Gemeinsames Lächeln

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gemeinsames Lächeln verbindet. Wenn Menschen sich gegenseitig zulächeln, dann spüren sie Wohlwollen und Verbindung. Es ist eine gute Sitte, sich beim Begrüßen zuzulächeln. Wenn man sich zu einer Sitzung hinsetzt, ist es gut, sich einen Moment Zeit für ein gemeinsames Lächeln zu geben. Auch wenn man zu Tisch geht, wäre es gut, einen Moment der Stille für ein gemeinsames Lächeln zu schaffen. Auch Paare profitieren von einem gemeinsamen Lächeln. Nicht nur Umarmung und Kuss kann die Partnerschaft festigen, die Liebe erhalten. Vielmehr ist das gemeinsame Lächeln der Schlüssel für eine Seelenverbindung.

Gemeinsames Lächeln

Anleitung für gemeinsames Lächeln

  • Beim Verabschieden: Wenn einer aus dem Haus geht, können sich beide (Mann und Frau, Mutter und Sohn etc.) kurz in die Augen sehen und gemeinsames Lächeln erleben
  • Gemeinsames Lächeln vor dem Essen: Vor dem Essen können alle einen Moment in die Stille gehen, sich anschauen, sich zulächeln, gemeinsam lächeln. Man kann das Tischgebet davor oder danach sprechen.
  • Gemeinsames Lächeln vor Besprechungen: Vor einer Besprechung kann man einen Moment der Stille mit offenen Augen einbauen. Oft reicht es aus, wenn der Versammlungsleiter, die Versammlungsleiterin, allen kurz in die Augen schaut und zulächelt. Dann werden alle anderen mit gemeinsamen Lächeln antworten

Gemeinsames Lächeln macht stark und verbindet

Menschen die gemeinsam Lächeln vor, nach oder während einem gemeinsamen Unterfangen, fühlen sich verbunden und geborgen. Gemeinschaften, auch spirituelle Gemeinschaften, halten besser zusammen, wenn sie gemeinsam lächeln.

Siehe auch

Arten des Lächelns

Lächeln als Ausdruck der Freude


Lächeln als Ausdruck des Wohlwollens

Lächeln als Überspielen anderer Emotionen

Verletzendes und falsches Lächeln

Weitere Formen des Lächelns


Lachen und Lachyoga