Parvatasana

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Parvatasana ist eine Hatha Yoga - Asana, die zu den 84 Hauptasanas aus dem Yoga Vidya Stil gehört. Sie ist eine Gleichgewichtsübung, die auch Gorakshasana genannt wird. Goraksh ist der Kuhhirte. Es ist eine schwierige Gleichgewichtsübung. Wenn man lernt einige Sekunden in Parvatasana zu balancieren fühlt man sich bereits erleichtert.

Parvatasana - Gut geerdet, fest wie ein Berg, zum Himmel geöffnet. Ruhe inmitten der Veränderungen und Stürme des Lebens.

Parvatasana entwickelt sich über die Zeit. Der Körper nimmt dabei die Gestalt eines Berges oder Hügels an. Daraus leitet sich auch die Bezeichnung Parvatasana ab - "Parvata" ist der Sanskrit Begriff für Berge. Diese Asana hat vielfältige positive Effekte und ist u.a. ist Parvatasana auch eine der Yoga-Stellungen für die Gewichtsreduktion.

Wirkung von Parvatasana

Die Wirkungen von Parvatasana sind dieselben wie in Padmasana. Darüber hinaus entwickelt sich auch der Gleichgewichtssinn. Außerdem werden Parvatasana folgende Wirkungen zugesprochen:

  • Sehr effektives Koordinationstraining, stärkt sehr gut den Gleichgewichtssinn
  • Das Ausführen von Parvatasana macht die Wirbelsäule flexibler.
  • Viszeroptose und Schmerzen im Rücken werden auch durch die Ausführung von Parvatasana verringert.
  • Parvatasana ist bei Verstopfung hilfreich und beseitigt/verringert Zeugungsschwächen.
  • Diese Yogaübung hilft auch Praktizierenden unter 18 Jahren etwas mehr Körpergröße zu erlangen.
  • Sie verbrennt überschüssiges Körperfett am Rücken und der Taille.
  • Sie formt die Bauchmuskeln und sie stimuliert dadurch die inneren Organe in der Bauchregion.
  • Sie hilft dabei, Rückenschmerzen zu verringern.
  • Sie wirkt Schwächen der Atmungsorgane entgegen z.B. auch bei Asthma.
  • Sie verschafft dem Herz und der Lungenmuskulatur eine natürliche Massage.
  • Sie reduziert Rücken-, Bandscheiben-, Schulter- und Gelenkbeschwerden.
  • Sie lindert Handwurzelbeschwerden, rheumatische Beschwerden und Arthritis.
  • Sie stellt eine gute Durchblutung sicher.
  • Sie reduziert mentale Müdigkeit oder Antriebslosigkeit und verbessert das Erinnerungsvermögen.
  • Sie erhöht die Konzentrationsfähigkeit und hilft beim Aufbau von Selbstbewusstsein.
  • Parvatasana kann außerdem dazu benutzt werden, fast jeden einzelnen Muskel der gesamten Körpermuskulatur aktiv zu fördern und zu trainieren.
  • Stärkt die tieferen Muskeln im Gesäß.
  • Macht die Hüfte flexibel.
  • Das Steißbein wird geschmeidig.

Geistige Wirkung von Parvatasana

Parvatasana hilft eine innere Zentrierung, innere Ruhe, Konzentration und Geduld zu entwickeln. Sie Asana entwickelt auch Ausdauer, weil die meisten Menschen lange üben müssen, bis sie diese Asana können.

Gut geerdet, fest wie ein Berg, zum Himmel geöffnet. Ruhe inmitten der Veränderungen und Stürme des Lebens.

Energetische Wirkung von Parvatasana

Parvatasana wirkt auf das Svadisthana Chakra. Die Asana erdet gut und ist daher gut für das Muladhara Chakra. Parvatasana öffnet auch für die Himmelsenergie und ist damit gut für das Sahasrara Chakra.

Angesprochene Chakras

Anleitung in Parvatasana

  • Ausgangsstellung ist Padmasana, der Lotus
  • Unterstütze dein Gewicht mit den Händen, verlagere dein Gewicht nach vorne und hebe dein Gesäß vom Boden
  • Positioniere deine Hände so, dass du bequem balancieren kannst. Deine Hände unterstützen dich immer noch
  • Strecke dein Rumpf und stelle dich vertikal auf deine Knie
  • Balanciere, in dem du eine Hand nach der anderen vom Boden löst, du kannst dich auch an z.B. einer Wand abstützen
  • Suche dir einen Fixpunkt vor dir und versuche dein Gleichgewicht zu halten
  • Wenn du das Gleichgewicht halten kannst, dann bringe deine Hände vor die Brust oder strecke sie Richtung Himmel
  • Bleibe so lange wie du kannst in der Haltung
  • Ausatmend, senke deine Beine und Gesäß langsam zum Boden, zurück in Padmasana

Seitenwechsel

  • Löse beide Beine, tausche die Seiten und wiederhole dieselben Schritte mit dem anderen Fuß oben

Was ist für die korrekte Ausführung wichtig?

Für die korrekte Ausführung sollte man Padmasana, den Lotus beherrschen.

Atmung während Parvatasana

  • Atme aus, wenn du dein Gesäß hebst
  • Atme normal weiter, während du in der Endhaltung bist
  • Atme aus, während du wieder auf den Boden zurückkommst

Konzentrationspunkt während Parvatasana

Während Parvatasana kannst du dich auf dein Svadisthana Chakra, dein Gleichgewicht oder deine Atmung konzentrieren.

Variation für Einsteiger?

Einsteiger könnten sich an etwas festhalten, während sie in der Stellung stehen und versuchen immer länger ohne Hilfsmittel zu stehen.

Variation für Fortgeschrittene?

Fortgeschrittene können Parvatasana auf einem Knie lernen.

Welche Asanas kann man davor oder danach praktizieren?

Vor Parvatasana kann man gut an der Lotusflexibilität arbeiten und mit anderen Gleichgewichtsübungen.

Bei Yoga Vidya wird Parvatasana nach der Vorwärstbeuge, Paschimothanasana praktiziert oder im Rahmen von anderen Lotus-Variationen geübt. Man kann Parvatasana auch statt der Krähe, Kakasana bzw. statt dem Pfau, Mayurasana üben.

Praxis von Parvatasana für Anfänger und Fortgeschrittene

Im Vergleich zu anderen Asanas kann Parvatasana auch recht einfach ausgeführt. Zunächst sollte man in der Padmasana Stellung (Lotussitz) sitzen. Dann werden beide Arme Richtung Himmel angehoben, dabei zeigen die beiden Handflächen zueinander.

Dann wird eine Hand zur Faust geballt und diese von der anderen Hand so gefasst, als würde man sich selbst damit nach oben ziehen. Dabei bemerkt der Praktizierende eine Dehnung der abdominalen Muskulatur.

Nachdem diese Dehnung für einige Zeit gehalten wurde, werden die Muskulatur und die beiden Hände wieder entspannt und dann die Seite gewechselt.

Anfänger, die den Lotus beherrschen, können diese Asana über eine Zeitdauer von etwa 10-15 Sekunden ausführen. Wenn diese Übenden dann geübter sind, können sie die einzelnen Dehnungen jeweils bis zu einer Minute halten.

Personen, die diese sitzende Stellung nur schlecht ausführen können, können diese Übung stattdessen im Stehen durchführen oder auch in der Stellung des Vajrasana. Dennoch ist das Sitzen und ein fester Blick nach vorn sehr wichtig und nutzbringend in der Übung Parvatasana.

Übungsanleitung Parvatasana in der fortgeschrittenen Variation:

Praktiziere nun die Lotus Berghaltung, Padma Tadasana, auch Parvatasana genannt.

  • zuerst kommst Du in den Lotus
  • dann gibst Du die Hände auf den Boden, bringst so langsam die Knie auf den Boden
  • und jetzt wird es kompliziert: Du probierst erst, die Knie so auf dem Boden zu verteilen, dass Du stehen kannst.
  • Dann probierst Du die Arme in die Luft zu geben, entweder zur Seite, möglich wäre es auch die Hände vor die Brust zu geben, oder Dich eine Weile erst abzustützen, so wie Janine es Dir zeigt.
  • Wenn Du zwischendurch Dich hinsetzt ist es auch nicht schlimm. Du kannst es ruhig mehrmals probieren.
  • Du kannst deine Hände entweder vor der Brust zusammen legen oder deine hände über deinen Kopf nach oben strecken, eine nach der anderen. Versuche dabei deine Ellenbogen gestreckt zu halten.

Diese Variation der Berghaltung ist sehr gut für Gleichgewicht und Konzentration.

Videos über Parvatasana

Berg - 37 - 84 Hauptasanas

Parvatasana, der Yoga Berg, fortgeschrittene Asana

Berghaltung, Berg - Yoga Asana Lexikon

Siehe auch

Weblinks

Yoga Seminare

Yogalehrer Ausbildung

12.04.2020 - 17.04.2020 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Mohini Christine Wiume,Ishwara Alisauskas,Keval,
12.04.2020 - 19.04.2020 - Mantra Yogalehrer/in Ausbildung Intensivwoche mit Sundaram
Lerne systematisch Yogastunden mit Mantra-Begleitung zu geben. Mantras können die Wirkung der Yogaübungen verstärken, vertiefen, harmonisieren. Mantra-Yogastunden sind sehr beliebt, denn sie ber…
Sundaram,Katyayani,

Asanas als besonderer Schwerpunkt

10.04.2020 - 12.04.2020 - Hormonyoga an der Nordsee
Hormonyoga ist mehr als eine Yogapraxis zur Milderung von Beschwerden in den Wechseljahren! Hier lernst du einen neuen Zugang zu dir selbst. Du erfährst deinen Körper neu und entwickelst ein neue…
Gabriele Hörl,
10.04.2020 - 12.04.2020 - Abwechslung in die Yoga Vidya Grundreihe bringen - Yogalehrer Weiterbildung
Du willst mehr Abwechslung in deinen Yoga Unterricht bekommen? Dann ist diese Yogalehrer Weiterbildung für dich bestens geeignet: Neue Möglichkeiten für Pranayamas, Variationen in den Asanas und…
Ramashakti Sikora,