Einfalt

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einfalt bedeutet Naivität, Unschuld, Unvoreingenommenheit. Einfalt kann in manchen Situationen positiv sein, insbesondere wenn man mit offenem Geist an eine Sache ran geht, mit einer natürlichen Ethik, mit gesundem Menschenverstand oder voller Vertrauen.

Weisheit - ein Gegenpol zu Einfalt

Oft wird der Ausdruck "einfältiger Mensch" auch abfällig gebraucht – gar nicht mal selten zu unrecht. Als spiritueller Aspirant sollte man sich eine gewisse Einfalt bewahren – selbst wenn man viel weiß, versteht bzw. zu wissen glaubt. Eine innere Offenheit ist immer auch eine Art Einfalt. Nicht umsonst sagt Jesus im Evangelium: Nur wenn ihr werdet wie die Kinder kommt ihr in das Himmelsreich.

Einfalt ist eine Art Arglosigkeit, eine Schlichtheit, eine gutmütige Beschränktheit. Einfalt kann positiv gemeint sein, eine einfache, aufrichtige Gesinnung, eine Ehrlichkeit und Offenheit. So spricht man von kindlicher Einfalt. Diese Art der Einfalt ist verbunden mit Arglosigkeit, also der Grundeinstellung, dass alle es positiv meinen. Diese Art der Einfalt ist verbunden mit einem Urvertrauen und dem Vertrauen in das Gute. Jemandem Einfalt zu unterstellen, kann aber auch abschätzig gemeint sein als Unfähigkeit, etwas beurteilen zu können. So kann man sagen, dass jemand in seiner Einfalt einen Betrug nicht erkannt hat, man spricht vom Einfaltspinsel. Einfalt kommt etymologisch vom althochdeutschen Adjektiv einfalt, einfach, aufrichtig, rechtschaffen.

Einfalt - eine Tugend. Was versteht man unter Einfalt? Was will man mit diesem Wort sagen? Wozu ist Einfalt hilfreich? Was sind Synonyme (ähnliche Begriffe), was sind Antonyme (Gegenteile) von Einfalt? Umfangreicher Artikel mit Vortragsvideo und Tipps. Hier gleich eine Kurzdefinition:

Einfalt in der spirituellen Gemeinschaft

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Puja Sivananda Geburtstag.jpg

Gut, dass Menschen unterschiedlich sind

In der spirituellen Gemeinschaft gibt es verschiedene Menschen. In einer Gemeinschaft von Menschen ist es ja geradezu gut, dass es Menschen gibt, die etwas komplexer denken und es ist auch gut, dass es Menschen gibt, die etwas einfältiger sind.

Einfalt heißt, dass man einfacher denkt. Man könnte sagen, man kann auch komplexer denken. Es ist wichtig, dass es Menschen gibt, die komplexer denken. Und es ist wichtig, dass es Menschen gibt, die etwas einfältiger sind. Was meine ich damit?

Einfältigkeit oder Einfalt heißt z.B., dass man Dinge einfach so nimmt, wie sie sind. Anstatt stark zu überlegen, tut man einfach, was zu tun ist. Man hat Vertrauen. Die komplexer denkenden Menschen, zweifeln viel und überlegen, wie es gemeint sein könnte.

Wie setzt man das Ganze um? Wie geht es im konkreten Fall? Was müsste man alles noch bedenken? Es ist Platz für beides. In einer Gemeinschaft von Menschen, gibt es solche, die sich das Leben ein bisschen einfacher machen. Diese können einfach loslegen und tun das, was zu tun ist. Sie haben ein gewisses Vertrauen. Sie sind einfältig und das macht das Leben unkompliziert. Aber wenn es nur einfältige Menschen gibt, dann kann es auch in eine falsche Richtung gehen.

Wenn niemand an dem zweifelt, was zu tun ist, z.B. wie das spirituelle Leben zu leben ist und wenn niemand überlegt, vor dem Hintergrund der Herausforderungen in einer komplexen Welt, wie sollen wir es tun, dann kann es schnell in eine Sackgasse führen. Einfalt alleine ist jetzt kein Weg spirituell zu wachsen, auch wenn es manchmal unkomplizierter ist.

Ich lebe hier in einer spirituellen Gemeinschaft. Da gibt es manche, für die ist es relativ klar. Man macht seine spirituellen Praktiken, man geht in die gemeinsame Meditation, man tut seine Aufgaben und vertraut irgendwo, dass hinter allem die göttliche Kraft ist.

Eigentlich wäre das spirituelle Leben einfach. Wenn man dieses Vertrauen, diesen Glauben und diese Einfältigkeit hat, dann ist das Leben relativ unkompliziert für sich selbst und vielleicht auch für andere.

Umgang mit komplexen Menschen

Aber spätestens im Umgang mit etwas Komplexeren, wird es etwas schwieriger. Es gibt in einer spirituellen Gemeinschaft eben auch Menschen, die etwas anders ticken. Dann muss man überlegen, wie man mit ihnen umgeht. In einer spirituellen Gemeinschaft muss man auch immer wieder abwägen. Es gibt gesetzliche Vorschriften für Arbeitssicherheit und Brandschutz und für Wegesicherheit usw. Man muss immer wieder überlegen, wie man andere Menschen ansprechen kann. Wie findet man einen guten Mittelweg zwischen Spiritualität attraktiv zu handeln aber trotzdem nicht seine Prinzipien zu verraten:

- Wie sorgt man dafür, dass die Finanzen stimmen, ohne deshalb gewinnzielorientiert zu sein.

- Wie kann man das karitative Element betonen, ohne deshalb in die Pleite hineinzuschlittern.

- Wie kann man Menschen, die psychische Probleme haben, helfen ohne dass man sich aufreibt.

- Oder im Umgang mit schwierigen Menschen, die dann vielleicht dazu noch undankbar dafür sind, dass man sich bemüht hat, auf ihre Anliegen einzugehen.

Leben ist nicht einfach, auch nicht in spirituellen Gemeinschaften. Aber es ist schön, wenn es einige gibt, die mit großer Einfalt einfach das tun, was zu tun ist. Einfach das umsetzen, was umsetzbar ist und darauf vertrauen, dass es einen anderen gibt, der sich um die komplexeren Dinge des Lebens bemüht. Einfalt in der spirituellen Gemeinschaft macht für Menschen das Leben einfacher. Und manchmal ist das auch sehr gut.

Einfalt als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Einfalt heißt zunächst mal, dass man so nur eine Falte hat. Einfalt soll heißen, man sieht die Dinge etwas einfach, man sieht die Dinge nicht in der Komplexität. Einfalt kann hilfreich sein, Einfalt kann auch schädlich sein. Ein einfältiger Mensch ist ein naiver Mensch, er macht es sich leicht. Es sich leicht zu machen, muss aber nicht nur falsch sein. Warum will man sich es immer kompliziert machen? Manchmal ist die Einfachheit am besten. So ähnlich auch, wenn du in der Liebe bist, in einer Liebesbeziehung, manchmal ist Einfältigkeit gut, manchmal ist es gut, einfach einfältig zu sein.

In diesem Sinne, Einfalt kann auch gut sein. Viele Menschen machen es sich zu kompliziert, sie überlegen:"Was denkt mein Partner? Was denkt mein Partner, was ich denke? Was denkt mein Partner, was ich denke, was er denkt? Und was müsste ich tun?" Und sie denken um sechzehn verschiedene Ecken. Nicht immer ist das gut, manchmal kann man auch ganz einfältig sein und davon ausgehen,"der andere meint es gut, der andere liebt mich" und dann mit großer Liebe den anderen umarmen und spüren. Natürlich, diese Einfalt in der Liebe kann auch mal gekränkt werden. Manchmal herrscht eine gewisse Einfalt, aber dann merkst du:"Sie wird ausgenutzt von meinem Partner. Mein Partner genehmigt sich Freiheiten, die ihm eigentlich nicht zustehen." Andererseits, wenn man ständig eifersüchtig ist und ständig fragt, was der Partner so will und was er so macht, das ist auch nicht gut, man will nicht ständig überwacht werden.

Deshalb, eine gewisse Einfalt kann durchaus hilfreich sein. Und man muss sich das Leben auch nicht immer so schwer machen, manches kann einfacher sein als man denkt. Du kannst jetzt selbst überlegen, wie kompliziert denkst du, wie einfältig bist du? Und ist der Grad der Einfalt, den du hast, angemessen oder vielleicht auch nicht? Überlege auch, die Menschen um dich herum, wie viele würdest du als einfältig bezeichnen? Ist ihr Leben einfacher, komplizierter? Einfalt kann das Leben einfacher machen, Einfalt kann aber auch verletzlich machen und Einfalt kann manchmal zu großer Enttäuschung führen.

Umgang mit Einfalt

Manchmal bist du mit eiinem Menschen zusammen, der sehr einfältig ist. Und manchmal bist du verwundert, dass jemand so viel Einfalt haben kann. Wenn jemand einfältig ist, dann ist die Welt für ihn vielleicht leichter. Es muss nicht jeder so kompliziert und komplex sein. Manchmal sind die einfachsten Menschen die ehrlichsten Menschen und manchmal ist es auch sehr schön mit einfältigsten Menschen zusammen zu sein. Natürlich ist die heutige Welt sehr komplex und du wirst wenig wirklich einfältige Menschen treffen. Menschen haben es gelernt mit Komplexität umzugehen. Menschen sind in unterschiedlichen Situationen unterschiedlich. Wenn du jetzt jemanden triffst, der noch seine gesunde naive Einfalt bewahrt hat, freue dich darüber und gehe respektvoll mit ihm um.

Einfalt - Antonyme und Synonyme

Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden versteht man am besten in ihrer Beziehung zueinander. Hier einige Hinweise, wie man Einfalt in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Einfalt - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Einfalt, also Synonyme zu Einfalt sind z.B. Einfachheit, Schlichtheit, Harmlosigkeit, Arglosigkeit, Naivität.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Einfalt übertrieben kann ausarten z.B. in Beschränktheit, Begriffsstutzigkeit, Engstirnigkeit. Daher braucht Einfalt als Gegenpol die Kultivierung von Besonderheit, Brillanz, Meisterschaft.

Gegenteil von Einfalt - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Einfalt, Antonyme zu Einfalt :

Einfalt Antonyme

Antonyme Einfalt, also Gegenteile, sind Besonderheit, Brillanz, Meisterschaft, Arroganz, Hochmütigkeit, Überheblichkeit, Dünkelhaftigkeit, Angeberei.

Einfalt und die großen Temperamentgruppen

Entwicklung von Einfalt

Einfalt ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Einfalt stärker werden lassen in dir. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Einfalt zu stärken.
  • Du kannst dir z.B. vornehmen: "Während der nächsten Woche will ich die Fähigkeit Einfalt kultivieren, wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein einfältigerer Mensch zu sein."
  • Nimm dir vor, jeden Tag mindestens eine Handlung auszuführen, die Einfalt ausdrückt. Mache jeden Tag etwas, was du normalerweise nicht tun würdest, was aber dieses Persönlichkeitsmerkmal in die Tat umsetzt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Einfalt."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin einfältig."

Affirmationen zum Thema Einfalt

Hier einige Affirmationen für mehr Einfalt. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen.

Klassische Autosuggestion für Einfalt

Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin einfältig.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin einfältig. Om Om Om.
  • Ich bin ein Einfältiger, eine Einfältige OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Einfalt

Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin einfältig " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Einfalt.
  • Ich werde einfältig.
  • Jeden Tag werde ich einfältiger.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Einfalt.

Dankesaffirmation für Einfalt

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag einfältiger werde.

Wunderaffirmationen Einfalt

Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr einfältig. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Einfalt entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr einfältig zu sein.
  • Ich bin jemand, der einfältig ist.

Gebet für Einfalt

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Einfalt:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Einfalt.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein einfältiger Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Einfalt mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Einfalt zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Einfalt zu entwickeln?
  • Wie könnte ich einfältig werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Einfalt.
  • Angenommen, ich will einfältig sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre einfältig, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Einfalt kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als einfältiger Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Einfalt

Eigenschaften im Alphabet nach Einfalt

Literatur

Weblinks

Seminare

Seminare zum Thema Gottvertrauen entwickeln

16. Jun 2017 - 21. Jun 2017 - Devi Sadhana Retreat - Neue Impulse für ein tiefes spirituelles Leben
Swami Mangalananda und Swami Gurusharanananda führen dich auf eine Reise nach innen und oben zu einer neuen tiefen spirituellen Erfahrung. Mit Kirtan, Swakriya Yoga, angeleiteten Meditationen und…
Swami Guru-sharanananda,
23. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Harmonium - Aufbauseminar
Du hast deine ersten Erfahrungen und Kenntnisse mit dem Harmoniumspielen erworben und möchtest jetzt einfach mehr lernen? Wir singen und begleiten gemeinsam viele neue Bhajans und werden viel Freu…
Devadas Mark Janku,

Yogalehrer Ausbildung

16. Jun 2017 - 25. Jun 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 4
Du möchtest auch Fortgeschrittene in Yoga unterrichten? In Woche 4 der Yogalehrer Ausbildung kannst du als angehender Yogalehrer auch lernen, wie man Meditationen anleitet und Hatha Yoga variiert.…
Ananda Schaak,
02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,