Verlegenheitslächeln

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verlegenheitslächeln ist ein Lächeln aus Verlegenheit. Wenn man nicht weiter weiß, was man sagen soll, dann kann mein einfach verlegen lächeln. Ein Verlegenheitslächeln ist oft die beste Weise, eigene Schüchternheit zu überspielen. Verlegenheitslächeln ist die abgeschwächte Form des Verlegenheitslachens. Beim Verlegenheitslächeln rutschen Erwachsene manchmal in kindliche Verhaltensstrukturen zurück. Ihre Stimme wird höher, ihre Körperhaltung macht sie kleiner und schmaler. Verlegenheitslächeln ist wie die Unterwerfung unter den stärkeren Leitwolf: Ich bin schwächer als du, bitte tu mir nichts.

Verlegenheitslächeln

Manchmal ist es angemessen, Verlegenheitslächeln zu zeigen. Damit appelliert man auch an das Mitgefühl und Mitleid anderer. Manchmal ist Verlegenheitslächeln ein guter Übergang zum Sammeln neuer Kraft, neuer Energie, neuen Mutes.

Siehe auch

Arten des Lächelns

Lächeln als Ausdruck der Freude


Lächeln als Ausdruck des Wohlwollens

Lächeln als Überspielen anderer Emotionen

Verletzendes und falsches Lächeln

Weitere Formen des Lächelns


Lachen und Lachyoga