Verführung

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verführung - Gedanken und Überlegungen. Verführung bedeutet jemand anderen dazu zu bringen etwas zu tun, was entweder unvernünftig ist, oder was er nicht will oder was unmoralisch oder ungesund ist. In einem engeren Sinn ist Verführung jemanden dazu zu bringen, sexuellen Kontakt mit einem zu haben. In früheren Zeiten wurde das Wort Verführung insbesondere im Kontext der religiösen Sünde gebraucht:

Sehnsucht nach Schönheit, ein Grund für Verführung

Im christlichen Vaterunser steht die Bitte: Und führe uns nicht in Versuchung. Im Alten Testament gilt die Schlange als die erste Versucherin. Und Eva hat dann Adam in Versuchung geführt, den verbotenen Apfel zu essen - und Adam war dieser Versuchung zum Opfer gefallen, was im Christentum als Ursünde, Erbsünde, gedeutet wird. So kann man andere in Verführung führen, indem man ihnen etwas anbietet, was verlockend erscheint - und ihre ethischen Grundsätze verletzt. Es gibt die Aussage: Jeder hat seinen Preis. Das heißt, wenn man weiß, was ein anderer will, kann man ihn so in Verführung führen, dass er bereit ist, seine Grundsätze zu übertreten.

Verführung wird heutzutage sehr häufig benutzt im Kontext von Essen. Was früher religiöse Bedeutung hatte, wird heute gerne für das Essen verwendet: Versuchung, Verführung, Sünde, Askese - all das hat heutzutage eine Bedeutung im Hinblick auf Nahrungsaufnahme. So sagt man gerne, wenn man Süßigkeiten sieht: Ich glaube, dieser Verführung kann ich nicht widerstehen. Aber es gibt auch Verführung auf spirituellem und religiösem, auch politischem Gebiet. Es gibt Menschheitsverführer, die Menschen alles Mögliche versprechen, zum Teil großes Charisma haben, sich an Urtriebe und Sehnsüchte von Menschen richten, ihnen große Erfahrungen ermöglichen, und die den Menschen dazu bringen, ihre bisherigen Überzeugungen zu verlassen, auch unethisches zu tun, fanatisch und gewalttätig oder einfach nur hörig zu werden. Man sollte öfter mal einen Schritt zurücktreten und sich fragen: Welche Verführungen stehen da vor mir? Wie sollte ich da reagieren?

Umgang mit Verführung Anderer

Vielleicht sind in deiner Umgebung Menschen, wo du denkst, die werden von anderen verführt. Sie werden verführt etwas zu tun was sie nicht möchten. Du willst sie vor dieser Verführung bewahren. Was kannst du dort tun? Zunächst einmal musst du überlegen, bist du überhaupt verantwortlich für diese Menschen und bist du derjenige, der beurteilen kann was gut ist oder was nicht gut ist?

Ich selbst bin Yogalehrer und Meditationslehrer, spiritueller Lehrer. Manchen würden vielleicht, das was ich tue als Verführung bezeichnen. Ich versuche Menschen natürlich zu ihrem Herzen zu führen. Ich versuche Menschen zu helfen wirklich selbständig zu werden, frei zu werden. Auch frei von ihren eigenen vorgefassten Ideen. Aber es gibt Menschen, die finden das nicht so gut. Genau so auch, manche finden das die Professoren an Universitäten Menschheitsverführer sind. Wirtschaftswissenschaftler versuchen die idealistischen Studenten, die Volkswirtschaft studieren nachher zu Wirtschafts-Liberalen zu machen, usw.

Es gibt so viele Verführungen. Im Grunde genommen geht es mehr darum es gibt ein breites Angebot und verschiedene Menschen versuchen andere davon zu überzeugen. Wenn das alles mit demokratischen Mitteln geht, wenn es mit Ehrlichkeit zugeht, dann können Menschen andere versuchen zu motivieren. Eventuell gibt es zusätzliche Informationen, aber vertraue auch auf die Mündigkeit anderer Menschen. Jemand, der eine gute Bildung hat, ist nicht ganz so leicht verfürhbar wie man sich das früher gedacht hat.

Verführung in Beziehung zu anderen Persönlichkeitsmerkmalen

Verführung gehört zur Gruppe der Persönlichkeitsmerkmale, Schattenseiten, Laster und Tugenden. Um dieses Charaktermerkmal besser zu verstehen, wollen wir es in Beziehung setzen mit anderen:

Synonyme Verführung - ähnliche Eigenschaften

Synonyme Verführung sind zum Beispiel Verlockung, Verleitung, Versuchung, Reiz, Begierde, Anziehungskraft, Reiz Anreiz, Attraktivität, Liebreiz, Anregung, Einfluss .

Man kann die Synonyme in zwei Gruppen einteilen, solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation:

Synonyme mit negativer Konnotation

Synonyme, die gemeinhin als negativ gedeutet werden, sind zum Beispiel

Synonyme mit positiver Konnotation

Synonyme mit positiver Konnation können helfen, eine scheinbare Schattenseite auch positiv zu sehen. Synonyme mit positiver Konnotation sind zum Beispiel

Antonyme Verführung - Gegenteile

Antonyme sind Gegenteile. Antonyme, also Gegenteile, von Verführung sind zum Beispiel Vorsicht, Aufmerksamkeit, Skepsis, Wachsamkeit, Angepasstheit, Biederkeit, Bravheit . Man kann auch die Antonyme, die Gegenteile, einteilen in solche mit positiver Konnotation und solche mit negativer Konnotation.

Antonyme mit positiver Konnotation

Antonyme, also Gegenteile, zu einem Laster, einer Schattenseite, einer negativen Persönlichkeitseigenschaft, werden gemeinhin als Gegenpol interpretiert. Diese kann man kultivieren, um das Laster, die Schattenseite zu überwinden. Hier also einige Gegenpole zu Verführung, die eine positive Konnotation haben:

Antonyme mit negativer Konnotation

Nicht immer ist das Gegenteil einer Schattenseite, eines Lasters, gleich positiv. Hier einige Beispiele von Antonymen zu Verführung, die aber auch nicht als so vorteilhaft angesehen werden:

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach Verführung stehen:

Eigenschaftsgruppe

Verführung kann gezählt werden zu folgenden beiden Eigenschaftsgruppen:

Verwandte Wörter

Verwandte Wörter zu Verführung sind zum Beispiel das Adjektiv verführt, das Verb verführen, sowie das Substantiv Verführer.

Wer Verführung hat, der ist verführt beziehungsweise ein Verführer.

Siehe auch

Seminare zum Thema Kreativität und Künste Yoga Vidya Seminare

Kreativität und kreatives Gestalten Seminare:

01. Okt 2017 - 06. Okt 2017 - Meditatives Töpfern und Yoga
Durch meditatives Töpfern machst du dich mit den Urelementen Erde, Feuer, Luft und Wasser vertraut. Du lernst ein Gefäß aus Ton zu formen, es zu gestalten, zu brennen und zu benutzen.Natürlich…
Vijen R. Thiele,
23. Okt 2017 - 27. Okt 2017 - Themenwoche: Mandalas und Yantras
Ein Mandala ist ein auf der Heiligen Geometrie aufgebautes Kreismuster, welches durch Form und Farbe mit deiner Seele kommuniziert. Der Kreis symbolisiert dabei die Einheit mit dem Göttlichen und…
Sharima Steffens,


Weitere Informationen zu Yoga und Meditation