Asurische Wesen

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Asurische Wesen Artikel rund um Asurische Wesen. Simple und Komplexe Informationen zum Thema Asurische Wesen und streut einige Yoga Überlegungen mit ein.

Asurische Wesen - erläutert vom Yoga Standpunkt aus

Asurische Wesen

Asurische Wesen ist ein Begriff aus der Antroposophie. Asurische Wesen findet man auch in anderen okkulitistischen und esoterischen Strömungen. Der Ausdruck Asurische Wesen kommt natürlich vom Sanskrit, Asuras und in den alten Indischen Schriften sind Asuras die unguten Wesen. Sura heißt gut, Asura das Ungute. Und in den alten Schriften wie z. Bsp. dem Ramanaya, Mahabharata und den Puranas werden die Asuaras beschrieben als Lichtwesen, die spirituelle Praktiken ausgeführt haben. Dann aber der Versuchung der Macht erlegen sind und auch des Egoismus und auch den Versuchungen des Vergnügens und so ihre spirituellen Kräfte missbraucht haben um Macht zu bekommen.

Gegen die Asuras haben sich dann die Devas zur Wehr gesetzt, Engelswesen wie Lichtwesen und oft hat sich dann auch Gott selbst inkarniert, Vishnu oder auch Shiva oder auch Durga, die göttliche Mutter und hat dann die Asuras besiegt und oft transformiert. Manche Asuras gelten als große Gottes Verehrer, die nur vorübergehend auf Abwege gekommen sind. Bali gehört z. Bsp. dazu oder auch Ravana und andere inkarnieren sich wieder.

In den Indischen Schriften gibt es aber nicht das absolut Böse. Sondern es gibt nur das eine Brahman, das eine Unendliche. Und dieses Brahman manifestiert sich in jedem einzelnen als Atman. Und die Einzelseele Jivas strebt dann nach dem Höchsten. Und auf dem Weg zum Höchsten gibt es verschiedene Prüfungen, verschiedene Versuchungen. Und wenn ein Mensch oder ein Feinstoffwesen der Versuchung der Macht vorübergehend unterliegt wird er oder sie zum Asura, verhält sich also unethisch und muss sich dann wieder transformieren.

In den Deutungen des 19. und 20. Jahrhunderts im Westen wurden dann asursiche Wesen postuliert. Das sind die Widersacher-Wesen, die vom Bösen gelenkt werden. Und so gibt es in dieser Theorie verschiedene Feinstoffwesen, die den Menschen ins Negative ziehen. Rudolf Steiner hat dort ganze Hirarchien postuliert. Da gibt es Luzifer. Dann gibt es die Asuras. Und es gibt auch noch den Bösen an sich, Ariman. Dann gibt es arimanische Wesen, asurische Wesen und luziferische Wesen und die alle zusammen kämpfen um die menschliche Seele, um den Gang der Weltgeschichte gegen Lichtwesen, die den Menschen in eine andere Richtung ziehen wollen.

Dieses Konzept des ewig Guten gegen das ewig Böse ist ein Konzept das viel Leid in die Welt gebracht hat. Das ist meine persönliche Meinung. Denn es gib nicht das absolut Gute und es gibt nicht das absolut Böse. Das was in einem Kontext gut ist ist in einem anderen Kontext böse. Es gilt hier auch der Ausdruck von Paracelsus. In der Dosis ist das Gift. Etwas Agression im Sinne von Durchsetzungsvermögen ist gut. Aber Aggression das andere tötet wiederum ist nicht gut. Und genau so auch Geduld ist gut. Aber zu viel Geduld kann auch nicht gut sein. In diesem Sinne das Konzept der Asurischen Wesen als ewig Bösen, die dem Menschen in schlechte Richtungen ziehen wollen ist kein sehr hilfreiches. Gut, mehr dazu habe ich ja auch in anderen Kontexten gesagt. Ich habe Vorträge gegeben über Luzifer, über Asuras und vieles andere.

Asurische Wesen Video

Hier findest du ein Video zu Asurische Wesen mit einigen Informationen und Anregungen:

Audiovortrag zu Asurische Wesen

Hier kannst du die Tonspur des Videos zu Asurische Wesen anhören:

Asurische Wesen - weitere Infos

Hast du mehr Informationen zum diesem Artikel über Asurische Wesen ? Dann schicke doch eine Email an wiki(at)yoga-vidya.de. Vielen Dank!

Siehe auch

Asurische Wesen gehört zu den Themengebieten Anthroposophie, Astralwelt, Astralwesen, Feinstoffwesen, Magie, Esoterik. Ähnliche Wörter und Begriffe, die thematisch dazu passen:

Begriffe im Alphabet vor und nach Asurische Wesen

Hier einige Infos zu Begriffen im Alphabet vor und nach Asurische Wesen:

Seminare und Ausbildungen

Hier ein paar Links zu Seminaren und Ausbildungen, nicht nur zum Thema Asurische Wesen:

Intensiv-Praxis Yoga und Meditation Seminare

28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Ananda Schaak,
28. Sep 2018 - 30. Sep 2018 - Nordsee Special: Vipassana - Meditation Schweige Seminar
Vipassana bedeutet Einsichtsmeditation. Die „Dinge“ so zu sehen, wie sie wahrhaft sind. Durch die Praktik wird die Fähigkeit zur Erkenntnis gestärkt und verfeinert. Die Praktizierenden erfahr…
Anantadas Büsseler,
30. Sep 2018 - 05. Okt 2018 - Hanuman Yoga Fitness-Training
Sukadevs "Yoga Vidya Fitness"-Reihe für mehr Power! Übungen für Konditionstraining (flotte Sonnengebete, auch mit Sprungvariationen), Muskelkrafttraining (Sonnengebets- und Boot-Variationen), Fl…
12. Okt 2018 - 14. Okt 2018 - Meditation Intensiv Schweigend
Mit Meditation, Yoga und Mantra-Singen tauchst du in deine innere Welt. Ein Intensivseminar mit täglichen langen Meditationssitzungen, zwei Yoga-Stunden und Mantra-Singen. Du findest zu dir selbst…
Rafaela Sauter,Vani Devi Beldzik,Ananta Duda,


Weitere Infos

Hier ein paar Infos, die vage etwas mit Asurische Wesen zu tun haben:

Hatha Yoga Pradipika Podcast

Fließen von Prana in der Sushumna – HYP.IV.114
Sukadev spricht über den 114., also den letzten Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Sukadev sagt: Solange das Prana nicht in die Sushumna gelangt und Brah…
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz) 2016-07-07 03:31:05
Klar und unbewölkt ist der Befreite – HYP.IV.113
Sukadev spricht über den 113. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz:  Wahrlich, derjenige ist ein Mukta, der mit all seinen Indriyas und Antahkaranas klar u…
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz) 2016-07-05 03:30:31
Klar und unbewölkt ist der Befreite – HYP.IV.112
Sukadev spricht über den 112. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz:  Wahrlich, derjenige ist ein Mukta, der mit all seinen Indriyas und Antahkaranas klar u…
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz) 2016-07-04 03:31:43
Versenkung in Samadhi – HYP.IV.111
Sukadev spricht über den 111. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 4. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Die Er fühlt weder Hitze noch Kälte, noch Schmerz, Vergnügen, Achtung oder Nichtachtu…
sukadev@yoga-vidya.de (Sukadev Bretz) 2016-07-04 03:31:22