Missachtung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Missachtung - Wortursprung, Synonyme, Antonyme. Missachtung, früher auch geschrieben Mißachtung, ist das Nichtbeachten von Regeln, Gesetzen und Verboten. Missachtung kann auch das Gegenteil von Hochachtung und Respekt sein: Man kann einem anderen Missachtung entgegenbringen. Wenn jemand von Kindheit nur Missachtung erlebt, dann kann das in Minderwertigkeitskomplexen oder auch Depression oder Hass münden.

Freundschaft kann verlorengehen bei einem Übermaß an Missachtung

Man kann auch unter der Missachtung seiner Umwelt, seines Vorgesetzten Leiden. Missachtung kann hier bedeuten, dass man niedrig geschätzt wird - oder auch einfach keine Beachtung findet. Alfred Adler hat die Theorie vertreten, dass Kinder das Bedürfnis haben, beachtet, gesehen zu werden. Viele Handlungen, die Kinder machen (und zum Teil auch nicht erwachsen gewordene Erwachsene) können damit erklärt werden, dass jemand Aufmerksamkeit, Beachtung finden will - nicht mehr missachtet werden will.

Missachtung der spirituellen Gesetze führt zum Leid

Yoga Himmel Körper.jpg

Strebe nach Sinnvollem

Spirituelle Gesetze gibt es viele, und letztlich wollen die spirituellen Gesetze uns dazu verleiten ein glücklichen und erfülltes Leben zu führen. Ich sage zwar gerne: "Strebe nicht so sehr danach glücklich zu sein, sondern strebe mehr danach ein sinnvolles Leben zu führen. Strebe danach Gutes zu tun und Gutes zu bewirken. Strebe danach spirituell zu wachsen. Wenn du dich bemühst spirituell zu wachsen, Gutes zu tun, Sinnvolles zu tun, dann wirst du auch glücklich sein." So ist das Beachten der spirituellen Gesetze etwas sehr wichtiges.

Was ist Glück?

Missachtung der spirituellen Gesetze führt zum Leid. Angenommen du willst reich werden und du tust das durch Betrug und Lug, und lügst, betrügst, und wirst vielleicht reich,- glücklich wirst du so nicht. Glück heisst nämlich Verbundenheit mit anderen. Glück heisst das Gefühl eingebettet zu sein in einer höheren Ordnung im Kosmos, Glück heisst zu wissen wer du wirklich bist. Glück heisst Gott zu erfahren. Und um dort hinzukommen gibt es spirituelle Gesetze.

Die spirituellen Gesetze

Es gibt die Gesetze der Ethik, der Wahrhaftigkeit, nicht zu lügen, nicht zu stehlen, andere nicht zu verletzen, exuellen Fehlverhaltens zu vermeiden, diese Gesetze zu missachten führt zu Leid.

  • Wenn du anderen Leid antust, dann trennst du dich vom anderen Menschen und dann fühlst du selbst auch nach einer Weile Leid.
  • Wenn du andere anlügst, dann wird das Leben erstens kompliziert, weil lügen irgendwann auftauchen. Und irgendwann wird es klar, dass du gelogen hast. Das ist nicht gut und führt auch zu Leid. Und so erfährst du die höchste Wahrheit nicht.
  • Anderen etwas wegzunehmen führt auch zu Leid. Du fühlst dich wiederum getrennt und es gibt auch das Gesetz des Karmas was auf dich zurückkommt. Missachtung spiritueller Gesetze führt zum Leid.

Ein Weg zum Glück

So gilt es die spirituellen Gesetze zu beachten, nicht weil Gott dich in die Hölle bringt wenn du sie nicht beachtest, sondern vielmehr sind spirituelle Gesetze Ausdruck höherer Gesetze. Die Ethik ist Ausdruck von spirituellen Gesetzen und dort geht es letztendlich darum sich selbst zu erfahren, als „Sein“ , verbunden mit allem, als „Chit“ als Bewusstsein, eins mit dem kosmischen Bewusstsein, als „Ananda“ (Freude) aus der Liebe heraus.

Je mehr du versuchst selbst glücklich zu sein umso unglücklicher wirst du sein. Je mehr du probierst ein sinnvolles Leben zu führen und anderen zu dienen, anderen zu helfen, - eben das zu tun was in deinem Leben deine Aufgabe ist, umso glücklicher wirst du sein.

Je tiefer du in der Meditation kommst, je mehr du dich von Körper und Psyche lösen kannst und dich selbst erfahren kannst, als eins mit Gott, um so grösser wird die spirituelle Erfahrung sein, die reines Glück bedeutet.

Aus folgendem Vortrag von Sukadev Bretz:

Missachtung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Missachtung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Missachtung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Missachtung sind zum Beispiel Verletzung, Übertretung, Nichtachtung, Verachtung, .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Antonyme Missachtung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Missachtung sind zum Beispiel Beachtung, Achtung, Anerkennung, Hochachtung, Fixierung, Verfolgung . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Missachtung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Missachtung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Missachtung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Missachtung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Missachtung sind zum Beispiel das Adjektiv missachtend, das Verb missachten, sowie das Substantiv Missachter.

Wer Missachtung hat, der ist missachtend beziehungsweise ein Missachter.

Siehe auch

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - Yoga für den kühlen Kopf
Du brauchst Anregungen und Techniken für einen freien Kopf? Yoga ist ideal zum Entspannen und Aufladen mit neuer Kraft und Positivität. In diesem Seminar lernst du Yoga-Techniken, die besonders w…
Pranava Heinz Pauly,
16. Jun 2017 - 18. Jun 2017 - SUFI-Bewegungsmeditation
Du lernst die Grundlagen der SUFI-Bewegungsmeditation der Himmelsrichtungen in Theorie und Praxis kennen, in Verbindung mit Yoga, Mantrasingen und Satsang. Mit rhythmischen Körperbewegungen und At…
Gerrit Kirstein,

Weitere Informationen zu Yoga und Meditation