Professionalität

Aus Yogawiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Professionalität : Was bedeutet Professionalität? Wie wird dieses Wort verwendet? Wozu ist Professionalität gut? Was sind Begriffe mit ähnlicher Bedeutung, was Begriffe mit entgegengesetzter Bedeutung zu Professionalität? Hier gleich eine Kurzdefinition: Professionalität ist ein Verhalten, eine Vorgehensweise, die sich an hohen Standards eines Berufes orientiert. Der Ausdruck Professionalität kommt vom Französischen Profession, was Beruf bedeutet. Professionalität gilt oft als ein Zeichen für Qualität:

Wenn etwas gut gemacht wird, ist das ein Zeichen hoher Professionalität. Es gibt professionelles Vorgehen in der IT, professionelles Vorgehen in Arztpraxen. Heutzutage wird manchmal auch mehr Professionalität von Yogalehrern gefordert – wobei unbestimmt ist, was denn die professionellen Standards eines Yogalehrers sein sollen. Professionalität muss auch verbunden sein mit Einfühlungsvermögen, mit Liebe – zu sich selbst und seinen Mitmenschen. Ansonsten kann Professionalität zu Kälte und überbetonte Sachzwänge führen. Manchmal lassen sich Menschen auch entmündigen, weil sie voller Bewunderung vor der Professionalität von "Profis" erstarren.

Professionalität als hilfreiche Tugend

Aus einem Vortrag von Sukadev Bretz

Professionalität kommt vom französischen Wort "profession" und profession heißt Beruf. Profession heißt, der Beruf, den man ausübt. Und professionnalisme ist eben, dass man den Beruf gemäß den Standards seines Berufes ausübt. In Deutschland heißt Professionalität, dass man etwas gut macht, dass man etwas sachlich macht, dass man etwas auch, kann man sagen, emotionsfrei macht. Man will etwas professionalisieren. Z.B. spricht man davon, dass der Beruf des "ogalehrers" sich in den letzten Jahren professionalisiert hat und dort eine gewisse Professionalität hineingegangen ist. Professionalität ist manchmal auch der Gegenpol zuEmotionalität, zu Spontanität, zu, "man weiß nicht genau wie", also Professionalität heißt irgendwo, das man Standards entwickelt. Professionalität ist eine gewisse Vorgehensweise und mit dieser Vorgehensweise macht man etwas.

Also, z.B. Professionalisierung auf dem Gebiet des Yoga würde heißen, man hat Internetseiten, die Standards entsprechen, man hat Anmeldeformulare, die Standards entsprechen, man hat Unterrichtspläne, die genau da sind, man hat Vorgehensweisen und man wird sich jetzt nicht ärgern, wenn ein Teilnehmer mal irgendwo nicht auftaucht oder sich nicht daran hält, man ist etwas weniger emotional engagiert, man ist eben professionell, das ist Professionalität.

Professionalität heißt dann eben auch, der Teilnehmer kann auch etwas erwarten, es ist weniger, dass man sagt, der Teilnehmer soll mithelfen, der Teilnehmer soll ein bisschen schauen und soll sich als Schüler fühlen, soll sich ein bisschen einstimmen auf den Lehrer, Professionalität ist irgendwo auf dem Gebiet des Yoga-Unterrichtes, dass die Beziehung zwischen Kursleiter und Kursteilnehmer eben nicht mehr das ist, was es vielleicht in weniger professionellen Rahmen war, eben Schüler und Lehrer und irgendwo ein Aufeinander-Einstimmen und mal schauen, sondern der eine ist der Anbieter, der Kursleiter, der andere ist der Klient, der Kursteilnehmer und der Kursteilnehmen kann etwas vom Kursleiter erwarten und der Kursleiter gibt einen gewissen Service und dafür bezahlt der Kursteilnehmer. Und da gibt es vorhersehbare Dinge und es folgt professionellen Standards.

Also, das heißt z.B., ein Yogalehrer ist sehr professionell, wenn ihn ein Schüler beschimpft oder sagt, "das ist nicht schön" oder "was du machst, ist unmöglich", dass der dort irgendwo ruhig und gelassen reagiert und jetzt vom Emotionalen nicht so viel betroffen ist. Jetzt kann man überlegen, ist das gut, dass es jetzt diese Professionalität auch unter Yogalehrenden gibt? War es vielleicht herzlicher noch zu Zeiten, wo das anders war, wo, wer in ein Yogazentrum gekommen ist, gewusst hat, er betritt eine andere Welt, es gilt nicht das gleiche und der Yogalehrer wird mal so drauf sein, mal so und er wird auch vom Schüler einiges erwarten und wird auch an den Schüler bestimmte Erwartungen hegen und wird auch manchmal dem Schüler eine Prüfung stellen und irgendwie hoffen, dass der Schüler sich so auf diese Weise entwickelt.

Oder ist diese Professionalisierung besser, wo das so mehr ein Service des Kursleiters an den Teilnehmer ist? Genauso ist es ja auch in Ashrams, wir haben die Professionalisierung auch des Ashrams, z.B. bei Yoga Vidya. In früheren Zeiten war es klar, wer in einen Yoga Vidya Ashram kommt, das war 1996/97, der hilft irgendwie mit, er zahlt zwar auch für seinen Aufenthalt, aber weiß, diese niedrigen Gebühren, die können unmöglich alles abdecken, also hilft man mit und schaut und wenn das Zimmer nicht so schön ist, dann hilft man halt, es mit zu streichen, und wenn der Teppich nicht so gut ist, dann hilft man mit, ihn zu saugen, und wenn die in der Küche noch nicht fertig sind, wenn das Essen eigentlich fertig sein sollte, dann stellt man halt das Essen mit raus. Und das war dann etwas sehr Herzliches.

Heute wird irgendwo erwartet, wenn die Gäste kommen, dann wollen sie das Zimmer sauber vorfinden, Yogastunden haben zu einer festen Zeit zu beginnen, zum festen Zeitpunkt aufzuhören, wenn man zurücktritt, will man vielleicht sein Geld zurückhaben, wenn storniert wird, dann gibt es eine Bearbeitungsgebühr usw., usw. Also, das alles ist Professionalität. Du siehst, wenn ich so darüber spreche, zum Teil bin ich etwas nostalgisch für die gute alte Zeit, wo all das weniger professionell war, wo es irgendwo herzlicher war, pionierhafter war, aber auch chaotischer war, unvorhersehbarer war. Und wir bewahren uns bei Yoga Vidya auch weiter ein Maß von Unprofessionalität, denn als Schüler ist man weiter eben ein Schüler, wenn man spirituell wachsen will, dann wächst man eben auch, indem man sich bemüht und Dinge, die geschehen, hinnimmt als etwas, woran man wachsen kann.

Dennoch, Yoga Vidya hat sicherlich im Vergleich zu früher eine hohe Professionalisierung erfahren, sowohl in dem Unterricht als auch in allem, was wir machen, ist eine höhere Professionalität als vorher. Und wir haben uns aber auch den Geist der Liebe und der Spontanität und der Menschlichkeit beibehalten und wir wollen das auch weiter tun. Auf der Basis einer gewissen Professionalität fällt dann auch die Menschlichkeit leichter, denn indem man bestimmte Dinge professionalisiert hat und damit bestimmte Prozeduren folgen lässt und damit weniger emotional belastet ist und damit auch weniger ständig zu entscheiden ist, auf der Basis einer gewissen Professionalität kann man dann sehr menschlich sein und auf Menschen zugehen, in den Dingen, die wichtig sind und kann besonders auch spirituell wachsen.

Vielleicht noch etwas, ich sagte, Yoga Vidya professionalisiert in vielerlei Hinsicht, aber wir sind eine spirituelle Gemeinschaft. Das heißt, wir leben in einer spirituellen Gemeinschaft, wir bekommen kein Gehalt, sondern wir leben zusammen, wir teilen zusammen, wir essen zusammen, wir wirken zusammen, ein gewisses Taschengeld gibt es auch, aber obgleich wir sicherlich sagen können, wir sind Profis auf dem Gebiet des Yoga-Unterrichtens und des Ashrams, sind wir doch keine Profis, im Sinne von, dass wir irgendetwas arbeiten, sondern wir wollen dienen, zum Guten der Welt beitragen und wir wollen das tun auf eine menschliche und herzliche Weise.

Professionalität - Antonyme und Synonyme, andere Persönlichkeitsmerkmale und Tugenden

Hier einige Anmerkungen, wie man as Persönlichkeitsmerkmal, die Eigenschaft Professionalität in Beziehung zu anderen Fähigkeiten und Verhaltensweisen sowie in Bezug auf Laster sehen kann:

Ähnliche Eigenschaften wie Professionalität - Synonyme

Ähnliche Eigenschaften wie Professionalität, also Synonyme zu Professionalität sind z.B. Problemlösungskompetenz, fachliche Kompetenz, Handlungskompetenz, Verhaltenskompetenz.

Ausgleichende Eigenschaften

Jede Eigenschaft, jede Tugend, die übertrieben wird, wird zu einer Untugend, zu einem Laster, einer nicht hilfreichen Eigenschaft. Professionalität übertrieben kann ausarten z.B. in Angeberei, Effekthascherei, Imponiergehabe, Affektiertheit. Daher braucht Professionalität als Gegenpol die Kultivierung von Einfachheit, Schlichtheit, Bescheidenheit.

Gegenteil von Professionalität - Antonyme

Zu jeder Eigenschaft gibt es ein Gegenteil. Hier Möglichkeiten für Gegenteil von Professionalität, Antonyme zu Professionalität :

Professionalität Antonyme auf einen Blick

Antonyme Professionalität sind, kurz zusammengefasst, Einfachheit, Schlichtheit, Bescheidenheit, unprofessionell, sachunkundig, stümperhaft, unkompetent.

Professionalität im Kontext von Tugendengruppen, Persönlichkeitsfaktoren und Temperamenten

Kultivierung von Professionalität

Professionalität ist ein Persönlichkeitsmerkmal, das man stärken kann, sofern man es will. Vielleicht willst du ja Professionalität stärker werden lassen in dir. Hierzu einige Tipps:

  • Nimm dir vor, eine Woche lang diese Eigenschaft der Professionalität zu kultivieren.
  • Nimm dir vor: "Während der nächsten Woche will ich die Eigenschaft, Professionalität wachsen lassen, stärker werden lassen. Ich freue mich darauf, in einer Woche ein professionellerer Mensch zu sein."
  • Tu wirklich jeden Tag etwas, was Professionalität ausdrückt. Tue jeden Tag etwas, was du sonst nicht tun würdest, was aber diese Tugend zum Ausdruck bringt.
  • Wenn du morgens aufwachst, dann sage eine Affirmation, z.B.: "Ich entwickle Professionalität."
  • Am Tag wiederhole immer wieder eine Autosuggestion, Affirmation wie z.B.: Ich bin professionell."

Affirmationen zum Thema Professionalität

Hier einige Affirmationen für mehr Professionalität. Unter dem Stichwort "Affirmation" und "Wunderaffirmationen" erfährst du mehr zu Funktion und Wirkungsweise von Affirmationen. Nicht alle unten aufgeführten Affirmationen passen - nutze diejenigen, die für dich stimmig erscheinen.

Klassische Autosuggestion für Professionalität Hier die klassische Autosuggestion:

  • Ich bin professionell.

Im Yoga verbindet man das gerne mit einem Mantra. Denn ein Mantra lässt die Affirmation stärker werden:

  • Ich bin professionell. Om Om Om.
  • Ich bin ein Professioneller, eine Professionelle OM.

Entwicklungsbezogene Affirmation für Professionalität Manche Menschen fühlen sich als Scheinheiliger oder als Heuchler, wenn sie sagen "Ich bin professionell " - und sie sind es gar nicht. Dann hilft eine entwicklungsbezogene Affirmation:

  • Ich entwickle Professionalität.
  • Ich werde professionell.
  • Jeden Tag werde ich professioneller.
  • Durch die Gnade Gottes entwickle ich jeden Tag mehr Professionalität.

Dankesaffirmation für Professionalität:

  • Ich danke dafür, dass ich jeden Tag professioneller werde.

Wunderaffirmationen Professionalität Du kannst es auch mit folgenden Affirmationen probieren:

  • Bis jetzt bin ich noch nicht sehr professionell. Und das ist auch ganz verständlich, ich habe gute Gründe dafür. Aber schon bald werde ich Professionalität entwickeln. Jeden Tag wird diese Tugend in mir stärker werden.
  • Ich freue mich darauf, bald sehr professionell zu sein.
  • Ich bin jemand, der professionell ist.

Gebet für Professionalität

Auch ein Gebet ist ein machtvolles Mittel, um eine Tugend zu kultivieren. Hier ein paar Möglichkeiten für Gebete für mehr Professionalität:

  • Lieber Gott, bitte gib mir mehr Professionalität.
  • Oh Gott, ich verehre dich. Ich bitte dich darum, dass ich ein professioneller Mensch werde.
  • Liebe Göttliche Mutter, ich danke dir. Ich danke dir dafür, dass ich jeden Tag die Tugend Professionalität mehr und mehr zum Ausdruck bringe.

Frage dich: Was müsste ich tun, um Professionalität zu entwickeln?

Du kannst dich auch fragen:

  • Was müsste ich tun, um Professionalität zu entwickeln?
  • Wie könnte ich professionell werden?
  • Lieber Gott, bitte zeige mir den Weg zu mehr Professionalität.
  • Angenommen, ich will professionell sein, wie würde ich das tun?
  • Angenommen, ich wäre professionell, wie würde sich das bemerkbar machen?
  • Angenommen, ein Wunder würde geschehen, und ich hätte morgen Professionalität kultiviert, was hätte sich geändert? Wie würde ich fühlen? Wie würde ich denken? Wie würde ich handeln? Als professioneller Mensch, wie würde ich reagieren, mit anderen kommunizieren?

Siehe auch

Eigenschaften im Alphabet vor Professionalität

Eigenschaften im Alphabet nach Professionalität

Literatur

Weblinks

Seminare

Umgang mit Burnout

07. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Achtsam Sein im Hier und Jetzt
Mit der Achtsamkeit bringst du Körper und Geist zusammen und bist ganz präsent im gegenwärtigen Augenblick. Jeder Moment ist ein kostbares Geschenk. Jeder Atemzug, jeder Schritt bringt dich nach…
Gudakesha Prof. Dr. Kurt Becker,
10. Sep 2017 - 17. Sep 2017 - Psychologische Yogatherapie bei Burnout - Yogalehrer Weiterbildung
Diese Weiterbildung für Yogalehrer und Yoga Therapeuten ermöglicht, die Burnout-Spirale zu erkennen und Menschen durch ein individuell ausgerichtetes Yoga Programm zu unterstützen.Burnout ist ei…

Yogalehrer Ausbildung

02. Jul 2017 - 07. Jul 2017 - Yogalehrer Ausbildung Intensivkurs Woche 1
Hier lernst du die Grundlagen, wie man als Yogalehrer Menschen in Yoga und Meditation unterrichtet. Woche 1 der 4-wöchigen Yogalehrer Ausbildung. Hier kannst du dann buchen, wenn du die Yogalehrer…
Rama Schwab,Sivanandadas Elgeti,
02. Jul 2017 - 09. Jul 2017 - Hormon Yoga Lehrer/in Ausbildung Intensivwoche
Möchtest du als Yogalehrer/in eine Ausbildung in Hormon Yoga besuchen, um selber Hormon Yoga unterrichten zu können? Mit Hormon Yoga werden die körperlichen, geistig-seelischen und energetischen…
Amba Popiel-Hoffmann,Shivapriya Große-Lohmann,