Sarkastisches Lächeln

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein sarkastisches Lächeln ist ein verletzendes Lächeln. Mit Sarkasmus macht man sich über andere Menschen lustig, man setzt sie herab. Sarkastisches Lächeln ist eine machtvolle Waffe: Der andere kann sich nicht dagegen wehren. Denn wenn er sich dagegen wehrt, kann man es abstreiten: Man hat doch gelächelt. Versteht der andere keinen Spaß? Leidet er unter Humorlosigkeit? Sarkastisches Lächeln ist ein hochmütiges Lächeln, ein spöttisches Lächeln.

Ein schiefes Lächeln - Sarkasmus?

Sarkastisches Lächeln kann auch mal sinnvoll sein

Sarkasmus gegenüber schwierigen, ja ausweglosen, Situationen kann helfen, Spannungen abzubauen. Indem man sarkastisch lächelt über das was einem passiert, kann helfen, Gemütsruhe zu bewahren. Zusammen mit anderen sich zukünftige und gegenwärtige Probleme mit einem gewissen Sarkasmus auszumalen, mindert die Bedrohlichkeit dieser Probleme. Auch ein Sarkasmus gegenüber Höhergestellten, gegenüber zu verändernden Verhältnissen, hilft, sich bewusst zu machen, dass man diese ändern kann. Wenn man sich über etwas lustig machen kann, dann ist es weniger ehrfurchtgebietend und man kann leichter Kräfte mobilisieren, um etwas zu ändern.

Sarkasmus gegenüber Anwesenden und gegenüber Schwächeren sollte vermieden werden

Sarkastisches Lächeln, gar sarkastisches Lachen, gegenüber Anwesenden sollte man vermeiden. Wenn man sarkastisch lächelt gegenüber anwesenden Höhergestellten oder Stärkeren, kann das diese zum Angriff reizen. Wenn man Schwächere mit einem sarkastischen Lächeln "beglückt", kann das diese schwer verletzen. Wer sich gerade einen Patzer geleistet hat, der kann den Spott der anderen gerade überhaupt nicht vertragen, auch kein sarkastisches Lächeln. Besser ist, man entwickelt Verständnis und Mitgefühl, keine Schadenfreude.

Begegne spöttischem Lächeln mit Ruhe, Selbstvertrauen und Gelassenheit

Wenn du spöttischem Lächeln begegnest, nutzt es nichts, dem anderen das vorzuwerfen (Ausnahme ist die Zweierbeziehung bzw. enge Freundschaft). Sich gegen Sarkasmus zu wehren wird meist als Zeichen der Schwäche ausgelegt, als Humorlosigkeit, als mangelndes Selbstvertrauen. Besser ist es, souverän zu reagieren, sich aufzurichten, Spott zu übersehen, Gelassenheit, Souveränität, Selbstvertrauen und Gelassenheit zu entwickeln. Wenn man sarkastischem Lächeln mit Haltung, mit Contenance, mit Rückgrat begegnet, entwaffnet man den Sarkasmus des anderen schnell. Noch besser wäre es natürlich, man sieht hinter dem Sarkasmus des anderen eine Verletzung, eine Unsicherheit, die dieser mit sarkastischem Lächeln überspielt. So entsteht Mitgefühl mit dem Angreifer. Und wenn man dann hinter der Verletzung ein Bedürfnis nach Liebe sieht, dann kann man eine Herzensverbindung herstellen. Oft wird dann aus dem sarkastischen Lächeln ein verbindendes Lächeln, ein verstehendes Lächeln.

Siehe auch

Arten des Lächelns

Lächeln als Ausdruck der Freude


Lächeln als Ausdruck des Wohlwollens

Lächeln als Überspielen anderer Emotionen

Verletzendes und falsches Lächeln

Weitere Formen des Lächelns


Lachen und Lachyoga