Ulkus-Diät

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulkus-Diät : Info-Video, Ratschläge, Anregungen.

Ulkus-Diät - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Ulkus-Diät

Ernährungsbehandlung um den Magen ruhig zu stellen

Die Ulkus-Diät ist eine Ernährungsbehandlung von Geschwüren, des Magens- und des Zwölffingerdarms. Während einiger Jahrzehnte, insbesondere vor den 90er Jahren wurde die Diät als sehr wichtig bei der Behandlung von Magen- und Darmgeschwüren angesehen. Heute ist die Standardbehandlung eher eine Behandlung des "Helicobacter pylori" oder auch mit säurehemmenden Medikamenten.

Die Ulkus-Diät war früher eine Ernährungsform, die den Magen ruhig stellen sollte und die Ausheilung von Ulcera, das ist die Mehrheit von Ulkus im Magen und Duodenums (Zwölffingerdarm), verbessern sollte. Eine der verschiedenen Ulkus-Diäten, war die Sippy-Diät. Die Sippy-Diät ist eine Ernährungsform, die darauf hinausläuft, dem Magen nichts Schweres zu geben.

In früheren Zeiten war die Ulkus-Diät eine Diät mit wenig Fett, mit wenig Ballaststoffen, kaum Gewürzen, keinem Alkohol, keiner Kohlensäure und keinen koffeinhaltigen Getränken. Die Ulkus-Diät war eine Art Schonkost. Sie gehörte weltweit viele Jahrzehnte lang zum Standardrepertoire von Diätküchen. Die Sippy-Diät besteht im Wesentlichen daraus, dass es eine sehr große Schonkost hat.

Die Schonkost bei Ulkus

Die Schonkost bei Ulkus, also die sogenannte Ulkus-Diät, bestand im Wesentlichen z.B. aus Kartoffeln und gedämpften Gemüse oder Haferschleim und gedämpften Gemüse und wenig Rohkost. Diese Ulkus-Diät früherer Zeiten wird heute nicht mehr angewendet. Sie hat sich nicht als hilfreich erwiesen. Heutzutage ist die Ulkus-Diät eher eine Vollwerternährung, d.h. der Patient isst das, was er individuell verträgt und Ballaststoffe können tatsächlich gut sein.

Bis heute gilt, dass es nicht gut ist, soviel Verschiedenes zu essen. Ulkus-Diät würde heißen, auf Fleisch zu verzichten, übermäßigen Kaffeekonsum zu reduzieren, ansonsten eine Vollwerternährung zu haben, in der man nicht zu viele Nahrungsmittel auf einmal isst. Zur Ulkus-Diät aus heutiger Sicht gehört auch, auf Rauchen und auf Alkohol zu verzichten. Man muss schauen, was einem besonders bekommt. Manche stellen fest, dass ihnen Rohkost hilft, anderen hilft sie nicht. In jedem Fall ist bei Ulkus hilfreich, nicht zu viel zu essen.

Empfehlung im Yoga

Im Yoga empfiehlt man, nur so viel zu essen, wie in zwei Hände hineinpassen würde, ohne zu häufen, etwas zu trinken und nicht zu viel und auch nicht zu viel Verschiedenes zu essen. Auch sehr hilfreich ist es, ausreichend zu kauen. Man sollte, wenn man Neigung zu Ulkus hat, jeden Bissen 30 Mal kauen. Weiterhin muss man zwischen zwei Mahlzeiten ausreichend Zeit lassen, damit der Körper auch den ganzen Magen entleeren kann.

Zwischen zwei Mahlzeiten sollten 4 bis 8 Stunden liegen. Ob man mit zwei Mahlzeiten auskommt oder drei Mahlzeiten benötigt, ist individuell verschieden. Manche Menschen sagen, am Besten ist es 11:00 Uhr und 19:00 Uhr zu essen und nicht zu viel zu essen. In diesem Fall liegen 8 Stunden Zeit zwischen den Mahlzeiten. Der Körper kann die Nahrung aus dem Magen heraustransportieren und dafür sorgen, dass der Magen wieder in ein neutrales Klima kommen. Zwischen abends 19:00 und mittags 11:00 Uhr hat der Magen 16 Stunden Zeit. Das ist sehr heilsam.

Zusätzlich zu dieser Diät sollte man nicht zu viel Fett essen, denn Fett führt dazu, dass das Ganze länger im Magen bleibt, als gut ist. Im Gegensatz zu früher, muss man nicht auf Fett vollständig verzichten. Eine gewisse Menge an kaltgepressten Ölen scheinen hilfreich zu sein. Fett in der Nahrung verzögert die Magenentleerung, sorgt aber auch dafür, dass der Magen nicht zu aggressiv gegen Eiweiße wird.

Also weniger ist gut. Man muss nicht ganz auf Fett verzichten und man muss darauf achten, welche Nahrungsmittel man besonders bekömmlich findet und welche nicht. Normallerweise würde man in ein paar Tagen mit einer Ulkus-Diät dieser Art die Magengeschwüre wieder loswerden. Wenn sie länger andauern, dann ist es natürlich wichtig, zum Arzt zu gehen. Dieser kann dann mit einer Magenspiegelung und Zwölffingerdarmspiegelung genauere Untersuchungen durchführen und eine geeignete Therapie vorschlagen. Ja, soweit einige Gedanken zur Ulkus-Diät, die nach den Gesichtspunkten anders ist als noch vor 20 Jahren.

Ulkus-Diät Video

Lausche eine Video-Rede rund um Ulkus-Diät:

Diese Abhandlung mit dem Inhalt Ulkus-Diät kann dir vielleicht wertvolle oder auch simple Tipps geben für einen gesunden Lebensstil.

Siehe auch

Themen im Sinnkontext von Ulkus-Diät

Begriffe aus den Gebieten Naturheilkunde, Anatomie, Medizin und Psychologie, die im weitesten Sinn etwas zu tun haben mit Ulkus-Diät, sind zum Beispiel

Ulkus-Diät gehört zu Themen wie Ernährung, Fasten, Diäten, Gesundheit, Prävention, Heilmittel, Heilung, Medizin, Naturheilkunde.

Verwandte Begriffe und Stichwörter

Hier einige Begriffe aus verschiedenen Themengebieten, die mit Ulkus-Diät in Verbindung stehen:

Hinweis Gesundheitsthemen

Dieser Artikel über Ulkus-Diät enthält eventuell z.T. auch gesundheitsbezogene Themen. Die Infos hier sind nicht zur Selbstdiagnose oder Selbsttherapie, sondern als allgemeine Infos gedacht und können evtl. ein Gespräch mit Arzt oder Heilpraktiker bereichern. Bitte beachte auch den Gesundheitsthemen Hinweis.

Ergänzungen

Hast du Ergänzungen, Korrekturen zu diesem Wiki-Artikel zum Thema Ulkus-Diät? Dann schicke doch eine Mail an wiki(at)yoga-vidya.de. Danke!

Seminare

Seminare zum Thema Naturheilkunde

Gesundheit

01.03.2020 - 06.03.2020 - Vitalkost Heilfasten
Gesund und fit durch Vitalkost Heilfasten. Du lernst Fasten von einer ganz neuen Seite kennen, über natürliche Entgiftung und Stärkung von Körper und Geist.Das Fasten ist eine Königsdisziplin…
Marcel Scherreiks,
08.03.2020 - 13.03.2020 - 5 Elemente Massage Ausbildung
Erlerne in dieser Massage Ausbildung die 5 Elemente Massage, eine Massagetechnik aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die 5 Elemente Massage kombiniert unterschiedliche Massagegriffe,…
Eric Vis Dieperink,