Eigenart

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eigenart ist etwas eigenes, eine Eigenschaft, die jemand in Besonderem auszeichnet. Eigenart bedeutet etwas Ähnliches wie Eigentümlichkeit. Eigenart ist etwas, das für einen Menschen typisch, meist auch außergewöhnlich. Eine Eigenart kann auch ein Spleen sein. Auf der einen Seite ist es gut, seine Eigenarten anzunehmen, sie positiv und ethisch zu leben. Andererseits muss man auch ab und zu seine Eigenarten zurückzunehmen, um mit anderen besser zurecht zu kommen.

Sannyasin.Indien.Mönch.jpg

Es ist wichtig, die Eigenarten der anderen zu akzeptieren und nicht zu probieren, sie zu eliminieren. Das gilt im Zusammenleben mit seinem Partner, in Arbeitsteams, in spirituellen Gemeinschaften, im Zusammensein mit anderen. Man kann lernen andere für ihre Eigenarten wertzuschätzen, zu respektieren, ja zu lieben. Eine Ethik, die sich am Wohl aller ausrichtet, sowie gemeinsame Vereinbarung, gibt die Grenzen für das Ausleben von Eigenarten.

Eigenart - eine Tugend. Was bedeutet Eigenart? Woher stammt das Wort? Wozu ist Eigenart ein wichtiges Persönlichkeitsmerkmal, vielleicht gar eine Tugend? Welche weiteren Persönlichkeitsmerkmale stehen in Verbindung mit Eigenart? Lass dich inspirieren!

Eigenart als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Yogi-vithaldas-in-padamasana.jpg

Eigenart ist der Ausdruck für etwas, was man selbst hat. Eigenart kann etwas Gutes sein, Eigenart kann auch manchmal als nicht so gut gewürdigt werden. Man spricht z.B. von so genannten eigenartigen Menschen. Und wenn man sagt, "ein Mensch ist ganz eigenartig", dann soll das heißen, "ja, nicht so ganz richtig".

Vermutlich würdigen die Engländer Eigenarten am meisten, da wird davon ausgegangen, dass ein Original etwas Besonderes ist. In früheren Zeiten hatte auch jedes Dorf so sein Original gehabt. Ich stamme ja aus dem Lande und ich hatte früher oft mit meinem Großvater gesprochen, der hat mir öfters von den so genannten Originalen erzählt aus Gensingen, das ist der Ort, wo ich herkomme. Und er hat öfters gesagt: "Ja, das war ein Original in Gensingen." Die haben bestimmte Eigenarten gehabt, die andere nicht hatten, sie wurden dafür wertgeschätzt.

Aber auch heute, in der Zeit der Individualität und des Individualismus, spielen Eigenarten wieder eine besondere Rolle. Eigen ist das, was zu einem selbst gehört, Art ist so, wie man ist, und so hat man verschiedene Eigenarten. Man kann Eigenarten haben, die positiv sind, man kann auch Eigenarten haben, die nicht so positiv sind.

Und deshalb, eigenartig kann auch heißen, dass jemand Eigenschaften hat, die vielleicht nicht so positiv sind. Und in diesem Sinne kannst du auch überlegen, welche Eigenarten hast du? Welche Eigenarten hast du, die du besonders wertschätzen kannst? Welche Eigenarten sind besonders gut? Vielleicht hast du bestimmte Eigenarten, mit denen du viel Gutes bewirken kannst, vielleicht hast du aber auch die eine oder andere Eigenart, mit der du dich selbst blockierst und die verhindert, dass deine besonderen Fähigkeiten zum Vorschein kommen.

Ich sage ja gerne und das sage ja nicht nur ich, es ist gut, seine Stärken zu leben. Überlege, was sind deine besonderen Stärken, was kannst du besonders gut, was ist das, womit du vielleicht auch besonders viel Gutes bewirken kannst? Dann setze das um, lebe es. Arbeite an deinen Schwächen, also die Eigenarten von dir, die Schwächen sind, so weit, wie sie verhindern, dass sie deine Stärken zum Ausdruck bringen können.

Wenn du also z.B. feststellst, "eigentlich bin ich ein Mensch, der andere gut berühren kann, indem ich Vorträge gebe oder indem ich musiziere, aber ich habe irgendwie Bühnenangst und ich habe Lampenfieber" und vielleicht entdeckst du, dass du deshalb nichts machst, oder du hast irgendwie Angst vor Kritik von anderen Menschen, dann musst du Lampenfieber und Angst vor Kritik überwinden. Diese deine Eigenart gilt es, zu überwinden, dann kann nämlich deine Eigenart, toll zu musizieren, tolle Vorträge zu geben, voll zum Vorschein kommen.

So überlege, Eigenarten von dir, die wirklich Stärken von dir sind, und frage dich: "Lebe ich diese Eigenarten?" Und dann überlege, welche Schwächen hast du, die vielleicht diese Stärken irgendwo blockieren. Dann überlege: "Wie könnte ich diese Eigenarten, die verhindern, dass ich meine Stärken leben kann, irgendwo überwinden?"

In diesem Sinne kannst du selbst überlegen, welche Eigenarten hast du? Welche Eigenarten sind deine Stärken, welche Eigenarten sind deine Schwächen? Natürlich gilt auch, wenn du mit Menschen irgendwo gut zurechtkommst, dann lernst du auch, mit anderen irgendwie umzugehen, gelassener umzugehen.

Es ist auch ein Zeichen des Alters, dass man die Eigenarten anderer Menschen besser akzeptiert, mit ihnen leben kann. Und ein gut eingespieltes Team kennt die Eigenarten der anderen und lebt mit ihnen, die positiven Eigenarten werden genutzt, Stärken werden genutzt, Fähigkeiten werden genutzt, und um die anderen schaut man liebevoll herum und vielleicht macht man mal den einen oder anderen freundlichen Witz darüber, aber ansonsten kennt man sich und kommt miteinander aus.

Andererseits kann es aber auch sein, dass du die eine oder andere Eigenart in der Kommunikation hast, die auch dazu führt, dass du mit anderen nicht so gut zurechtkommst. Oder auch, angenommen, du gibst Vorträge, hast du vielleicht auch die eine oder andere Eigenart. Vielleicht sagst du ständig "ah" oder "also" usw.

Ich habe manchmal eine Neigung dazu, früher hatte ich es noch mehr, und dann ist es gut, seine Eigenarten zu kennen, und vielleicht die Eigenart, die verhindert, dass dein Vortrag wirklich gut ankommt, fließt und die Menschen berühren kann, die kannst du wiederum abstellen. Also als kurze Zusammenfassung, lerne deine Eigenarten kennen.

Manche der Eigenarten sind deine Stärken, lebe sie. Manche deiner Eigenarten sind Schwächen, stehe zu ihnen. Manche deiner Eigenarten sind Schwächen, die deine Stärken behindern, dann stelle sie ab, überwinde sie oder mache sie schwächer. Im Yoga sagen wir auch, lebe deine Swarupa, lebe deine Natur, mit anderen Worten, lebe auch deine Eigenarten. Lebe sie aber so, dass du Gutes bewirken kannst.

Eigenart - Antonyme, Synonyme und und andere Persönlichkeitsmerkmale

Bhaktisiddhanta Saraswati Sannyasin Hare Krishna.jpg

Hier einige Erläuterungen, wie man die Eigenschaft der Eigenart in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Eigenart - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Eigenart, also Synonyme zu Eigenart sind z.B. Anlage, Eigenschaft, Charakteristikum, Wesensmerkmal, Charakter, Besonderheit, Naturell.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Eigenart übertrieben kann ausarten z.B. in Eigenbrötlerei, Verschrobenheit, Spleen. Daher braucht Eigenart als Gegenpol die Kultivierung von das Göttliche in Jedem, das Selbst, das Unvergängliche.

Gegenteil von Eigenart - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Eigenart, Antonyme zu Eigenart :

Eigenart Antonyme auf einen Blick

Antonyme Eigenart sind, kurz zusammengefasst, das Göttliche in Jedem, das Selbst, das Unvergängliche, Starrsinn, schräges Verhalten,.

Eigenart als Teil von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Kultivierung von Eigenart

Eigenart kann man sehen als Tugend, als eine positive Eigenschaft. Vielleicht willst du ja Eigenart in dir stärker werden lassen. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Eigenart zu kultivieren. Vielleicht kannst du nicht alle guten Eigenschaften auf einmal kultivieren. Aber es ist möglich, innerhalb einer Woche oder innerhalb eines Monats eine Tugend, eine Eigenschaft, stark werden zu lassen.
  • Triff den Entschluss: "Während der nächsten Woche will ich die Tugend, die Eigenschaft, Eigenart ganz besonders stark zum Ausdruck bringen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein eigenartigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, täglich mindestens etwas zu tun, was Eigenart ausdrückt. Tue jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: Ich entwickle Eigenart.
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin eigenartig.

Affirmationen zum Thema Eigenart

Hier einige Affirmationen für mehr Eigenart. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Eigenart

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin eigenartig

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin eigenartig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Eigenarten Habender, eine Eigenarten Habende OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Eigenart

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin eigenartig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Eigenart.
  • Ich werde eigenartig.
  • Jeden Tag werde ich eigenartiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Eigenart.

Dankesaffirmation für Eigenart

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag eigenartiger werde.

Wunderaffirmationen Eigenart

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr eigenartig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Eigenart entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr eigenartig zu sein.
  • Ich bin jemand, der eigenartig ist.

Gebet für Eigenart

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Eigenart:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Eigenart.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein eigenartiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Eigenart mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Eigenart zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Eigenart zu entwickeln?
  • Wie könnte ich eigenartig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Eigenart.
  • Angenommen, ich will eigenartig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre eigenartig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Eigenart kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als eigenartiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Eigenart

Eigenschaften im Alphabet nach Eigenart

Literatur

Weblinks

Seminare

Selbsterfahrung und Psychotherapie

18. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Ho'oponopono Ausbildung
Das Ho’oponopono kommt aus Hawaii und ist eine Familienkonferenz. In dieser Ho’oponopono Ausbildung lernst du ein klar strukturiertes System, um die Harmonie innerhalb der Familie wiederherzust…
Radharani Priya Wloka,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Finde und erlebe deine Stimme
„Ich kann nicht singen …“ - das gibt es nicht. Jeder kann es! Singen ist elementar. Willst du mutiger werden und mit deiner Stimme auch andere erfreuen? Wage jetzt den Quantensprung und erfah…
Ananta Duda,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,