch einmal machst. Beim nächsten mal muss ich das weitergeben. Es gibt gute Gründe, das es Gesetze gibt, das es ethische Richtlinien gibt, das man manches für kriminelle Handlungen hält. Es ist wichtig, das jeder sich dafür einsetzt. Natürlich man sollte nicht Stasi-mäßig oder Gestapo-mäßig schnüffeln. Aber wenn man Kenntnis hat, das jemand etwas tut, was ethisch nicht in Ordnung ist, muss man dafür sorgen, das es abgestellt wird. Und es gibt gute Gründe, daß das nicht jeder einzelne als Faustrecht macht, sondern das es Instititutionen gibt, deren Aufgabe es ist, so etws neutral zu untersuchen. Das gilt natürlich in einem demokratischen Rechtststaat.

Verstoß in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verstoß gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verstoß - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verstoß sind zum Beispiel Delikt, Entgleisung, Fauxpas, Fehltritt, Lapsus, Verfehlung, Vergehen, Versagen, Verstoß, Ausrutscher, Fehler, Trotz, Herausforderung, Gegenwehr, Abwehr, Rebellion .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verstoß - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verstoß sind zum Beispiel Untadeligkeit, Vollkommenheit, Schuldlosigkeit, Fehlerfreiheit, Exzellenz, Bravur, Gesamtheit, Makellosigkeit, Ganzheit, Unbedingtheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verstoß, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verstoß, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verstoß stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verstoß kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verstoß sind zum Beispiel das Adjektiv verstoßen, das Verb verstoßen, sowie das Substantiv Verstoßener.

Wer Verstoß hat, der ist verstoßen beziehungsweise ein Verstoßener.

Siehe auch

Entwicklung von Positivem Denken Yoga Vidya Seminare

Seminare zum Thema Positives Denken, Raja Yoga und Gedankenkraft:

25. Jun 2017 - 30. Jun 2017 - Erneuere dein Leben
Höre auf, dich als Opfer der Umstände zu fühlen und nimm’ dein Leben aktiv in die Hand. Du bist Schöpfer/in deines Schicksals. Lerne in diesem außergewöhnlichen Seminar, wie du Zugang zu di…
Chitra Sukhu,
25. Jun 2017 - 02. Jul 2017 - Grundlagen der Psychologischen Yogatherapie
Die Psychologische Yogatherapie Ausbildung verschafft Grundlagen für vertrauensvolle Beziehungen, einfühlendes Verständnis und liebevollen und achtsamen Umgang miteinander. Diese Ausbildung ist…
Shivakami Bretz,Ute Zöllner,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation