Das Selbst

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Selbst bedeutet u.a. das seiner selbst bewusste Ich.

Das Selbst - erklärt vom Yoga Standpunkt

Wer bin ich?

Das ist diese große Frage. In Griechenland gab es den Ausspruch: Erkenne dich selbst. Im Sanskrit gibt es den Ausdruck: Atma Sakshatkara. Das heißt: die Verwirklichung (Sakshatkara), die wirkliche Erfahrung des Höchsten Selbst. Was ist das Selbst?

Es gibt so viele verschiedene Definitionen des Selbst. Im Vedanta ist die wichtige Frage tatsächlich: Wer bin ich? Es gibt die Atma-Anatma-Viveka, die Unterscheidung zwischen dem Selbst und dem Nicht-Selbst. Diese Unterscheidung bedeutet, dass man fragt: Wer bin ich? Und da gibt es verschiedene Herangehensweisen. Zum einen kann man sich fragen: Ich selbst bin derjenige, der wahrnimmt. Und das, was wahrgenommen wird, ist das Nicht-Selbst. Denn wenn ich sage: Ich nehme etwas wahr, dann bin ich derjenige, der wahrnimmt - und das, was wahrgenommen wird, bin ich nicht. In diesem Sinne ist das Selbst das, was wahrnimmt, und nicht wahrgenommen wird. Das Selbst ist auch das, was beständig ist, denn wenn man zurückblickt, fühlt man sich ja immer als das gleiche Selbst. Also ist das, was gleich geblieben ist, auch das Selbst.

In diesem Sinne: Bin ich meine Kleidung? Nein, natürlich nicht. Kleidung verändert sich. Ich kann Kleidung "beobachten", anlegen und ablegen. Und auch wenn das Selbstbild vieler Menschen mit ihrer Kleidung zusammenhängt, sind sie trotzdem nicht die Kleidung.

Bin ich der Körper? Ist der Körper das Selbst? Nein, der Körper ist nicht das Selbst. Ich kann den Körper wahrnehmen, ich kann ihn sehen, hören, schmecken und riechen. Teile meines Körpers vergehen ständig. Wenn ich mir z. B. die Nägel schneide, geht ein Teil meines Körpers weg. Haare fallen aus. Wenn ich der Körper wäre, ab wann wäre ich der Körper? Bin ich die Suppe, wenn ich sie löffele, oder ist das Selbst die Suppe, wenn sie in meinen Mund kommt?

Ist der Verdauungsbrei schon das Selbst oder erst, wenn die Nährstoffe in mein Blut gehen? Ist das Blut das Selbst? Oder wie ist es mit den Harnmolekülen, wie ist es mit den Ablagerungen in den Gelenken, ist dies das Selbst? Was ist das Selbst? Wenn ich aufs Klo gehe und uriniere, und das war vorher in meinen Zellen, ist dann ein Teil meines Selbst in der Kloschüssel? Wenn ich schwitze und der Schweiß verdampft, ist das ein Teil meines Selbst?

Es ist relativ klar: Nein, ich bin nicht der Körper. Der Körper ist nicht das Selbst. Man kann sogar Körperteile auswechseln, z. B. ein künstliches Herz erhalten. Inzwischen hat man sogar schon eine künstliche Hand transplantiert. Der Körper ist nicht das Selbst.

Sogar die Psyche ist nicht das Selbst. Denken und Fühlen ist nicht das Selbst. Gedanken kommen, Gedanken gehen. Charaktereigenschaften können kultiviert werden. Sie können sich auch ändern. Gedanken und Überzeugungen ändern sich. All das ändert sich, und du kannst es beobachten. All das bist du nicht.

Was ist jetzt das Selbst? Letztlich ist das Selbst das, was alles beobachtet und stets gleich bleibt. Das Selbst überlebt sogar den physischen Tod. Gibt es mehrere "Selbste"? Nein, wäre dies der Fall, dann müsste jedes Selbst begrenzt sein. Die Grenzen des Selbst wären wahrnehmbar, und das, was wahrnehmbar ist, ist nicht das Selbst. Das Selbst muss ohne Grenzen sein, ansonsten würde das Selbst etwas wahrnehmen, und wenn das Selbst Grenzen hätte, könnte das Selbst seine Grenzen wahrnehmen, und dann wäre es eben nicht das Selbst. Das Selbst muss daher grenzenlos sein, zeitlich und räumlich grenzenlos. Und es kann nicht zwei zeitlich und räumlich Grenzenlose gleichzeitig geben. Daher kann es auch nur ein Selbst geben. Das Selbst von dir ist das gleiche Selbst von jedem anderen. Und das Selbst, das du als "ich" bezeichnest, ist letztlich auch das Weltenselbst, die Weltenseele. Frage dich: Wer bin ich? Erkenne dein Selbst und sei frei.

Das war jetzt nur eine kurze Darlegung der vedantischen Analyse "Wer bin ich?" um zu erkennen, was das Selbst ist. Übrigens heißt das Selbst auf Sanskrit: Atman. Manche würden es auch als Paramatman bezeichnen, Höchstes Selbst. Es gibt auf unseren Internetseiten ausführliche Abhandlungen über die Frage "Wer bin ich?". Du kannst auf unsere Internetseite gehen, www.yoga-vidya.de, und dort nach "Selbst", bzw. "Atman", oder nach "Wer bin ich?" oder "Vedanta" suchen. Dort findest du eine Menge zum Thema "Wer bin ich?".

Informationen und Anregungen zum Wort bzw. Ausdruck Das Selbst in diesem kurzen Vortrag. Der Yogalehrer Sukadev spricht hier über Das Selbst von Gesichtspunkten des klassischen Yoga aus.

Das Selbst Audio Vortrag

Hier findest du die Tonspur des oberen Videos, also einen Audio Vortrag über Das Selbst:

Siehe auch

Weitere Begriffe im Kontext mit Das Selbst

Einige Begriffe, die vielleicht nicht direkt zu tun haben mit Das Selbst, aber vielleicht doch interessant sein können, sind unter anderem Das Absolute, Chandra Nadi‏‎, Brahmastra‏‎, Dhamma‏‎, Einsiedlerleben‏‎, Erleuchten‏‎.

Männer Seminare

17.03.2019 - 22.03.2019 - Themenwoche: Liebe, Partnerschaft und Sexualität aus yogischer Sicht
Wenn du dich selbst wirklich liebtest, was würdest du tun? Wie könnten deine (zukünftige) Partnerschaft und deine Sexualität harmonischer und erfüllter sein? Eine Yoga Urlaubswoche, die dir we…
Vera Bohle,
02.06.2019 - 07.06.2019 - Yoga Partnerschaftsberater/in Ausbildung
Egal ob du in einer Partnerschaft bist, dir eine wünscht oder andere Menschen auf diesem Weg begleiten möchtest: In der Ausbildung bekommst du Werkzeuge an die Hand, die helfen mehr Sinnhaftigkei…
Radharani Priya Wloka,
14.06.2019 - 16.06.2019 - Männer Yoga
Wie kombiniere ich als Mann die Anforderungen des modernen Alltags mit der Spiritualität der Yogalehre? Intensive Yogapraxis verbunden mit Gesprächen über eigene Lebensthemen im Lichte der Yogap…
Christian Bliedtner,

Das Selbst Ergänzungen

Hast du Verbesserungsvorschläge oder Ergänzungen zu diesem Wiki-Artikel zu Das Selbst? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Zusammenfassung

Das Adjektiv Das Selbst ist ein Wort, das etwas zu tun hat mit Vedanta, Philosophie, Psychologie, Spiritualität, Raja Yoga.