Verführt

Aus Yogawiki

Verführt - was ist das? Wie geht man damit um? Verführt zu werden bedeutet, von jemand anderem dazu gebracht zu werden, etwas zu tun, das entweder unvernünftig ist, man im Grunde nicht tun will, unmoralisch oder ungesund ist. In einem engeren Sinn bedeutet verführt zu werden, dazu gebracht zu werden, sexuellen Kontakt mit jemandem zu haben. In früheren Zeiten wurde das Wort "Verführung" insbesondere im Kontext der religiösen Sünde gebraucht: Im christlichen Vaterunser steht die Bitte: "Und führe uns nicht in Versuchung". Im Alten Testament gilt die Schlange als die erste Versucherin. Adam wurde dann von Eva verführt, den verbotenen Apfel zu essen, was die Christen als Ursünde, Erbsünde deuten. So kann man andere in Verführung bringen, indem man ihnen etwas anbietet, was verlockend erscheint - aber ihre ethischen Grundsätze verletzt.

Der Fuchs ist ein Symbol der Schlauheit, manchmal hilfreich beim Umgang auch mit jemandem, der verführt ist oder so erscheint.

Verführt ist ein Adjektiv zu Verführung. Mehr zu dieser Eigenschaft, auch mit Tipps im Umgang mit Verführung in dir selbst oder anderen, auch mit Video-Vortrag, findest du unter dem Hauptstichwort Verführung.

Verführt in Beziehung zu anderen Eigenschaften

Verführt ist ein Adjektiv, das ein Persönlichkeitsmerkmal, eine Eigenschaft beschreibt, die oft zu den Schattenseiten oder gar zu den Lastern gezählt wird. Am besten versteht man eine Eigenschaft, wenn man sie in Beziehung setzt zu anderen Eigenschaften, zu ähnlichen Eigenschaften (Synonymen) und Gegenteilen (Antonymen).

Synonyme verführt - ähnliche Eigenschaften

Synonyme zum Adjektiv verführt sind zum Beispiel angelockt, verleitet, versucht, gereizt, gierig, angezogen, gereizt, anreizend, attraktiv, liebreizend, angeregt, beeinflusst. Und es gibt Synonyme dieser Eigenschaft, die als positiv gelten, also z.B. angezogen, gereizt, anreizend, attraktiv, liebreizend, angeregt, beeinflusst.

Gegenteile von verführt - Antonyme

Gegenteile, also Antonyme, von verführt sind zum Beispiel vorsichtig, aufmerksam, skeptisch, wachsam, angepasst, bieder, brav.

Auch die Antonyme kann man unterteilen in solche mit positiver Bedeutung, die für Tugenden stehen, und solche mit negativer Bedeutung. Gegenteile zu verführt mit positiver Bedeutung sind z.B. vorsichtig, aufmerksam, skeptisch, wachsam. Man kann auch sagen: Ein wichtiger Gegenpol beziehungsweise wichtige Gegenpole zu Verführung sind Vorsicht, Aufmerksamkeit, Skepsis, Wachsamkeit.

Gegenteile, Antonyme, die selbst auch wieder negative Konnotation haben oder haben können, sind unter anderem angepasst, bieder, brav.

Eigenschaften im Alphabet davor oder danach

Hier einige Eigenschaften, die im Alphabet vor oder nach verführt kommen:

Siehe auch

Wörter, die in Beziehung stehen zu Verführung und verführt

Hier findest du einige Wörter, die in Beziehung stehen zu verführt und Verführung.

Entspannung und Stressmanagement Yoga Vidya Seminare

Seminare Entspannung und Stressmanagement:

24.03.2024 - 29.03.2024 Themenwoche: Lachyoga
Tägliche Lachyogastunden entspannen und machen fröhlich und gute Laune! Als Individualgast oder auch als Seminargast kannst du in den Pausen kostenlos mitlachen und –üben. Es macht Spaß und du bekom…
Madhavi Fritscher
29.03.2024 - 01.04.2024 Thai Yoga Massage-Workshop
Sanfte Thai Yoga Sequenzen bereiten dich auf die Thai Yoga Massage vor. Du lernst verschiedene Griffe aus der Thai Yoga Massage kennen, die Akupressurpunkte zu massieren und dein Wohlbefinden zu stei…
Cornelia Surya Haag