Meditieren gegen Aggressionen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meditieren gegen Aggressionen: Meditation hilft, den Geist zur Ruhe zu bringen, zur Gelassenheit. Es gibt sogar besondere Meditationen für liebende Güte und Mitgefühl. Hier erfährst du, welche Arten von Meditation besonders hilfreich sein können, das Aggressionspotential zu reduzieren.

Meditation hat viele Wirkungen

Hilft meditieren gegen Aggressionen?

Aggressionen sind grundsätzlich Übersteuerungen des Pita her. Ayurveda sagt, dass der Mensch ein gewisses Temperament hat und auch die westliche Psychologie würde sagen, dass es unter Stress drei mögliche Reaktionen gibt:

  • Flucht
  • Kampf
  • Totstellen.

Der Fluchtmechanismus hat mit Ängsten und Sorgen zu tun. Der Kampfmechanimus hat mit Ärger und Aggression zu tun und wer dann eher zum Totstellen neigt, der hat dann eine Neigung zur Depression. Natürlich, manche Menschen neigen mal zu Angst, mal zu Depressivität und mal zu Ärger. Allgemein ist aber Aggression, was oft aus Pita-Übersteuerung heraus kommt und dann würde es gelten diese Pita-Übersteuerung zu reduzieren. Meditation ist hervorragend geeignet die Pita-Übersteuerung zu reduzieren. Die westliche Psychologie würde sagen, dass die Meditation der vegetativen Umstellung, Umstimmung dient oder man würde sagen, dass man aus der Stresssituation in die Entspannungssituation hineinkommt. Wenn du so dein ganzes System in die Entspannungsreaktion hineinbringst, dann ist auch die Aggression weniger. Wenn du jeden Tag 20 Minuten meditierst dann gibt es weniger Aggression.

Wissenschaftliche Studien

Es hat auch schon einige Versuche gegeben, wissenschaftliche Studien gegeben in Gefängnissen, wo Gewaltverbrecher waren, wenn diese 20 Minuten täglich meditieren und vielleicht sogar noch Yoga machen wenn sie später entlassen werden, gibt es weniger Probleme bei der Entlassung, weniger Gewalttaten und Rückfälle. Man würde sagen, dass nach diesen Studien alle Gefängnisse mindestens Meditation anbieten. Denn zwingen kann man ja niemanden. Aber man könnte es zur Bedingung machen zur vorzeitigen Entlassung, dass Menschen regelmäßig meditieren. Man könnte es auch zur Bewährungsauflage machen, dass Menschen weiter regelmäßig meditieren, Meditation Einführungsseminar Meditationskurse besuchen. Meditieren hilft gegen Aggressionen, weil es dem Menschen hilft runterzukommen von der Stresssituation und Pita-Übersteuerung zu reduzieren.

Ursachen: Kränkung und Ärger

Aggressionen, Wut, Ärger

Meditieren hilft auch gegen Aggressionen auch weil meditieren hilft letztlich in die Beobachtungsposition hineinzukommen. Aggression kommt ja häufig aus Kränkung und Ärger heraus. Wer in der Lage ist Emotionen auszuhalten, zu beobachten, zu modifizieren, also zu verändern der muss dann nicht in die Aggression hineinkommen. Er muss auch nicht in die Autoaggression kommen.

Achtsamkeitsmeditation

Die Achtsamkeitsmeditation lehrt dich wie der Atem kommt und geht. Die Achtsamkeitsmeditation lehrt dich wie Gedanken kommen und gehen, Stimmungen kommen und gehen und lehrt dich, wenn du nicht gleich reagierst, diese Stimmungen zügiger gehen. Du brauchst auch nicht aggressiv zu reagieren. Aus diesem Grund ist Achtsamkeitsmeditation sehr effektiv gegen Aggressionen.

Mantra-Meditation

Eine weitere Meditationstechnik, die hilfreich ist gegen Aggressionen ist die Mantra-Meditation. Mit der Mantra-Meditation aktivierst du eine mystische Klangenergie. Mantra hilft den Geist relativ zügig auf eine höhere Ebenen zu bringen, auf eine Ebene von Freude, von Licht und zu einer Verbindung mit einer höheren Wirklichkeit. Wenn in dir Frust hochkommt wiederhole eine Mantra und du fühlst dich gleich besser. Meditiere jeden Tag mit einem Mantra mindestens fünf Minuten besser 20 Minuten und du wirst merken, wie es dir gut geht. Und wenn es dir jeden Tag in der Meditation gut geht, dann staut sich auch keine Aggressivität und Frust auf. Wenn doch irgendwo in dir Ärger, Frust und Neid hochkommen, dann meditiere mit einem Mantra und hebe so deinen Geist auf eine andere Ebene.

Meditation der liebenden Güte

Eine sehr machtvolle Meditationstechnik gegen Aggression ist Maitri Bhavana bei den Buddhisten auch als Metabhava bezeichnet oder auch Meditation der liebenden Güte. Indem du die Meditation der liebenden Güte übst, kultivierst du Liebe. Du kultivierst Güte, Vergebung und Wohlwollen. Wenn du jeden Tag für eine Weile die Maitri Bhavana Meditation übst, die Meditation der liebenden Güte, wird Aggressivität weniger werden oder gar verschwinden.

Tipp bei akuter Aggressivität

Wenn du merkst, wie in dir selbst eine Aggressivität hochkommt und du dabei bist etwas Schlimmes zu machen, dann setze dich hin und meditiere. Eventuell gehe auf unsere Yoga Vidya Internetseite und gibt dort Achtsamkeitsmeditation oder Mantra-Meditation oder Meditationskurs für Anfänger 10 Wochen Video ein und findest dann den Kurs. Schon nach der ersten Stunde wirst du merken, dass es dir besser geht, um mit Ungerechtigkeit umzugehen. Du kannst besser gewaltlos und geschickt handeln als mit Aggression.

Video: Meditieren gegen Aggressionen

Hier findest du ein Vortragsvideo mit dem Thema "Meditieren gegen Aggressionen":

Vortragsvideo von Sukadev Volker Bretz rund um das Thema Aggression, rund um das Thema Meditieren.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Meditieren

Hier findest du Antworten zu weiteren Fragen zum Thema Meditieren:

Meditieren gegen Aggressionen - Weitere Infos zum Thema Aggression und Meditieren

Hier findest du weitere Informationen zu den Themen Aggression und Meditieren und einiges, was in Verbindung steht mit Meditieren gegen Aggressionen:



Siehe auch

Weblinks

Seminare

Meditation Anfänger Seminare

10.04.2020 - 12.04.2020 - Meditation - ein Weg zu bewusstem Handeln
Ordnung ist das halbe Leben ... und die andere Hälfte ist meistens Unordnung. Meditation kann dir neue Klarheit über deine Lebensziele geben und damit eine strukturierte Ausrichtung in deinem Han…
Bhajan Noam,
17.04.2020 - 19.04.2020 - Rückzug für inneren Frieden
In dieser wunderbaren Schöpfung sind wir alle auf der Suche nach dem inneren Frieden, der bereits tief in uns vorhanden ist. Anhand von Meditation und Yoga lernst du, zunächst an störende Emotio…
Melina Lampe,Sabine Lampe,
19.04.2020 - 22.04.2020 - Die inneren Fesseln sprengen - die Phyllis Krystal Methode
Du lernst die Grundlagen der Phyllis Krystal Methode mit spezifischen Yogaübungen, einer Massagetechnik, Imaginationstechniken und Entspannungsmeditationen. Oft sind wir in Abhängigkeiten verstri…
Ingrid Seemann,
19.04.2020 - 24.04.2020 - Themenwoche: Yoga, Meditation und ätherische Öle
Themenwoche: Yoga, Meditation und ätherische ÖleSo kannst du deinen Ferien-/Individualgastaufenthalt zusätzlich bereichern, auch ohne ein spezielles Seminar zu buchen. Natürlich stehen dir auch…
Manisha Otterbeck,Sandra Jung,Vishnu-Shakti Wende,

Meditation

10.04.2020 - 12.04.2020 - Meditation - ein Weg zu bewusstem Handeln
Ordnung ist das halbe Leben ... und die andere Hälfte ist meistens Unordnung. Meditation kann dir neue Klarheit über deine Lebensziele geben und damit eine strukturierte Ausrichtung in deinem Han…
Bhajan Noam,
12.04.2020 - 17.04.2020 - Beauty Yoga
Beauty Yoga widmet sich in erster Linie der inneren Schönheit, die sich auch nach außen hin auswirkt. Mit Übungen aus dem Kundalini,- Hatha,- Raja und Gesichtsyoga hat Beauty Yoga somit auch ein…
Charry Devi Ruiz,
17.04.2020 - 19.04.2020 - Meditationstechniken der Hatha Yoga Pradipika
Die Hatha Yoga Pradipika wird manchmal das Praxishandbuch des Raja Yoga genannt. Du lernst einige grundlegende Meditationstechniken aus der Hatha Yoga Pradipika kennen und diese anzuleiten. Die Med…
Michael Büchel,
19.04.2020 - 22.04.2020 - Die inneren Fesseln sprengen - die Phyllis Krystal Methode
Du lernst die Grundlagen der Phyllis Krystal Methode mit spezifischen Yogaübungen, einer Massagetechnik, Imaginationstechniken und Entspannungsmeditationen. Oft sind wir in Abhängigkeiten verstri…
Ingrid Seemann,
19.04.2020 - 24.04.2020 - Samyama Meditation Kursleiter Ausbildung
Samyama – die konzentrierte Bündelung der Aufmerksamkeit und das sich ganz in den Meditationsgegenstand hineinversetzen, darin aufgehen (Konzentration-Meditation-Samadhi) – ist mit der faszini…
Michael Büchel,