Tröstendes Lächeln

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tröstendes Lächeln ist ein verstehendes Lächeln, ein liebevolles Lächeln. Ein tröstendes Lächeln will ausdrücken: "Ich sehe dich. Ich sehe dein Leiden, deinen Schmerz. Ich verstehe dich. Ich schenke dir meine Aufmerksamkeit, meine Präsenz. Wenn ich könnte, würde ich dir helfen. So schenke ich dir einfach mein tröstendes Lächeln." Ein tröstendes Lächeln ist meist ein sehr sanftes Lächeln. Ein tröstendes Lächeln ist ein angedeutetes Lächeln. Wer einen anderen durch sein Lächeln trösten will, kann da soviel Mitgefühl, Wohlwollen, Liebe hineinstecken, wie es geht.

Da braucht jemand ein tröstendes Lächeln

Ein tröstendes Lächeln kann auch ausdrücken: "Ich verstehe deinen Schmerz. Aber sei getrost: Er geht vorbei. Es werden wieder schöne Tage kommen." So vieles und noch vielmehr kann stecken in einem einfachen tröstenden Lächeln.

Manchmal wird das tröstende Lächeln unterschätzt. Viele wollen den anderen in den Arm nehmen, ihre Hilfe anbieten. Gerade Introvertierte Menschen empfinden das manchmal als übergriffig. Sie freuen sich aber umso mehr über ein tröstendes Lächeln.

Weniger Feinfühlige dagegen übersehen ein tröstendes Lächeln. Sie sind nachher enttäuscht, weil man ihnen nicht geholfen hat.

So gilt es, Achtsamkeit im Umgang mit anderen Menschen zu pflegen und sich bewusst zu machen, was der andere wirklich braucht - und zu schauen, was man geben kann bzw. bereit ist zu geben. Ein tröstendes Lächeln kann dabei viel bewirken.

Auch wenn man auf der Straße oder in der U-Bahn einen wildfremden Menschen trifft, der leidet, kann man ihm/ihr einfach ein tröstendes Lächeln schenken. Manche werden durch ein solch tröstendes Lächeln wieder aufgerichtet und in der Seele berührt.

Siehe auch







Lachen und Lachyoga